Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 22

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 290

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 101

1466 Februar 6, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Wolfgang Hohenfurter, Bürger zu Linz (Lynntz), dessen Frau Barbara und deren Erben, wissentlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mügen, mit einer zu seiner Lehenschaft des Ftm.s Österreich gehörigen Hube zu Freindorf in der Pfarre Ansfelden, die Hans...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 102

1466 Februar 7, Wiener Neustadt

K.F. teilt dem Bürgermeister und Rat der Stadt Speyer mit, daß Heinrich Holzapfel aus Herxheim (Hergeßheim) den Hauptmann von Speyer, Hans von Weingarten, und andere ebendortige diener geklagt hatte, in deren Beisein Holzapfel und den Seinen ihr Hab und Gut zu Schönberg (Schenckberg) genomen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 103

[Vor 1466 Februar 26], [–]

K.F. befiehlt Ruprecht Windischgretzer die Abtretung der in n. 104 genannten Güter und Einkünfte bis zu dem kommenden St. Georgstag (1466 April 24)1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 104

[Vor 1466 Februar 26], [–]

K.F. verschreibt Balthasar von Teuffenbach und Wolfgang Perner von Schachen einen Hof am Münzgraben mit einer halben Wiese, genannt die Tailwisen, weiters drei Gehölze, genannt der Samler, der Haberbach und der Petersberg, fünf Huben und eine Hofstatt zu Harmsdorf (Hadmanstorff), eine Hube im F...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 105

[1466 März 5], [Wiener Neustadt]1

K.F. besiegelt ein teding und abred im Streit zwischen Ulrich von Grafenegg und Bürgermeister, Richter, Rat, Genannten und Bürgern von Wien über eine Geldsumme, die diese Ulrich schulden und von der ein Teil laut eines ksl. spruch(s) und eines geltbriefs2 bis zu den vergangenen weichnachten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 106

[1466 März 14], [Wiener Neustadt]1

K.F. bewilligt den Leuten zu Ischl und ihren Nachkommen aus sundern gnaden und wegen ires nutz und aufnemens die alleinige Inhabung des dortigen Urfahrs2. Er bestimmt, daß die Wallfahrer und andere Leute dieses Urfahr annemen und bis Gmunden fürn können, doch ohne Behinderung und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 107

[Vor 1466 März 21], [–]

K.F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichtes in einer Streitsache zwischen Konrad Benz und Hans Och, das zugunsten des letztgenannten gefällt worden ist1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 108

1466 März 21, Wiener Neustadt

K.F. teilt Konrad Benz aus Nürnberg mit, daß dieser wegen eines am Stadtgericht Nürnberg gegen ihn und für den Nürnberger Bürger Hans Och ergangenen Urteils nicht wol berufen und appelliert habe, und daß Och mittels eines ksl. urteilbrieffs durch das ksl. Kammergericht zugestanden worden sei,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 109

[Um 1466 März 21], [–]

K.F. lädt desgleichen den Kläger Hans Och zu dem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 110

1466 März 27, Wiener Neustadt

K.F. verschreibt den Brüdern Andreas und Stefan von Hohenwart, Söhne des verstorbenen Erhard von Hohenwart, auf Lebzeiten die Pflegschaft von Schloß Pölland mit 100 Pfd. Pf. mit 100 Eimern Wein Möttlinger Maßes und der gewöhnlichen 10 Pfd. Pf. hohen Burghut, die ihnen jährlich aus den Nutzen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 111

[Vor 1466 April 2], [–]

K.F. lädt Gf. Jakob von Moers und Saarwerden, Herr zu Lahr, auf Ansuchen des Konrad Reubichyus von Steinmauern vor das ksl. Kammergericht und fügt eine weitere Ladung aufgrund einer Klage Gf. Georgs d.J. von Schauenburg hinzu.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 112

[Vor 1466 April 2], [–]

K.F. lädt Andreas Röder, Amtmann zu Lahr, auf Ansuchen des Konrad Reubichyus von Steinmauern vor sein Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 113

[Vor 1466 April 2], [–]

K.F. lädt Schultheiß, Richter und Gemeinde von Altenheim und Ichenheim auf Ansuchen des Konrad Reubichyus von Steinmauern vor sein Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 114

[1466 April 12], [Wiener Neustadt]1

K.F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg in deren Streitsache mit Anton Paumgartner vor das ksl. Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 115

[Vor 1466 April 14], [–]

K.F. fordert Hz. Sigmund von Österreich auf Ansuchen des Jörg vom Stein auf, einen (Gerichts-)Tag für die Verhandlung über die von Jörg an Sigmund gestellten Forderungen zu benennen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 116

1466 April 14, Wiener Neustadt

K.F. teilt Ludwig und Hans Paulsdorfer sowie Barbara, Ehefrau des Landshuter Richters Hans Ebran, mit, daß Hans von Degenberg zu (Alt-)Nußberg gegen ein Urteil an ihn (K.F.) appelliert habe, das durch die Räte Hz. Ludwigs (IX.) von Bayern(-Landshut), laut eines gerichts und urtailbrieffs gegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 117

[Um 1466 April 14], [–]

K.F. lädt desgleichen den Kläger Hans von Degenberg zu dem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 118

[1466 April 22], [Wiener Neustadt]1

K.F. lädt Anton Paumgartner wegen dessen Geldschuld gegenüber der Stadt Nürnberg vor das ksl. Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 119

1466 April 24, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Jörg Aler als den älteren und Lehensträger für seinen Bruder Konrad, wissenntlich mit dem brief, was wir zu recht daran leihen sullen oder mügen, mit deren geerbten Gütern und Einkünften aus der Lehenschaft des Ftm.s Österreich, welche die Brüder und ihre Erben künftig mit Zubehör...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 120

1466 Juni 1, Wiener Neustadt

K.F. nimmt Hans Schmiedleiter, Bürger zu Freistadt, von sundern gnaden zu seinem Diener auf, nimmt ihn mit Hab und Gut in seinen Schutz und Schirm und bestimmt, daß er die gleichen Gnaden, Freiheiten, Rechte und guten Gewohnheiten genießen soll, die auch andere ksl. Diener von gnaden oder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 121

1466 Juni 1, Wiener Neustadt

K.F. erlaubt seinem Diener Hans Schmiedleiter, Bürger zu Freistadt, in Vordernberg und Innerberg (im Vordern und Innernpergen) seines Erzberges (Eysenertzt)1 bei Leoben (Leuben) und auch in Weyer, Eisen, Stahl, roh oder geschlagen2, und dazu noch Holz in dem wald, in den Ladestätten3 oder auf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 122

[Vor 1466 Juni 2], [–]

K.F. verleiht Albrecht Johann und dessen Erben den in der Herrschaft Starhemberg gelegenen Hof zu Dreistetten mit allem Zubehör als schützen lehen1 und verpflichtet ihn dazu2, auf seine (K.F.s) oder seines Pflegers zu Starhemberg Aufforderung mit zwei geraisigen Pferden und den zu dem Schloß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 123

1466 Juni 8, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Ruprecht, Sohn des Andreas Grasser, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, eine bei der Gail an dem Vordern Perg ob Hermagor (Sand Ermachor) zu Sand Niclas gelegene Hube, die Ruprecht von seinem verstorbenen Großvater (een) Mathes am...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 124

1466 Juni 9, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt und erneuert Eb. Bernhard (von Rohr) und dem Hochstift Salzburg aus röm.-ksl. Macht mit wolbedachtem mutte, guttem ratte seiner Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen und rechter wissen auf dessen Ersuchen die Gnaden, Freiheiten, Rechte, Handfesten, briefe und Privilegien, wie sie dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 125

[1466 Juni 25], [–]

K.F. bestätigt die Rechte der Bürger, Salzmeister und Eisenhauer von Hallstatt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 126

1466 Juni 30, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Sigmund Vorster, wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, dessen Erbe, namentlich einen zu der Lehenschaft seines Ftm.s Österreich gehörenden Hof, genannt im Ort, in der Pfarre Pfarrkirchen mit Zubehör, und verfügt, daß Vorster und seine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 127

[1466 Juli 1], [–]

K.F. belehnt Andreas Trauttmansdorffer persönlich und (als Lehensträger?) für die Söhne seines Bruders mit der Hälfte etlicher geerbter Güter, Höfe, Huben und Hofstätten aus der Lehenschaft seiner Gft. Cilli.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 128

[Vor 1466 Juli 26], [–]

K.F. beurkundet die Urteilsbriefe des Hofgerichts zu Rottweil, gemäß denen Michael von Freyberg d.Ä. dessen Frau Helena und Niklas von Waldegg erreicht haben, daß über Jörg und Bero von Rechberg und Hohenrechberg, den Ammann1, den Richter und die ganze Gemeinde von Mindelheim und Babenhausen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 129

[Vor 1466 Juli 26], [–]

K.F. beurkundet die in n. 128 angeführten Urteilsbriefe des Hofgerichts zu Rottweil. Der Kaiser gebietet allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren, Rittern, Knechten, Hauptleuten, Hofrichtern, Landrichtern, Richtern, Vitztumen, Vögten, Pflegern, Amtleuten, Bürgermeistern, Räten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 130

1466 Juli 26, Wiener Neustadt

K.F. ermahnt Hz. Sigmund, da seine ksl. gebotbriefe1 über die Einsetzung Michaels von Freyberg d.J. in die Güter der Geächteten bisher nicht befolgt worden sind, was für ihn zu nicht cleiner smehe und für den Kläger und dessen Geschwister zur Schädigung ihrer erlangten Rechte führt. Die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 131

1466 Juli 26, Wiener Neustadt

K. F. desgleichen an alle Untertanen1. Mit geringen und dementsprechenden Änderungen: Der Kaiser erwähnt mit Bezug auf seine gebotsbrieffe, daß etliche Reichsuntertanen groblich darzu geantburt haben. Er weist zusätzlich darauf hin, daß Michael von Freyberg d.J. und seine Geschwister von seinen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 132

1466 Juli 28, Wiener Neustadt

K.F. verschreibt Gf. Albrecht von Schaunberg, Propst von St. Stephan in Wien, als Ausgleich für die dem Kaiser abgetretene Propstei St. Stephan1 das Schloß Waxenberg um eine Summe von 2.000 Pfd. Pf. lanndeswerung und gestattet Albrecht, das Schloß von Heinrich von Liechtenstein und Nikolsburg2...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 133

1466 August 27, Graz

K.F. verleiht Jörg Schramph, wissenntlich mit dem brief, was wir ihm zu recht daran verleihen sullen oder mugen, eine Hube zu Gortina (Gorentein) in der Pfarre Mauthen mit Zubehör, die dessen Bruder Wolfgang dem Kaiser in einem offen besigelten brief aufgesandt und an Jörg verkauft hatte, und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 134

[1466 September 4], [–]

K.F. nimmt das Dominikanerkloster Pettau in seinen Schutz und Schirm und unterstellt es bis auf Widerruf seiner unmittelbaren Gerichtsbarkeit.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 135

[Vor 1466 September 13], [–]

K.F. erlaubt Heinrich Holfelder, Kürschner und Mitbürger zu Krems, und dessen Frau Margarethe, auf Lebenszeit das Haus innezuhaben1, das ihnen der Kremser Bürger Andreas Göttner und dessen Frau Margarethe übergeben haben, die es ihrerseits mit Erlaubnis des Kaisers in dessen (K.F.s)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 136

[Vor 1466 September 18], [–]

K.F. schreibt der Stadt Basel bezüglich der Bezahlung einer ausständigen Geldschuld Hz. Sigmunds von Österreich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 137

1466 September 18, Graz

K.F. beurkundet, daß ihm Hz. Sigmund von Österreich durch einen Sendboten hat mitteilen lassen, er könne Bürgermeister und Rat von Basel eine Geldschuld, wiewol wir im durch unser schreiben, denselben von Basel zu menigermaln, auf sein ersuchen, getan, lanngzeit fürgehalten, haben weder so...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 138

1466 September 22, Graz

K.F. dankt Hz. Sigmund dafür, daß dieser sich der in Hinblick auf Michael von Freyberg (d.J.) und dessen Geschwister ergangenen ksl. Befehle1 um der Gerechtigkeit willen gehorsam angenommen habe und diese stracks befolgen wolle, was ihm (K.F.) zu sunderm danck und wolgevallen gereiche. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 139

1466 September 24, Graz

K.F. übergibt seinem undersessen Christian Rabensteiner im Tausch für das bei dem ksl. Schloß Rabenstein gelegene Gut, genannt in der Moderlukhen, mit Zubehör, ein unterhalb des ksl. Schlosses Loschenthal gelegenes Gut, genannt am pach, auf dem derzeit Hans Putzer aufsitzt1, mit Zubehör und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 140

[Vor 1466 September 26], [–]

K.F. überläßt Stefan Schack das Amt Radkersburg bestandsweise um jährliche 700 Pfd. Pf. und zwar für zwei Jahre vom vergangenen St. Georgstag an (1466 April 24)1 bis zum St. Georgstag des Jahres 1468, in Summe folglich um 1.400 Pfd. Pf. Der Kaiser bestimmt, daß Stefan und seine Erben das Amt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 141

[Vor 1466 September 26], [–]

K.F. als Landesfürst in Steier nimmt Hans Judel, Bürger zu Voitsberg, mit Leib und Gut in seinen Schutz und Schirm.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 142

1466 September 26, Graz

K.F. teilt dem Pfarrer der Pfarrkirche in Cilli mit, daß Georg Rosenauer, rector der Pfarrkirche St. Martin in Tüchern (Dietharn), und Leonhard Bernegker, rector des Altars von St. Nicolai in der Pfarrkirche St. Daniel in Cilli in der Diözese Aquileia, ihre Benefizien gegenseitig zu tauschen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 143

1466 Oktober 8, Wiener Neustadt

K.F. verleiht aus röm.-ksl. Macht Ludwig von Gonzaga, Mgf. von Mantua, dem Verwandten des Mgf.en Johann Franz, als rechtmäßigem Erben seines ohne legitime Nachkommen verstorbenen leiblichen Bruders Alexander, und Ludwigs männlichen legitimen Erben dessen Lehen und Regalien für die Dienste, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 144

1466 Oktober 19, Graz

K.F. verschreibt Hermann Rauber das Schloß Grafenwart, das dem Kaiser nach dem Tod der Gff. von Cilli zugebüret und das Rauber von dem verstorbenen Jörg Moshaimer, der es von jenen innegehabt hatte, um 700 fl. ung. in seine Gewalt gebracht hat. Der Kaiser verfügt, daß Rauber und seine Erben das...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 145

[Vor 1466 November 13], [–]

K.F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichtes, demgemäß Sigmund von Argen geboten worden ist, an Gf. Ulrich von Montfort 100 fl. rhein. zu bezahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 146

1466 November 13, Wiener Neustadt

K.F. teilt Sigmund von Argen mit, daß wegen seines Ungehorsams in Hinblick auf ein ksl. Urteil1 dem Anwalt Gf. Ulrichs von Montfort nach Erkenntnis des ksl. Kammergerichtes am heutigen Tag seine (Sigmunds) Vorladung gestattet wurde, um ihn in des Kaisers und des Reiches Acht zu erklären. K.F....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 147

[Um 1466 November 13], [–]

K.F. lädt desgleichen den Kläger Gf. Ulrich von Montfort oder dessen Anwalt zu dem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 148

[Vor 1466 Dezember 3], [–]

K.F. bittet Papst Paul II. die Verwaltung1 der Propstei zu St. Stephan in Wien in der Passauer Diözese, die durch die Resignation Albrechts von Schaunberg vakant geworden ist, interimistisch dem dortigen Kanoniker Jodok Hausner zu übertragen2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 149

1466 Dezember 7, Graz

K.F. als Herr und Landesfürst bestätigt von sundern gnaden und wissentlich in krafft des briefs, was wir zu recht daran bestetten sullen und mügen, das Vermächtnis des Grazer Bürgers Christoph Eppishauser, in dem dieser seiner Frau Ursula sein gesamtes Hab und Gut verschrieben hat. Der Kaiser...

Details

Friedrich III.1 - [RI XIII] H. 22 n. 150

1466 Dezember 12

K.F. übergibt den Brüdern Andreas und Balthasar Wagen2 das Schloß Grafenwart satzund pflegweise mit Nutzen, Renten, Zinsen und dem anderen Zubehör um eine Summe von 700 fl. ung. um die es die beiden Hermann Rauber, der das Schloß von K.F. innegehabt hatte3, abgelöst haben. Der Kaiser verfügt,...

Details