Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 21

Sie sehen den Datensatz 26 von insgesamt 124.

Kg.F. bestätigt den Ratmannen der Stadt Breslau den Erhalt ihres Schreibens sowie das des Bundes zu Schweidnitz2 und setzt sie durch beigefügte Abschriften davon in Kenntnis, was er daraufhin an Hz. Wladko von (Schlesien-) Teschen und den Bund geschrieben hat.3 Er verspricht, alles zu tun, um die in den Landen seines Vetters Kg. Ladislaus (von Ungarn) entstandene Zwietracht beizulegen und Krieg zu vermeiden, will aber die von Breslau geäußerte Bitte, dem Bund von beystands weg(e)n zu schreiben, durch des pesten willen solange ansten lassen, bis er die Antwort des Hz. erhalten hat.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. - KVv: Unsern besundern lieben, den ratmannen der statt zu Breslaw (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im AP Wrocław (Sign. Dokumenty miasta Wrocławia n. 3348), Pap., rotes S 11 als Verschluß rücks. aufgedrückt. Lit: ERMISCH, Mittel- und Niederschlesien S. 326, vgl. zu den Auseinandersetzungen die Angaben in n. 30.

Anmerkungen

  1. 1Statt einer konkreten Jahresangabe heißt es lediglich unsers richs im newnden jare.
  2. 2Gemeint ist der am 5. August 1444 zu Jauer zwischen den Mannen und Städten der Herzogtümer Breslau, Schweidnitz-Jauer und Liegnitz abgeschlossene Landfriedensbund, vgl. ERMISCH, Mittel- und Niederschlesien S. 291-298.
  3. 3n. 27 und 28.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 21 n. 26, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1448-05-06_1_0_13_21_0_26_26
(Abgerufen am 17.06.2019).