Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 22

Sie sehen den Datensatz 18 von insgesamt 290.

K.F. erlaubt Alex Stromberger, Pfarrer zu Neunkirchen, und dessen Nachfolgern von sundern gnaden, wie seit alters her üblich einen Bäcker auf ihrem grunt zu halten, der ihnen nach alter Gewohnheit jährlich 40 Pf. von dem pekhenrecht dienen, sich mit dem Brotbacken und auch sonst gehorsam verhalten und zudem von dem 3 Pfd. Pf. betragenden Zins, den die Bäcker des Marktes jährlich an K.F.s Gericht zu Neunkirchen abzugeben verpflichtet sind, befreit sein soll, was schon ettlich jarher nicht mehr der Fall war. Der Kaiser verpflichtet Stromberger, in der Pfarrkirche an den sechs unser lieben Frawn tegen1 abgesehen von den gewöhnlichen an diesen Tagen stattfindenden Messen jeweils eine besondere Messe zu Ehren unser lieben frawn und zu seinem (K.F.s) Seelenheil abzuhalten, und befiehlt Richter, Rat und Bürgern von Neunkirchen die Beachtung dieses Privilegs.

Originaldatierung:
An sand Philipp und sand Jacobs tag der heiligen zweliffpoten.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.p.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1464 V I), Perg., S an Ps. ab und verloren (nur Einschnitt sichtbar)2. Lit.: zur Person Strombergers Heinig, Friedrich III./1 S. 463f. Anm. 1477.

Anmerkungen

  1. 1Dabei handelt es sich um Mariä Lichtmeß (Februar 2), Mariä Verkündigung (März 25), Mariä Heimsuchung (Juli 2), Mariä Himmelfahrt (August 15), Mariä Geburt (September 8) und Mariä Empfängnis (Dezember 8).
  2. 2Siehe dazu auch den entsprechenden Revers Strombergers, genannt im Reversverzeichnis der ksl. Kanzlei von 1464 August 27, gedruckt bei Chmel n. 4103.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 22 n. 18, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1464-05-01_1_0_13_22_0_18_18
(Abgerufen am 20.02.2020).