Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 22

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 290

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 51

1465 Januar 14, Wiener Neustadt

K.F. gebietet Jakob Wider (Byder) aus Pressath, Ulrich Kastner die Lehen, die diesem zuvor mittels eines ksl. lehenbriefs übergebenen worden sind1, innerhalb von neun Tagen nach Erhalt dieses Briefes abzutreten und Kastner und auch die Bauernschaft2 daran ganz ungeert und unbekumert zu lassen....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 52

[Um 1465 Januar 14], [–]

K.F. lädt desgleichen den Kläger Ulrich Kastner zu dem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 53

1465 Januar 22, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Weikhard von Polheim, wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, dessen ererbte Lehen, genannt die Tannerlehen1, aus seiner Lehenschaft des Ftm.s Österreich und verfügt, daß Weikhard und seine Erben diese nach Lehens- und Landesrecht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 54

1465 Januar 22, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Weikhard von Polheim als dem älteren und Lehensträger seines Vetters Wolfgang1, wissenntlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, deren ererbte Feste Wartenburg aus seiner Lehenschaft des Ftm.s Österreich mit allen rechtlichen Zugehörungen. Der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 55

[Vor 1465 März 1], [–]

K.F. übergibt Hans Gensterndorfer, Vitztum zu Ortenburg, die von dem verstorbenen Ulrich Fronauer (Froner) hinterlassenen Stücke und Güter mit Zubehör mit der Verpflichtung, daß Hans, sobald er ihrer habhaft wird, 300 fl. ung. dem Kaiser oder seinen Erben zu ihren Handen entrichten soll. K.F....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 56

1465 März 4, Wiener Neustadt

K.F. verleiht von sundern gnaden und aus röm.-ksl. Machtvollkommenheit Bf. Ulrich von Passau, seinem Fürsten und röm. Kanzler, dessen Nachfolgern und dessen Hochstift mit wolbedachtem mute, gutem ratte unnser und des Reichs fürstenn graven edelnn unnd getreuwenn unnd rechter wissenn die in der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 57

1465 März 22, Wiener Neustadt

K.F. übereignet von sundern gnaden auf Bitten Hans Turners dem Abt und Konvent zu Millstatt und deren Nachfolgern je eine, der Lehenschaft seiner Gft. Ortenburg zugehörende Hube in Krieselsdorf (Kristelstorff) und in Lansach (Lanntschach), die Turner dem Kloster zuvor gegeben hatte. Der Kaiser...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 58

1465 März 30, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Dorothea, Frau des Leopold von Wulzendorf und Tochter des Andreas Smidlein, und deren Erben, wissenntlich mit dem brief, was wir ir zu recht daran verleihen sullen oder mugen, folgende von ihrem Bruder Paul Smidlein ererbte Einkünfte aus der Lehenschaft des Ftm.s Österreich: den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 59

[Vor 1465 April 1], [–]

K.F. teilt Papst Paul II. mit, daß der Propst von St. Stephan in Wien in der Passauer Diözese, Gf. Albrecht von Schaunberg, den der Kaiser aufgrund seines Patronatsrechtes in Anbetracht von Albrechts guten Fähigkeiten und Eigenschaften und der von dessen Vater (Johann) geleisteten Dienste...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 60

1465 April 4, Wiener Neustadt

K.F. als Herr und Landesfürst bestätigt von sundern gnaden dem Dechanten1 und dem Kapitel von Spital am Pyhrn, wissentlich mit dem brief, was wir zu recht daran bestetten sollen oder mugen, die Gerichte, die ihnen zuvor durch den Hauptmann ob der Enns, Wolfgang von Wallsee, mit Zustimmung durch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 61

1465 April 5, Wiener Neustadt

K.F. erlaubt der Äbtissin und dem Konvent von St. Klara in Wien von sundern gnaden und in der Hoffnung, des im Kloster täglich abgehaltenen Gottesdienstes teilhaftig zu werden, die Fischwaiden auf dem Wasser auf ewig innezuhaben, das aus der Donau durch ihre zwischen Erdberg und Ebersdorf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 62

[1465 April 6], [–]

K.F. bestätigt die dem Stift Spital am Pyhrn bereits früher erteilten allgemeinen Privilegien1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 63

1465 April 8, Wiener Neustadt

K.F. befreit aus röm.-ksl. Machtvollkommenheit Gf. Schaffried von Leiningen auf dessen Bitte und aus ander redlich ursach vom Datum dieses Briefes an für ein Jahr von allen durch das Hofgericht zu Rottweil oder andere Gerichte gegen diesen ergangenen und angestrengten achten, aberachten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 64

1465 April 8, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt und erneuert Hz. Sigmund von Österreich und dessen Nachkommen aus röm.-ksl. Machtvollkommenheit mit wolbedachtem mutte, zeitlichem ratte und rechter wissen für vergangene und künftige treue und fleißige Dienste das freie Landgericht Rankweil in Musinen1, das Sigmund und seine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 65

[1465 April 13], [Wiener Neustadt]1

K.F. gibt Oswald Eitzinger von Eitzing, Pfleger zu Drosendorf, anstelle der diesem für die Burghut verschriebenen Einkünfte aus den Nutzen und Renten der Ämter Krems und Stein sowie aus dem Hubamt in Österreich bis auf weiteren Befehl das Ungeld zu Langenlois (ergänzt nach Birk)2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 66

1465 April 13, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt den in seinem Ungeld zu Langenlois (Leubs) ansässigen und wohnhaften Bürgern und Leuten, was holden und hindersessen die sein, das Ungeld von dem Wein, den sie vom zapfen ausschenkhen, seinem Pfleger zu Drosendorf, Oswald Eitzinger von Eitzing, dem es zuvor in einem ksl. brief1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 67

1465 April 18, Wiener Neustadt

K.F. belehnt aus röm.-ksl. Macht wissentlich mit dem brieffe, was wir im dann von rechts wegen daran leihen sollen und mogen, Niklas Lanng von Riedseltz (Rietzel) für treue Dienste als (Lehens-)Träger1 für Niklas und Heinrich Gyse, die noch unmündigen Kinder seines Vorfahren Niklas Gyse (Geyse)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 68

[Vor 1465 April 26], [–]

K.F. verleiht Jörg vom Stein die Vollmacht, an seiner Statt Lehen aus der Lehenschaft des Landes ob der Enns zu verleihen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 69

1465 Mai 9, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichtes von 1465 April 23, das an seiner Statt unter dem Vorsitz des röm. Kanzlers Bf. Ulrichs von Passau1 mit unsern und den rechtgelerten und des Reichs lieben getrewenin der Angelegenheit der Appellation seines Dieners Paul Krabat gegen ein vor dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 70

1465 Mai 9, Wiener Neustadt

K.F. teilt Ruprecht Semler eine Klage Paul Krabats vor dem ksl. Kammergericht mit, wonach Semler an Krabat 138 fl. zu bezahlen schuldig sei, und gebietet ihm zugleich von gerichtzwegen, dem Inhalt des ksl. urteilbriefs1 und dem gepottbriefdes Kammergerichtes nachzukommen und Krabat die genannte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 71

1465 Mai 9, Wiener Neustadt

K.F. teilt Ruprecht Semler aus Salzburg mit, daß Paul Krabat gegen ein vor dem Stadtgericht zu Salzburg gegen ihn und für Semler gefälltes Urteil, das durch den Kardinal und Eb. von Salzburg und dessen Räte verfolgt wurde, vor dem ksl. Kammergericht erfolgreich Appellation erhoben habe,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 72

[Um 1465 Mai 9], [–]

K.F. lädt desgleichen den Kläger Paul Krabat zu dem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 73

1465 Mai 17, Wiener Neustadt

K.F. weist den Abt zu Melk oder dessen Anwälte und die Mautner zu Linz und Stein an, die Klosterfrauen zu Tulln1 an den beiden genannten Mautstellen und in Melk 14 Fuder Wein (die Donau) aufwärts in die obern lannd und abwärts ettlich tawsent weinstekhen gegen Vorweisen dieses Briefes an irrung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 74

[Vor 1465 Mai 24], [–]

K.F. überläßt Konrad Verber das Schloß Liechtenstein bei Judenburg pflegweise und das zugehörige Landgericht, das der Kaiser von Erasmus von Stubenberg gekauft hat1, mit den Nutzen, Renten, Zinsen und Gülten bestandsweise bis auf Widerruf um eine jährliche Summe von 132 Pfd. Pf. die ihm und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 75

1465 Mai 26, Wiener Neustadt

K.F. belehnt seinen Rat Hans von Spaur, Pfleger zu Starhemberg, für dessen vergangene und künftige treue Dienste am ksl. Hof, und Sigmund Pottenbrunner, von sundern gnaden und wissentlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mügen, mit einem zu seiner Lehenschaft des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 76

[Vor 1465 Mai 30], [–]

K.F. belehnt Stephan Schenk zu Uttenhofen mit dem Gericht und der Vogtei über die Dörfer Seuversholz und Weigersdorf mit allen Gerechtigkeiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 77

[Vor 1465 Juni 19], [–]

K.F. weist Jakob Praun an, Wolfgang Metschacher einen ausdienst zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 78

1465 Juni 19, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet einen zwischen Wolfgang Metschacher, Verweser zu Aussee und Pfleger zum Steinsberg, und Jakob Praun, Pfleger zu Kammer, auf seinen Befehl durch einige ksl. Räte zustande gekommenen Ausgleich. Demgemäß hatten Praun und seine herren und frewnd, was er der yetz hie ungeverlich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 79

1465 Juli 1, Wiener Neustadt

K.F. verschreibt Oswald Eitzinger von Eitzing, Pfleger zu Drosendorf1, das Ungeld zu Langenlois (Lewbs) mit allem Zubehör anstelle der Nutzen und Renten aus den ksl. Ämtern zu Krems und Stein und der aus dem Hubamt des Ftm.s Österreich bezahlten sum gelts, die ihm der Kaiser zuvor allesamt –...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 80

1465 Juli 16, Wiener Neustadt

K.F. teilt Gamareth Fronauer mit, daß er am kommenden montag nach sannd Larentzen tag (1465 August 12) einen gemeinen Landtag in Tulln einberufen hat, da das Ftm. Österreich seit langem mit swern kriegen, die ständig weytter wachsen, belastet ist, und er dies mit Hilfe, Rat und Beistand...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 81

1465 Juli 18, Wiener Neustadt

K.F. wiederholt und inseriert die von ihm mit Rat und Beistand seiner und des Reiches geistlichen und weltlichen Kff. Fürsten, Gff. Herren, Städten und anderen Getreuen zur Zeit seiner kuniclichen wirde … durch gemeines nutzes und frides willen beschlossene reformation und ordnung, die sog....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 82

1465 August 9, Wiener Neustadt

K.F. erlaubt seinem Kämmerer Friedrich von Castelbarco, die im folgenden genannten Leute und Güter im Amt Afritz um 1.500 fl. ung. von Jörg Pibriacher zu kaufen, der sie als nächster Erbe des verstorbenen Sigmund Pibriacher innehatte, welcher sie seinerseits gemäß einem brief von Gf. Ulrich von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 83

1465 August 19, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Hans Herting (zu Angern), wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleyhen sullen oder mugen, als Vormund der Brüder Veit, Hans und Bernhard, alle drei Kinder Mert Fünfkirchers, deren Erbe aus der Lehenschaft des Ftm.s Österreich, das Herting an deren Statt und zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 84

1465 August 19, Wiener Neustadt

K.F. verleiht Hans Herting zu Angern als dem älteren und Lehensträger seiner Brüder Heinrich und Wolfgang, wissennlich mit dem brieff, was wir in zu recht daran verleichen sullen oder mugen, deren Erbe aus der Lehenschaft des Ftm.s Österreich, das sie und ihre Erben nach Lehens- und Landesrecht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 85

[Vor 1465 September 4], [–]

K.F. gebietet Abt Ulrich von St. Gallen, Hz. Sigmund von Österreich in dessen Rechten in Fußach und Höchst in der Herrschaft Feldkirch unbeeinträchtigt zu lassen und seine (Ulrichs) Klagen oder Ansprüche rechtmäßig vorzubringen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 86

1465 September 4, Wiener Neustadt

K.F. teilt Abt Ulrich von St. Gallen eine Beschwerde Hz. Sigmunds von Österreich mit, da Ulrich entgegen einem ksl. Gebot versucht habe, die Leute, Gerichte und den Zwing und Bann mitsamt Gerechtigkeiten und Gewaltsamen zu Fußach und Höchst, die zu Sigmunds und des haus Osterreich Herrschaft...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 87

[Um 1465 September 4], [–]

K.F. lädt desgleichen den Kläger Hz. Sigmund von Österreich zu dem Gerichtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 88

1465 September 23, Wiener Neustadt

K.F. bestimmt aus röm.-ksl. Macht, mit wolbedachtem mutte, mit dem Rat seiner und des Reichs Fürsten und in Anbetracht seiner Bestrebungen, diese bei ihren Freiheiten und Rechten zu behalten, die zu meren und ihren zimlichen betten zu entsprechen, und auf Wunsch Hz. Sigmunds von Österreich die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 89

1465 Oktober 2, Wiener Neustadt

K.F. gebietet zahlreichen Reichsuntertanen die Beachtung der Privilegien Hz. Sigmunds von Österreich bezüglich des freien Landgerichtes Rankweil, das er diesem als röm. Kaiser in einem freiheit- und confirmacionbrief … erhebt, gefreyet und in sein gewere und alten besess erneuert und bestätigt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 90

1465 Oktober 2, Wiener Neustadt

K.F. teilt Hans Rat (Raden), Landrichter zu Rankweil, eine Beschwerde Hz. Sigmunds mit, wonach viel edel und andere Personen, über die durch Urteile des Landgerichtes Rankweil Acht und Aberacht verhängt wurden, mit ungehorsam verhertet seien und ihm (Sigmund) wegen des achtschilling(s) von ine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 91

[1465 Oktober 18], [Wiener Neustadt]1

K.F. übergibt seinem Rat Johann von Rohrbach, Freiherrn zu Neuburg am Inn, und dessen Erben, das bei dem Praghaus2 zu Wien gelegene Haus, das früher dem verstorbenen Wiener Bürger Stefan Fügenstaler gehört hatte und zunächst Hz. Albrecht (VI.) und dann als Erbe K.F. zugefallen ist, und den setz...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 92

1465 Oktober 23, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Hans Paiss als den älteren und Lehensträger seines Bruders Pankraz und für die Kinder seiner verstorbenen Vetter Erhart und Oswald Paiss, wissenntlich mit dem brief, was wir in zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit deren Erbe aus K.F.s Lehenschaft des Ftm.s Österreich,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 93

1465 November 17, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet seine Einigung mit Christoph, Abt des Klosters Millstatt, wegen etlicher dem Kloster gehörender Güter. Diese waren nur Leibgedinge des Vitztums von Ortenburg, Ulrich Fronauer, gewesen, doch hatte sie sich nach dessen Tod der verstorbene Hans Gensterndorfer, ebenfalls Vitztum von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 94

[Vor 1465 Dezember 1], [–]

K.F. überläßt Richter, Rat und Bürgern von Zwettl bestandsweise Stadtgericht, Ungeld, losung und Zoll, ausgenommen sein dortiges Urbar, mit allem Zubehör auf zwei ganze Jahre von Weihnachten des kommenden Jahres 1466 (1465 Dezember 25) an bis Weihnachten 1468 (1467 Dezember 25) um jährlich 150...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 95

[Vor 1465 Dezember 5], [–]

K.F. verleiht Jörg vom Stein die Vollmacht, an seiner Statt Lehen aus der Lehenschaft des Landes ob der Enns zu verleihen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 96

1465 Dezember 18, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Lienhard Huber, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit den von seinem verstorbenem Bruder Hans Huber ererbten Gütern und Einkünften aus der Lehenschaft des Ftm.s. Österreich, die Lienhard und seine Erben nach Lehens- und Landesrecht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 97

[Vor 1466 Januar 8], [–]

K.F. überläßt Jakob von Ernau, Pfleger zu Karlsberg und Vitztum in Kärnten, und dessen Erben Maut und Aufschlag im Kanaltal mit allen Rechten, Gerechtigkeiten, zustennden und dem Zubehör in der auch bei anderen ksl. Mautnern und Einnehmern im Kanaltal und an anderen Orten üblichen Art, und zwar...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 98

[1466 Januar 11 oder 12], [Wiener Neustadt]1

K.F. übergibt Johann Rot, Lehrer geistlicher Rechte, ksl. Protnotar und Pfarrer zu St. Georgen im Attergau, und dessen Nachfolgern als Pfarrer ein ebendortiges Gut mit der Säge, dem Urfahr2 zu Dexlbach (Tesselbach)3 und dem Zubehör zinsfrei um sein (K.F.s) und seiner Vorfahren als Fürsten von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 99

1466 Januar 13, Wiener Neustadt

K.F. befiehlt seinem Kämmerer Friedrich von Castelbarco, die Hauptmannschaft, das Schloß und die Stadt Portenau mit allen zugehörigen Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten und Gewaltsamen beginnend mit dem kommenden unserr lieben Frawn tag der lichtmess (1466 Februar 2) an seiner Statt ebenso wie die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 22 n. 100

[Um 1466 Februar 2], [–]

K.F. bestätigt mit beheltnus unser obrikeit den Entwurf (begriffe) eines (1466) Februar 2 in Ulm (durch seine Sendboten) ausgehandelten Landfriedens1, er verspricht, diesen zu schützen und schirmen, gnediger herr aller Landfriedensmitglieder zu sein, und befiehlt, in allen Angelegenheiten in...

Details