Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 21

Sie sehen den Datensatz 109 von insgesamt 124.

K.F. dankt dem päpstlichen Legaten Bf. Rudolf (Hecker von Rüdesheim) von Breslau1 für dessen Bericht über die Verhandlungen mit der polnischen Gesandtschaft, die nach der Abreise der ksl. Räte auf dem wegen der böhmischen Angelegenheit angesetzten Tag zu Olmütz geführt worden sind. Er selbst habe in der Böhmenfrage den Hofmeister unsirs sunes Kg. (Matthias) von Ungarn nach dessen vorgebrachtem Anliegen abgefertigt und nimmt Rudolfs Angebot, ihn fürderhin zu unterrichten, gern an.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Johannes, electus et confirmatus Laventinus (nach Druck).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. - Kop.: Abschrift in der Historia Wratislaviensis des Peter Eschenloer in der ehemaligen StadtB Breslau (Sign. R 591, fol. 382r), Pap. (15. Jh.), vermutlich Kriegsverlust. Nur im unten angeführten Druck überliefert. Druck: Politische Correspondenz Breslaus 2 S. 295 n. 421. Lit.: BACHMANN, Reichsgeschichte 1 S. 164-169.

Anmerkungen

  1. 1Der Brief hat die Anrede erwirdiger furste. Der Adressat ist nach dem Druck ergänzt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 21 n. 109, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1468-09-19_1_0_13_21_0_109_109
(Abgerufen am 28.02.2021).