Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Sie sehen die Regesten 501 bis 550 von insgesamt 810

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 498

[1462 etwa Juni 4], [–]

K.F. desgleichen an die Stadt Lauden (wohl: Lauban).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 499

[1462 etwa Juni 4], [–]

K.F. desgleichen an die Stadt Görlitz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 500

[1462 etwa Juni 4], [–]

K.F. desgleichen an die Stadt Bautzen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 501

[1462 etwa Juni 4], [–]

K.F. desgleichen an die Stadt Kamenz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 502

[1462 etwa Juni 4], [–]

K.F. schreibt an die ksl. Hauptleute wegen derer von Eichstätt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 503

[1462 etwa Juni 4], [–]

K.F. schreibt an die ksl. Hauptleute wegen der Nürnberger und überschickt eine Abschrift seines Briefes an diese1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 504

[1462 etwa Juni 4], [–]

K.F. schreibt an die Stadt Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 505

[1462 vor Juni 6], [–]

K.F. gebietet den Brüdern Haug und Ulrich, Gff. von Montfort (-Tettnang), den ksl. Hauptleuten Mgf. Albrecht von Brandenburg und Mgf. Karl (I.) von Baden sowie Gf. Ulrich (V.) von Württemberg zu gehorchen und Hilfe zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 506

[1462 vor Juni 6], [–]

K.F. desgleichen an Gf. Johann von Werdenberg (-Heiligenberg).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 507

[1462 vor Juni 15], [–]1

K.F. schreibt seinem Hauptmann Mgf. Albrecht von Brandenburg mit der Bitte um unverzügliche Antwort einen langen Brief. Diesem beigelegt sind nicht nur Abschriften brieflicher Beschwerden des Pfgf. (Friedrich) bei Rhein über Gf. Ulrich (V.) von Württemberg und Mgf. Karl (I. von Baden), des ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 508

[1462 vor Juni 15], [–]1

K.F. teilt Pfgf. Friedrich bei Rhein mit, es sei ihm unlidlich, dessen Mutwillen, Unrecht, Ungehorsam und widderwerken zu gedulden. Wenn er jetzt daran gehe, ihn zu Recht und Gehorsam sowie zu abtragk, wandel und kerung zu bringen, dann habe der Pfgf. sich dies selbst zuzuschreiben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 509

1462 Juni 21, Graz

K.F. verleiht seinem Schwager Gf. Eberhard (V.) von Württemberg aufgrund eines Ersuchens von dessen erber botschafft und in Anerkennung von dessen täglichen Leistungen für K. und Reich mit wohlbedachtem Mut, gutem Rat und aus rechtem Wissen alle Reichslehen, die Eberhard von seinem Vater Gf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 510

1462 Juni 21, Graz

K.F. hält Gf. Ulrich von Montfort (-Tettnang) vor, den ihm (K.F.) zustehenden Teil der Erträgnisse des Zolls zu Eglofs, den Ulrich mit seiner erlaubnuss erhebe, etlich jare verganng(e)n nicht entrichtet zu haben. Er befiehlt ihm deshalb, was sich desselben zols, so uns biß auff datum ditz...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 511

1462 Juni 21, Graz

K.F. befiehlt1 dem Hauptmann und der Ritterschaft der Gesellschaft mit St. Jörgenschild in Schwaben unter Androhung schwerster Strafen, seine mehrmaligen2 Mandate nicht länger zu mißachten und seinen Hauptleuten unverzüglich gegen die Ungehorsamen und Widerwärtigen von Kaiser und Reich zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 512

1462 Juni 21, Graz

K.F. desgleichen an den Hauptmann und die Ritterschaft der Gesellschaft mit St. Jörgenschild an der Donau.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 513

1462 Juni 21, Graz

K.F. desgleichen an die Gesellschaft mit St. Jörgenschild im Hegau.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 514

1462 Juni 21, Graz

K.F. weist Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt (am Main) an, die am kommenden sannt Martins tag (Nov. 11) fällige gewöhnliche Stadtsteuer an seiner Statt seinem Schwager Graf Ulrich (V.) von Württemberg oder seiner gewissen botschafft auszuhändigen, und quittiert ihnen mit diesem Brief...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 515

1462 Juni 22, Graz

K.F. erlaubt seinem Schwager Gf. Ulrich (V.) von Württemberg wissenntlich in crafft dicz briefs, die derzeit den Truchsessen von Waldburg verpfändete Landvogtei in Schwaben gegen Entrichtung des Pfandschillings an sich zu lösen und hernach mit allen Zugehörungen und Rechten ganz so inne zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 516

[1462 etwa Juni 22], [–]

K.F. urkundet bzgl. des Wittums der Gräfin (doch wohl: Margarete von Savoyen, Gemahlin Gf. Ulrichs V. von Württemberg).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 517

[1462 etwa Juni 22], [–]

K.F. urkundet bzgl. derer (doch wohl: Gff.) von Helfenstein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 518

1462 Juni 22, Graz

K.F. fordert Bürgermeister, Landammänner und Räte der Städte und Länder der gemeinen Eidgenossen auf, seinen Hilfsersuchen gegen Hz. Ludwig (IX.) von Bayern (-Landshut) und andere Feinde von K. und Reich, die ihnen von seinen Hauptleuten übermittelt werden, sowie deren eigenen Anweisungen zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 519

[1462 Juli 18], [–]

K.F. schreibt an Mgf. Albrecht von Brandenburg und (wohl:) Gf. Sigmund von Hohenberg wegen der Seckenheimer Niederlage und der Gefangenschaft der ksl. Hauptleute.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 520

1462 Juli 19, Graz

K.F. bestätigt einem edlen, lieben Getreuen [möglicherweise: Gf. Sigmund von Hohenberg]1 den Empfang dessen Anschreibens einschließlich abschriftlich beigefügter Schreiben Mgf. Albrechts (von Brandenburg) und teilt ihm mit, daß er (K.F.) seine erbere botschafft(e)n hinuff zu dem Tag2...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 521

[1462 etwa Juli 19], [–]

K.F. berichtet dem Papst (Pius II.) über die Seckenheimer Niederlage und die Gefangennahme der ksl. Hauptleute sowie des Elekten Georg von Metz durch Pfgf. Friedrich bei Rhein und bittet um Unterstützung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 522

[1462 etwa Juli 19], [–]

K.F. desgleichen an Mgf. Friedrich von Brandenburg1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 523

[1462 etwa Juli 19], [–]

K.F. fordert seinen Hauptmann Mgf. Albrecht von Brandenburg auf, den Kampf in Anbetracht der Seckenheimer Niederlage und der Gefangennahme der beiden anderen ksl. Hauptleute sowie des Elekten Georg von Metz durch Pfgf. Friedrich bei Rhein fortzusetzen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 524

1462 Juli 21, Graz

K.F. versichert den Räten sowie den adeligen und den städtischen Untersassen Gf. Ulrichs (V.) von Württemberg, daß ihm die gevengknuß und geschichte des Elekten Georg von Metz und dessen Bruders Mgf. Karl (I.) von Baden sowie Gf. Ulrichs (V.) von Württemberg von hertzen und in trewen leyd tue1....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 525

1462 Juli 21, Graz

K.F. antwortet Kg. Ludwig (XI.) von Frankreich, fratri et consanguineo n(ost)ro carissimo, voller Freude auf dessen Brief1, welcher von Aufrichtigkeit und Treue künde (sinceritatem et fidem nunciantes), und dankt ihm für die Versicherungen seiner Freundschaft. Leider könne er ihm nicht, wie er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 526

1462 Juli 21, Graz

K.F. benachrichtigt Hz. Philipp (den Guten) von Burgund durch die Übersendung von Abschriften davon, daß er Kg. Ludwig (XI.) von Frankreich in der gewohnten Großmütigkeit der ksl. Majestät für dessen Freundschaftserbietung gedankt1 und zugleich gebeten habe, zur Befreiung derjenigen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 527

[1462 etwa Juli 21], [–]

K.F. fordert den zum Eb. von Trier erwählten und bestätigten Johann (Mgf. von Baden) auf, gemeinsam mit Mgf. Albrecht von Brandenburg sowie anderen geistlichen und weltlichen mitgewandten aus Adel und Städten Hilfe zur Bewahrung der Lande Gf. Ulrichs (V.) von Württemberg und zum Widerstand...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 528

[1462 etwa Juli 21], [–]

K.F. desgleichen an Pfgf. Ludwig von (Zweibrücken-) Veldenz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 529

[1462 etwa Juli 21], [–]

K.F. desgleichen an Mgf. Markus von Baden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 530

[1462 etwa Juli 21], [–]

K.F. desgleichen an Gf. Eberhard (V.) von Württemberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 531

[1462 etwa Juli 21], [–]

K.F. desgleichen an die Städte Augsburg, Ulm und ihre mitgewandten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 532

1462 September 13, Wien

K.F. teilt seinem Schwager und Hauptmann (Mgf. Albrecht von Brandenburg)1 mit, daß der (Bf. Ulrich) von Gurk ihm yetz eine Abschrift des anstannds zugeschickt habe, der in Nürnberg2 zwischen ihm (Albrecht) und andern unnser(n) mitgewannt(e)n auf der einen und Hz. Ludwig (IX.) von Bayern...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 533

1462 September 13, Wien

K.F. weist alle Kff. Fürsten, Gff. Freiherren, Ritter, Knechte und Städte, welche ihm und dem Reich verwand und zu helfen verpflichtet seien, darauf hin, daß unnder annderm yetz zu Nürnberg ein fridlicher anstannd1 zwischen ihm selbst und Hz. Albrecht (VI.) von Österreich fůrgenomen worden sei,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 534

1462 Oktober 6, Wien

K.F. bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Mainz eindringlich, 500 fl.rh. von seinem und des Reiches dortigen (Rhein-) Zoll gegen Aushändigung der ksl. Quittung an die Statthalter seines Schwagers Gf. Ulrich (V.) von Württemberg oder deren Botschaft zu zahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 535

[1462 Oktober 6], [Wien]1

K.F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Mainz die Zahlung von 500 fl.rh. aus seinem und des Reiches dortigen (Rhein-) Zoll an die Statthalter Gf. Ulrichs (V.) von Württemberg oder deren Botschaft.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 536

1462 Oktober 6, Wien

K.F. weist Bürgermeister und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber an, die am kommenden sannt Martins tag (Nov. 11) fällige gewöhnliche Stadtsteuer gegen Aushändigung der ksl. Quittung an die Statthalter seines Schwagers Gf. Ulrich (V.) von Württemberg oder deren Botschaft zu zahlen, und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 537

[1462 Oktober 6], [Wien]

K.F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber die Zahlung der am kommenden sannt Martins tag (Nov. 11) fälligen gewöhnlichen Stadtsteuer an die Statthalter Gf. Ulrichs (V.) von Württemberg oder deren Botschaft.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 538

1462 Oktober 13, Wien

K.F. teilt dem Stiftspropst1 Johann von Ellwangen und dem Abt N.2 des Klosters Murrhardt mit, daß Gf. Ulrich (V.) von Württemberg, uns(er) lieber oheim, swager und haubtman, vor einiger Zeit durch verhengnuß Gottes des Almechtig(e)n oder villeicht der mißvale des geluegkes im Gehorsam des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 539

1462 Oktober 13, Wien

K.F. teilt dem Hofrichter Gf. Johann von Sulz und den Urteilern des Hofgerichts zu Rottweil mit, daß die Ritterschaft und andere Untertanen Gf. Ulrichs (V.) von Württemberg, seines durch verhengnus des allmechtigen Gottes oder villeicht der misfalle des glückhs in die Hand seiner Feinde...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 540

[1462 Oktober 16/17 – Dez. 3/4], [Wien]

K.F. fordert Hilfe, weil er in der Wiener Burg von den aufständischen Wienern und dann auch von seinem Bruder Ehz. Albrecht VI. belagert werde1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 541

1463 April 22, Wiener Neustadt

K.F. befreit Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg und dessen männliche Leibeserben bezüglich aller Leib und Gut betreffenden Klagen von allen Land-, Hof-, Stadt- und sonstigen Gerichten. Stattdessen bestimmt er aus ksl. Machtvollkommenheit in Kraft dieses Briefs, daß sie vor niemand anderem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 542

1463 Mai 22, Wiener Neustadt

K.F. wirft den im hl. Reich wohnhaften und ansässigen Juden und Jüdinnen aufgrund einer ihm namens Mgf. Albrechts (Achilles) von Brandenburg vorgebrachten Klage vor, diesem ihre gewöhnlichen Judensteuern, die schaczung und den Goldenen Opferpfennig nicht entrichtet zu haben, die er (K.F.) dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 543

[Vor 1463 Juni/Juli], [–]

K.F. ernennt Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg zu seinem Kammerrichter1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 544

[1463 wohl Juni], [–]

K.F. ordnet Hartung (Molitoris) von Kappel, seinen Rat und Fiskalprokurator, zu Verhandlungen an die Kurie Papst Pius' II. nach Rom ab.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 545

[1463 Juni/Juli], [–]

K.F. setzt sich beim Papst (Pius II.) für die Bepfründung Gf. Heinrichs von Württemberg, des Sohnes Gf. Ulrichs V. ein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 546

1464 Februar 28, Wiener Neustadt

K.F. teilt seinem swager1 Gf. Ulrich (V.) von Württemberg mit, daß ihn der Papst (Pius II.) aufgefordert habe2, im Reich zum Kreuzzug gegen den tyrannisch Turck aufzurufen, welcher in Griechenland, Ungarn, Bosnien, Kroatien, Dalmatien (zu Kriechen, zu Hungern, zu Bossen, zu Crabatten, zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 23 n. 547

[1465 vor März 11], [–]

K.F. schickt die bei ihm gewesenen Räte Mgf. Albrechts von Brandenburg und Gf. Ulrichs V. von Württemberg zurück mit dem Auftrag, ihren Herren sowie Mgf. Karl von Baden und Gf. Eberhard V. von Württemberg seine Erwägungen bzgl. der Aufrichtung eines gemeinen friden(s) der lannde und anderes zu...

Details