Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 21

Sie sehen die Regesten 101 bis 124 von insgesamt 124

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 101

1464 Dezember 22, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt die Heimsteuer und Morgengabe, die Bggf. Michael von Maidburg1 seiner Gemahlin Katharina von Rosenthal auf seine österreichischen Herrschaften angewiesen hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 102

14661 Februar 24, Wiener Neustadt

K.F. ernennt seinen Rat Dr. decr. Johannes Rot, Dekan zu Passau und Protonotar der ksl. Kanzlei, sowie dessen Neffen schwesterlicherseits Paul Beer (Peher) mit Rat der Fürsten, Gff. Herren und Edlen ex certa nostra sciencia und aus ksl. Machtvollkommenheit zu lateranensischen Hofpfalzgrafen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 103

1467 August 20, Wiener Neustadt

K.F. erläßt in Anbetracht des bevorstehenden Zuges gegen die Türken einen fünfjährigen Frieden im Reich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 104

1467 Dezember 19, Wiener Neustadt

K.F. unterichtet seinen Rat Bf. Rudolf (Hecker von Rüdesheim) von Lavant über eine Mitteilung des Freiherrn Ulrich von Grafenegg, der zum Hauptmann gegen die das Ftm. Österreich bekriegenden Wilhelm von Puchheim, Stephan von Eitzing, Georg vom Stein und Georg Scheck von Wald eingesetzt worden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 105

1468 März 14, Graz

K.F. befiehlt allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Prälaten, Gff. etc. und Gemeinden in Schlesien und in der Ober- und Niederlausitz, den Anordnungen des Papstes (Paul II.) gegen den als Kg. von Böhmen abgesetzten Georg von Podiebrad sowie gegen dessen Söhne und Anhänger gehorsam zu sein.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 106

1468 April 23, Graz

K.F. teilt allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Prälaten, Gff. etc. und Gemeinden in Schlesien und in der Ober- und Niederlausitz unter Hinweis auf sein vormaliges Schreiben1 mit, daß Kg. Matthias von Ungarn, unsir lib(e)r sone2 ihn im Kampf gegen Kg. Georg von Böhmen und dessen Sohn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 107

[1468 April 23], [Graz]1

K.F. schreibt dem Rat der Stadt Breslau,2 ihn habe sein Rat Dr. Johannes Rot, Domdekan zu Breslau und Passau und römischer prothonotarius,3 unterrichtet, sie hätten diesem durch einen Boten schriftlich über Gerüchte von den Kriegen in Österreich berichtet und um Auskunft über seine (K.F.) Lage...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 108

1468 Juni 13, Graz

K.F. wirft Hz. Friedrich (I.) von Schlesien (-Liegnitz) vor, weder dem Hilfeersuchen des päpstlichen Legaten und ksl. Rates Bf. Rudolf (Hecker von Rüdesheim) von Breslau gegen den vom Papst (Pius II.) als Kg. von Böhmen abgesetzten Georg von Podiebrad und dessen Söhne, noch seinen beiden ksl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 109

1468 September 19, Graz

K.F. dankt dem päpstlichen Legaten Bf. Rudolf (Hecker von Rüdesheim) von Breslau1 für dessen Bericht über die Verhandlungen mit der polnischen Gesandtschaft, die nach der Abreise der ksl. Räte auf dem wegen der böhmischen Angelegenheit angesetzten Tag zu Olmütz geführt worden sind. Er selbst...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 110

[1468 zwischen Juni 13 und November 13]1, [-]

K.F. befiehlt allen geistlichen und weltlichen Fürsten und den anderen Einwohnern in Schlesien und in der Ober- und Niederlausitz, Georg von Podiebrad und dessen Söhne zu bekriegen und keinen Frieden mit ihnen zu schließen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 111

[1468]1 November 13, Graz

K.F. befiehlt Hz. F(riedrich)2 von Schlesien (-Liegnitz) unter Hinweis auf sein vormaliges Gebot3 sowie auf seine drei Mandate an die Fürsten und Einwohner in Schlesien und in der Ober- und Niederlausitz4 erneut, dem Bf. Rudolf (Hecker von Rüdesheim) von Breslau innerhalb von fünfzehn Tagen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 112

1470 Oktober 10, Graz

K.F. schließt mit Kg. Kasimir (IV.) von Polen einen Vertrag zur Sicherung des Friedens und zu gegenseitigem Beistand.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 113

1471 Januar 9, Graz

K.F. unterrichtet Kg. Kasimir (IV.) von Polen von dem zwischen Mgf. Friedrich (II.) von Brandenburg auf der einen, und den Hzz. Erich (II.) und Wartislaw (X.) von (Pommern-) Wolgast und Barth auf der anderen Seite wegen der Herzogtümer Pommern-Stettin, der Kaschuben und Wenden sowie des Ftm....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 114

1471 Oktober 11, Graz

K.F. verspricht Kg. Kasimir (IV.) von Polen, die 32.000 fl. ung. die patruus noster Kg. Ladislaus (von Böhmen und Ungarn) anläßlich der Heirat seiner Schwester Elisabeth mit Kasimir als Heiratsgut auf das Hzm. Österreich angewiesen hatte und die noch nicht entrichtet worden sind, innerhalb...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 115

[1472]1 Juli -, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt Marco (Barbo), dem päpstlichen Legaten und Patriarchen von Aquileja,2 den Erhalt von dessen Schreiben, durch welches ihm klar geworden sei, wie sehr Kg. Matthias von Ungarn bedrängt und von den Seinen verlassen wurde. Er verwahrt sich gegen die Behauptung, daß er der eigentliche...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 116

1474 März 13, Nürnberg

K.F. und Kg. Kasimir (IV.) von Polen schließen ein Bündnis gegen Kg. Matthias von Ungarn. Darin verspricht Kasimir unter anderem, ad proximum festum sancti Johannis Baptiste (24. Juni) oder auch früher Matthias anzugreifen und persönlich ad festum sancti Jacobi proxime futurum (25. Juli) im...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 117

1474 Juli 6, Augsburg

K.F. und Kg. Kasimir (IV.) von Polen erneuern ihr Bündnis1 gegen Kg. Matthias von Ungarn in modifizierter Form und mit der zusätzlichen Bestimmung, daß sich ihre beiden Heere an dem Ort vereinigen sollen, den sie bei ihrer ersten Zusammenkunft vereinbart hatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 118

1474 Dezember 30, Köln

K.F. erhebt die Brüder Wilke und Hans Blankenfelde1 in den Adelsstand.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 119

1477 Juni 14, Wien

K.F. befiehlt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Breslau, Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen getreu und gehorsam zu sein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 120

1477 Juni 24, Wien

K.F. befiehlt den Räten der Stadt Görlitz und der anderen Sechsstädte unter Hinweis auf ihre dem Kgr. Böhmen geleisteten Eide, Kg. Wladislaw (II.) gehorsam zu sein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 121

1477 Dezember 2, Gmunden

K.F. befiehlt der Stadt Breslau1 unter Hinweis auf ihre Pflichten gegenüber der Krone und dem Kgr. Böhmen sowie unter Androhung seiner Ungnade und des Verlustes aller von K. Reich und Böhmen herrührenden Privilegien aus ksl. Machtvollkommenheit, Kg. Matthias von Ungarn nach dessen Belehnung2...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 122

1481 Juli 6, Wien

K.F. belehnt Valentin Hoheneck von Breitenbruck und dessen Erben wissentlich mit den von seinem Vater ererbten, vom Ftm. Österreich zu Lehen rührenden Gütern, namentlich mit einem Gut zu Regnleben, einem Gut in der Zaucha, einem Gut im Puchach, die alle drei in der Haidershofener (Hederstorffer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 123

1485 April 14, Linz

K.F. verleiht Hans Rindfleisch und dessen Brüdern einen Wappenbrief.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 21 n. 124

1491 Dezember 11, Linz

K.F. schreibt den Freigrafen und Freischöffen in Westfalen und namentlich denen zu Brackel, Kg. Wladislaw (II.) von Böhmen habe ihn unterrichtet, daß sie ungeachtet der dem Kgr. Böhmen von römischen Kaisern und Kgg. zugestandenen Exemtion seiner Untertanen von fremden Gerichten auf Veranlassung...

Details