Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 22

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 290

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 151

[Vor 1466 Dezember 21], [–]

K.F. nimmt Eustach Frodnacher, der zu seinem Unwillen und entgegen seinem Verbot bei Mauthausen a. d. Donau einen Aufschlag eingehoben habe, unter der Bedingung wieder in seine Gnade auf1, den Aufschlag künftig nicht mehr einzunehmen, und verpflichtet Eustach, sich ihm als Herrn und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 152

[Vor 1466 Dezember 28], [–]1

K.F. übergibt Ruprecht Kreuzer Schloß Rauhenstein, das vormals K.F.s. ungehorsamem Feind Wilhelm von Puchheim2 gehört und das der Kaiser in seine Gewalt gebracht hat, pflegweise um eine Summe von 200 fl. ung. Der Kaiser verpflichtet Kreuzer und dessen Erben, das Schloß Rauhenstein mit den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 153

1467 Januar 7, Graz

K.F. belehnt Hertnid von Puchheim, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit dessen ererbten Lehen aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich, namentlich mit der Feste und der Stadt Litschau, der Feste Illmau mit dem dazugehörigen Dorf, der Feste...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 154

1467 Januar 7, Graz

K.F. fällt einen Spruch und eine Entscheidung im krieg und der vehde zwischen seinem Rat Gf. Johann von Montfort einerseits und Niklas Gribinger und dessen Bruder Bernhard, dessen sich Niklas annymbt, Oswald und Wilhelm Gresl andererseits sowie allen ihren Helfern und zugewonten, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 155

1467 Januar 12, Leoben

K.F. nimmt Hans Judel, Bürger zu Voitsberg, von sundern gnaden mit dessen Hab und Gut in seinen Schutz und Schirm und bestimmt, daß Hans von niemandem wider recht gedrungen noch beswert werden darf und daß sich jeder, der gegen Hans zesprechen hat, vor ihm (K.F.) oder seinem Bevollmächtigten zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 156

1467 Januar 27, Linz

K.F. bestätigt dem Prior und dem Konvent der Kartause Gaming, wissenntlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sullen und mugen, zwei inserierte und ihm als Vidimus-Urkunden vorgelegte spruch und brief der verstorbenen Brüder Christian und Christoph Zinzendorfer1 über die zwischen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 157

1467 Januar 28, Linz

K.F. verleiht Christian zum See, seinem Hintersassen im Amt Irdning (Yrning), und dessen Erben von sundern gnaden ein in diesem Amt gelegenes Gut, genannt der Ameisperg, zu rechtem kauffrecht und bestimmt, daß sie es zu haws und ze veld künftig stifftlich und peulich innehaben, nutzen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 158

[Vor 1467 Februar 6], [–]

K.F. bestimmt eine Kommission in der Streitsache zwischen Hz. Sigmund von Österreich und Jörg vom Stein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 159

1467 Februar 16, Linz

K.F. verleiht Wolfgang Schallenberger als dem älteren und Lehensträger für seine Brüder Sigmund, Hans, Stefan und Martin, wissenntlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, die folgenden ererbten Güter und Einkünfte aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 160

1467 Februar 17, Linz

K.F. als Landesfürst, Stifter und Vogt nimmt den Prior und den Konvent des Gotteshauses Gaming in seine sunder gnad und in seinen Schutz und Schirm auf und bestimmt, daß Gamings von ihm bestätigte Freiheiten und das alte Herkommen von niemandem widerrechtlich geschmälert werden dürfen. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 161

1467 Februar 18, Linz

K.F. teilt Meister und Rat der Stadt Straßburg mit, daß Matern Teufel von Offenburg wegen eines am Hofgericht zu Rottweil gegen ihn und für Straßburg ergangenen Urteils gemäß eines ihm vorgebrachten instrumentz an ihn appelliert hat. Er lädt die Stadt oder deren Anwalt auf den 45. Tag bzw. den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 162

[Um 1467 Februar 18], [–]

K.F. lädt desgleichen den Kläger Matern Teufel von Offenburg zu dem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 163

[Vor 1467 Februar 20], [–]

K.F. beurkundet mittels eines Schuldbriefes in der Streitsache zwischen den beiden Nürnberger Bürgern Heinrich Koler und Hans Ortolff eine Geldschuld des letzgenannten gegenüber dem erstgenannten und lädt Ortolff vor sein Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 164

1467 Februar 20, Linz

K.F. entscheidet aus keyserlicher oberkeit und gewalt einen mit dem Datum dieser Urkunde beginnenden einjährigen Aufschub in der derzeit vor dem ksl. Kammergericht verhandelten Streitsache zwischen den Nürnberger Bürgern Heinrich Koler und Hans Ortolff. Der Kaiser teilt Bürgermeister und Rat...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 165

1467 Februar 25, Wiener Neustadt

K.F. beauftragt Melchior von Neuneck, Landkomtur der Ballei des Deutschen Ordens in Franken und Komtur von Ellingen, als Kommissar in einer Streitsache zwischen Anton Paumgartner und der Stadt Nürnberg mit der Beweisaufnahme innerhalb der kommenden 24 Wochen und 12 Tage, woraufhin dann auf dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 166

1467 Februar 25, Wiener Neustadt

K.F. beauftragt Melchior von Neuneck, Landkomtur der Ballei des Deutschen Ordens in Franken und Komtur von Ellingen, als Kommissar in der Streitsache zwischen Anton Paumgartner und der Stadt Nürnberg mit der Beweisaufnahme gemäß den in n. 165 genau angeführten Bestimmungen. Der Kaiser führt im...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 167

1467 Februar 28, Linz

K.F. verleiht Sigmund Kirchberger, wissenntlich mit dem brieff, was wir im zu recht daran leihen sullen oder mügen, folgende ererbte Güter und Einkünfte aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich, da die lehenbrieff, die dieser von den Vorfahren des Kaisers als Fürsten von Österreich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 168

1467 März 4, Linz

K.F. verleiht Jörg Khrel, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, das Burgstall bei Unterrohr (Nidern Ror) in der Hofmarch aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich, nachdem es Wolfgang Pandorfer, Bürger zu Steyr, dem Kaiser in einem offen besigelten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 169

1467 März 5, Linz

K.F. verleiht Paul Phunttner, wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, dessen ererbtes Lehen auf dem Wagram in der Pfarre St. Valentin und verfügt, daß es Paul und seine Erben nach Lehens- und Landesrecht innehaben und nutzen sollen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 170

1467 März 9, Linz

K.F. belehnt Diebold Aspan (Aschpen) als den älteren und Lehensträger seines Bruders Sigmund, wissenntlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich stammenden Gütern, von denen die Brüder einen Teil geerbt und den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 171

1467 März 14, Linz

K.F. verleiht seinem Diener Hans von Plankenstein, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, die Hälfte des Sitzes und Hofes zu Theinstetten aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich, die Wolfgang Meilersdorfer dem Kaiser in einem offen besigelten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 172

1467 März 15, Linz

K.F. verleiht seinem Diener Hans von Plankenstein, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, das Schloß und die Feste Karlsbach (Kornspach) aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich, die Wolfgang Meilersdorfer dem Kaiser in einem offen besigelten brief...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 173

1467 März 26, Aussee

K.F. verleiht Reinprecht von Wallsee, Hauptmann ob der Enns, für bisherige und künftige treue Dienste von sundern gnaden und wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, das oberste Marschallamt in Österreich und das oberste Truchsessenamt in Steier,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 174

1467 März 26, Aussee

K.F. gestattet Reinprecht von Wallsee, Hauptmann ob der Enns, von sundern gnaden für bisherige und künftige treue Dienste die Mann- und Lehenschaft, die Wolfgang von Wallsee innehatte und die ihm als Herrn und Landesfürsten nach dessen Tod angevallen sind, zu gebrauchen und die Lehen des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 175

1467 März 28, Aussee

K.F. erlaubt Reinprecht von Wallsee, Hauptmann ob der Enns, von sundern gnaden, in dessen Herrschaften und Gebieten, die in den erblichen Ländern des Kaisers liegen, Erz, mit Ausnahme von Salz und Eisenerz, nach Reinprechts Bedarf und, wie in das verlüstet, zu fördern (ze suhen und ze arbaitten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 176

1467 April 10, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Peter Playhen, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, ein zu der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich gehörendes, in der Pfarre Lasberg gelegenes Gut, genannt an der Rien, das Thomas Partzner dem Kaiser in einem offen besigelten brief...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 177

[Vor 1467 Mai 12], [–]

K.F. übergibt dem Prior Jörg von Hindperg und dem Konvent des Augustinereremitenklosters zu Wien folgende von ihm (K.F.) zu Lehen gehende Zehnte und Bergrechte, die ihm durch den Tod des Wiener Bürgers Peter Schuchler heimgefallen sind, und verfügt, daß das Kloster sie auf seine schriftliche...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 178

1467 Mai 22, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Andreas Pfleger, wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sollen und mugen, Zehnthäuser zu Albersberg in der Aschbacher Pfarre aus der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich, die Christian Pulsinger dem Kaiser mit einem offen besigelten brief aufgesandt und an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 179

[Vor 1467 Juni 15], [–]

K.F. lädt Hz. Sigmund von Österreich und andere seine und des Reichs Fürsten, Kff. Gff. Herren und Städte für den kommenden St. Veitstag (1467 Juni 15) zu einem Tag in Nürnberg, um dort über die Organisation und den Anschlag für einen Türkenzug zu beraten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 180

[Vor 1467 Juni 26], [–]

K.F. bestimmt, daß das hinterlassene Hab und Gut des verstorbenen Wolfgang von Wallsee für die Geldsumme, die dieser seinem Bruder Reinprecht von Wallsee, Hauptmann ob der Enns, und dem Kaiser schuldig geblieben ist, zur Gänze Reinprecht zu dessen und seinen (K.F.s) Handen überantwortet werden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 181

[Vor 1467 Juli 1], [–]

K.F. übergibt Veit Perl die Fürfahrt1 zu Triest bis auf Widerruf bestandsweise für eine ihm jährlich zu den Quatember-Terminen zu entrichtende Summe von 200 fl. ung.2 und verpflichtet Veit, die Leute, die die Fürfahrt zu bezahlen schuldig sind, nicht zu beschweren, sondern nach altem Herkommen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 182

1467 Juli 14, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt und erneuert, von sundern gnaden und wissentlich mit dem brief, was wir daran bestetten sullen oder mugen, Abt Laurenz und dem Konvent von (Klein-)Mariazell (Sannd Mareinczell), in der Hoffnung des im Kloster täglich abgehaltenen Gottesdienstes teilhaftig zu werden, die ihnen von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 183

1467 Juli 30, Wiener Neustadt

K.F. verleiht den Brüdern Kaspar und Martin Öder von Kaphsberg von sundern gnaden und wissenntlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, für treue Dienste einen zu der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich gehörenden in der Hürmer (Hürber) Pfarre liegenden Sitz,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 184

1467 August 18, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt von sundern gnaden und wissenntlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sullen oder mugen, das Vermächtnis der verstorbenen Anna, vormals Witwe des Wolfgang Weissenpeck, die laut eines dem Kaiser vorgelegten geschefftbriefs zwei Güter, von denen ein Vogtrecht in seine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 185

1467 August 20, Wiener Neustadt

K.F. gebietet Hz. Sigmund von Österreich aus röm.-ksl. Macht, sich bezüglich des am vergangenen sand Martinstag (1466 November 11) in Nürnberg beschlossenen Anschlages für einen Türkenzug an seiner Statt ein enntlich wissen (zu) machen und alle betroffenen in dessen Ftm. wohnhaften Fürsten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 186

1467 August 20, Wiener Neustadt

K.F. gebietet zur Durchführung des Türkenzuges einen fünfjährigen Landfrieden. Er teilt allen seinen und des Reichs Kff. geistlichen und weltlichen Fürsten, Prälaten, Gff. Freiherren, Dienstleuten, Rittern, Knechten, Städten und allen anderen Untertanen mit, daß er durch schickung getlicher...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 187

1467 August 20, Wiener Neustadt

K.F. teilt dem Kardinal Bf. Peter von Augsburg eine Information Hz. Sigmunds von Österreich mit, wonach etliche Personen den gemeinen friden, den er im Reich ausgeschriben und unter hohen und schweren Strafen geboten habe1, mißachten würden, wodurch der cristenlich zuge verhindert oder ettwas...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 188

[Vor 1467 September 1], [–]

K.F. übergibt Oswald Gresl und dessen Erben das ksl. Amt zu Marburg bestandsweise mit allen Nutzen, Renten, Zinsen und dem auch früher üblichen Zubehör für drei Jahre, die am kommenden St. Georgstag 1468 (1468 April 24)1 beginnen und am gleichen Tag des Jahres 1468 enden, um jährliche 800 Pfd....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 189

1467 September 3, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Lienhard Voit als dem älteren und Lehensträger seiner Geschwister, wissentlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, einen Hof zu Pirch im Lavanttal aus der Lehenschaft seiner Gft. Cilli, den diese von ihrem verstorbenen Vater Veit geerbt haben. Der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 190

[Vor 1467 September 16], [–]

K.F. ersucht Papst Paul II. um freies Geleit für seinen Romzug, um sein Gelübde erfüllen zu können1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 191

1467 Oktober 6, Wiener Neustadt1

K.F. dankt den Florentinern für den Erhalt ihrer Geleitsbriefe (literae vestrae salvi conductus) hinsichtlich seines Durchzuges nach Rom. Er berichtet jedoch von seinen Überlegungen, den für diesen Herbst geplanten Romzug wegen des Andenkens an seine kürzlich verstorbene Gemahlin, die Kaiserin...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 192

[Vor 1467 Oktober 13], [–]

K.F. bestimmt eine Kommission, bestehend aus Balthasar von Weißpriach, Sigmund Kreuzer und Wolfgang Gutensteiner, und befiehlt diesen, in dem wegen des Eisentransportes zwischen den Bürgern von Althofen und Obdach ausgebrochenen Streit1 die beiden Parteien zur Anhörung vor sich zu laden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 193

1467 Oktober 20, Wiener Neustadt

K.F. quittiert, daß Hz. Ludwig (IX.) von Bayern(-Landshut) ihm die Kleinodien, namentlich ain ganntz guldeins kreutz, ain klain halb guldeines kreutz und ain guldein pecher mit edlem gestain, die Hz. Ludwig von dem verstorbenen Kg. Ladislaus um eine Summe von 40.000 fl. ung. verpfändet worden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 194

1467 Oktober 22, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt die in n. 193 beschriebene Rückgabe der Kleinodien und gestattet Hz. Ludwig (IX.) von Bayern(-Landshut) und dessen Erben aus röm.-ksl. Macht zur Abzahlung der Summe von 40.000 fl. ung. von jedem Fuder Wein, der auf der Donau in Spitz ausgefürt wird, 1 fl. ung. von jedem Dreiling...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 195

1467 November 2, Wiener Neustadt

K.F. verleiht den Brüdern Hans, Heinrich und Wolfgang Herting zu Angern, wissentlich mit dem brieff, was wier in zu recht daran verleichen sullen oder mugen, Güter und Einkünfte aus der Lehenschaft des Ftm.s Österreich, die Hertnid von Puchheim und seine Frau Dorothea ihm in einem offen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 196

[Vor 1467 Dezember 11], [–]

K.F. bestätigt dem Prior und dem Konvent von Gaming die diesen von seinen Vorfahren erteilten Rechte und Freiheiten, wonach niemand sie und ihre Klosterleute in Städten, Märkten oder an anderen Orten wegen Geldforderungen, Schulden und anderer Angelegenheiten festhalten, aufhalten1 oder pfänden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 197

1467 Dezember 11, Wiener Neustadt

K.F. erteilt von sundern gnaden dem Prior und dem Konvent von Gaming, deren Nachfolgern und dem Gotteshaus die Gnade, daß künftig niemand sie und ihre Klosterleute mit ihrem Hab und Gut und in Angelegenheiten des Priors und des Konvents in Städten, Märkten, Dörfern weder zu Land noch zu Wasser...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 198

1467 Dezember 11, Wiener Neustadt

K.F. übergibt Achaz Hertenfelser, Pfleger des Schlosses Neuburg auf der Kanker, dieses Schloß pflegweise mit den Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten, Roboten und allem Zubehör bis auf Widerruf, nachdem es Achaz mit ksl. Erlaubnis um 50 Pfd. Pf. [!] (bereits) an sich gelöst und ettlich zeither...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 199

1467 Dezember 19, Wiener Neustadt

K.F. als Herr und Landesfürst bestätigt wissenntlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sullen oder mugen, der Meisterin und dem Konvent des Klosters St. Laurenz in Wien1 den Kauf von 24 Joch Acker bei Döbling und Währing, gelegen in drein velden, die ihnen die Priorin und der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 200

[Vor 1467 Dezember 25], [–]

K.F. überläßt Richter, Rat und Bürgern von Zwettl bestandsweise Stadtgericht, Ungeld, Losung und Zoll, ausgenommen sein dortiges Urbar, mit den Gerechtigkeiten und allem auch früher üblichen Zubehör für zwei ganze Jahre von den kommenden Weihnachten 14681 an bis Weihnachten 1470 um jährliche...

Details