Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Sie sehen den Datensatz 563 von insgesamt 810.

K.F. lädt die Augsburger Ratsherren Andreas Frickinger1, Heinrich Langenmantel, Leonhard Langenmantel gen. Radauer2, Sigmund Gossembrot, Hartmann Langenmantel, Ludwig Hörlin (Hörnlin), Jörg Hofmair und dessen Vater Ulrich, Georg Onsorg (Ansorg) und Ulrich Schwarz aufgrund einer Klage Burggraf Michaels von Maidburg, sie hätten sich mannigfache Veruntreuungen zuschulden kommen sowie ihre Mitbürger Hans Feder und Heinrich Keller unter Verletzung der ksl. Freiung (beim Bistum Augsburg) bzw. des ksl. Geleits gefangennehmen und hinrichten lassen, zu rechtlicher Verantwortung vor sich.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus der umfangreichen, an alle Kgg., Kff., Fürsten, Gff., Freiherren, Rittermäßigen und sonstigen Reichsuntertanen gerichteten undatierten Klageschrift Bggf. Michaels von Maidburg, Gf. zu Hardegg, welche als Abschrift überliefert ist im LA Bad.-Württ., HStA Stuttgart (Sign. A 602, Nr. 6267), Pap. (15. Jh.).

Kommentar

In seiner Klageschrift führt Maidburg aus, daß er auf ksl. Befehl3 als ksl. Anwalt von Reichs wegen Klage gegen die von Augsburg erhoben habe, weil sie sich zahlreicher Vergehen gg. die Ordnungen und Rechte von Stadt und Reich sowie gg. die ksl. Obrigkeit schuldig gemacht hätten. Die Vergehen der o.a., als ungetrew ambtleut des Reichs bezeichneten Ratsherren reichen bis ins Jahr 1458 zurück (s. oben nn. 103f.) und werden detailliert geschildert.

Anmerkungen

  1. 1Siehe zu ihm oben n. 551 mit Anm. 1.
  2. 2Siehe auch die Annotation zu n. 557.
  3. 3Siehe das vorige Regest.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 23 n. 560, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1466-00-00_6_0_13_23_0_563_560
(Abgerufen am 18.11.2019).