Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 23

Sie sehen den Datensatz 23 von insgesamt 810.

Kg.F. für sich und seinen lieben vettern Hz. Sigmund (von Österreich-Tirol) sowie für ihre Erben gewährt Gf. Ulrich (V.) von Württemberg wissentlich in krafft des briefs widerruflich die besondere Gnade, ausschließlich persönlich oder durch die Seinen und wem er das verrer v(er)gunnen will, in unserm und unsers hauss Osterreich zu der Herrschaft Hohenberg gehörigen Forst und Wald allerlay wildpret freilich ze jagen, und zwar mit allen Rechten und Gewohnheiten des früheren Inhabers Jost von Hornstein. Er verfügt, daß Ulrich den Forst mit dem geraide getreu innehaben und dem Haus Österreich keinerlei Rechte daran entziehen lassen oder selbst an sich bringen soll, und verbietet allen seinen Untertanen und Getreuen, diese Rechte des Württembergers zu beeinträchtigen.

Originaldatierung:
An dem suntag, als man singt Oculi in der vasten.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im LA Bad.-Württ., HStA Stuttgart (Sign. Best. A 602, Nr. 4823), Perg., rotes S 12 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 13 rücks. eingedrückt an Ps. Reg.: WR n. 4823. Lit.: Fritz, Ulrich der Vielgeliebte S. 70; s. auch Quellen zur Verwaltungs- und Wirtschaftsgeschichte der Grafschaft Hohenberg (1953/59).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 23 n. 23, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-03-15_1_0_13_23_0_23_23
(Abgerufen am 20.04.2019).