Regestendatenbank - 188.480 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Sie sehen den Datensatz 569 von insgesamt 810.

K.F. lädt alle Reichsuntertanen angesichts eines von den Türken geplanten Sommerfeldzugs gegen Ungarn zum 15. Juni zu einem Tag nach Nürnberg.

Überlieferung/Literatur

Orgg. und Kopien im bearbeitete Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus der an die Eidgenossen gerichteten Ermahnung der auf dem Tag zu Nürnberg versammelten Fürsten vom 11. Aug. 1467, Hz. Sigmund von Österreich nicht unter Bruch des fünfzehnjährigen Friedens zu bekriegen, die als Kop. pap. überliefert ist im LA Bad.- Württ., HStA Stuttgart (Sign. A 602, Nr. 14900) (15. Jh.). Reg.: Ein ausführliches Reg. (aufgrund der Frankfurter Überlieferung) bieten die Regg.F.III. H. 4 n. 431; vgl. auch ebd. n. 432f. sowie dass. H. 7 n. 251; H. 10 n. 271f.; H. 15 n. 212; H. 16 n. 81.

Kommentar

Zu diesem zweiten Nürnberger Reichstag binnen kurzer Zeit, zu dem der K. einzelne Herrschaftsträger namentlich einlud und auf dem er sich durch Bf. Ulrich von Passau, Hz. Sigmund von Tirol, Ulrich von Grafenegg und den Marschall von Pappenheim vertreten ließ, s.Chmel n. 5056 mit Angabe der Abschiede und ConclusaActen bei Müller, Reichstags-Theatrum I, 273-290 und – teils divergent – Bachmann, Reichsgeschichte II S. 91-98. Eine umfassende Dokumentation bietet Annas, Hoftag, Bd. 2: Verzeichnis deutscher Reichsversammlungen S. 436-442. Lichnowsky, LB 7 Nr. 1186 bietet die o.g. Intervention namentlich genannter Fürsten bei den Eidgenossen.

Anmerkungen

  1. 1Das Datum nach den genannten Regg.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 23 n. 566, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1467-02-20_1_0_13_23_0_569_566
(Abgerufen am 30.03.2020).