Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Sie sehen den Datensatz 607 von insgesamt 810.

K.F. ernennt Bf. Ortlieb von Chur und Gf. Haug von Montfort (- Tettnang) zu ksl. Anwälten mit dem Auftrag, mit Fürsten, Gff. Herren, Rittern, Knechten und anderen (wohl: in Schwaben) über die Erfüllung des auf dem Regensburger Tag beschlossenen Anschlags zum herzuge gegen die Türken1 zu verhandeln.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus dem im LA Bad.-Württ., HStA Stuttgart (Bestellsignatur: A 602, Nr. 4325), Org., Pap., rücks. aufgedr. (Verschl.-) S (zerstört) überlieferten Schreiben vom zinstag nach sant Michels tag 1471 (Okt. 1), mit welchem die ksl. Anwälte Gf. Ulrich V. von Württemberg zu einem Tag nach Konstanz uff dornstag vor sant Sÿmon und Judastage (Okt. 24) zunacht an der herberg einluden (danach zitiert).

Kommentar

Zur Durchsetzung der Türkenkriegs-Beschlüsse ernannte der K. am 30. Otober 1471 von Wien aus (weitere?) regionale Bevollmächtigte: Vom Bistum Basel rheinabwärts bis in das Erzstift Trier sollten Bf. Johann von Basel und Gf. Jos Niclas von Zollern zuständig sein (s. Regg.F.III. H. 9 n. 226), für Franken Bf. Wilhelm von Eichstätt und Abt Georg von Kaisheim in Verbindung mit Bf. Rudolf von Würzburg (s. Regg.F.III. H. 10 n. 335f.).

Anmerkungen

  1. 1Siehe RTA 22,2 S. Nr. 118-123 und unsere n. 601.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 23 n. 604, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1471-10-01_1_0_13_23_0_607_604
(Abgerufen am 21.10.2020).