Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Sie sehen den Datensatz 624 von insgesamt 810.

K.F. beglaubigt den Konstanzer Dompropst Thomas (Prelager) von Cilli als seinen nuncius et orator am Hl. Stuhl. Dort soll dieser u.a. Papst Sixtus IV. um die Genehmigung einer Supplik bitten, derzufolge der K. für sich und für dreißig Personen beiderlei Geschlechts das Recht zur Wahl eines Beichtvaters erhält und dasselbe Recht Hz. Maximilian von Österreich und Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg samt je sechs von ihnen zu bestimmenden Personen der Erzbistümer Mainz und Salzburg zugestanden wird.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus einem mit fiat-Vermerken Papst Sixtus' IV. versehenen Vidimus der von Thomas von Cilli unterschriebenen und mit aufgedrücktem Siegel besiegelten Original-Supplik von pridie idus julii 1475 (Juli 14) durch den Notar Matthias Horn im LA Bad.-Württ., HStA Stuttgart (Sign. A 602 Nr. 289). Lit.: Zu K.F. Gesandtschaftskontakten zu Papst und Kurie allgemein s. Heinig, Römisch-deutscher Herrscherhof, zu dem Gesandten selbst Ders., Friedrich III., bes. S. 612-618. Zum konkreten Anlaß s. Göller, Konstanzer Bistumsstreit.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 23 n. 621, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-07-14_1_0_13_23_0_624_621
(Abgerufen am 22.04.2021).