Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 21

Sie sehen den Datensatz 111 von insgesamt 124.

K.F. befiehlt Hz. F(riedrich)2 von Schlesien (-Liegnitz) unter Hinweis auf sein vormaliges Gebot3 sowie auf seine drei Mandate an die Fürsten und Einwohner in Schlesien und in der Ober- und Niederlausitz4 erneut, dem Bf. Rudolf (Hecker von Rüdesheim) von Breslau innerhalb von fünfzehn Tagen nach Erhalt dieses Schreibens nach bestem Vermögen Hilfe gegen Geord von Podiebrad und dessen Söhne zuzusagen und unverzüglich zu leisten.

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. - Kop.: Abschrift in Peter Eschenloers Geschichte der Stadt Breslau im AP Wrocław (Sign. Akta miasta Wrocławia, E 14, fol. 280v-281v), Pap. (15. Jh.). - Abschrift ebd. (Sign. Kolekcja rękopisów S. B. Klosego n. 138 S. 571-573), Pap. (18. Jh.). Druck: Peter Eschenloer's Geschichten S. 142-144; ESCHENLOER, Geschichte Stadt Breslau 2 S. 738-740. Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 1328. Lit.: THEBESIUS, Liegnitz-Brieger Piasten S. 73.

Anmerkungen

  1. 1Die Kop. nennt keine Jahreszahl, steht jedoch chronologisch zum Jahre 1468.
  2. 2Der Name ergibt sich aus n. 108, die vom Inhalt her nahezu identisch ist.
  3. 3n. 108.
  4. 4n. 106f. und n. 110.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 21 n. 111, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1468-11-13_1_0_13_21_0_111_111
(Abgerufen am 26.02.2021).