Regestendatenbank - 197.352 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 273 von insgesamt 334.

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat von Rostock unter Hinweis auf seine bisherigen Anweisungen1 mit, daß er die Klage des Albrecht von Holtz, Pfarrer zu Grunphlagh, als erledigt betrachten würde, wenn sie Holtz eine lebenslange Leibrente zahlten. Sollten sie dies nicht tun, würde er auch künftig rechtlich gegen sie vorgehen.

Originaldatierung:
Am sechzehenden tag des monats aprilis.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: A. vom Holtze (rechter Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Rostock (Sign. U 1l 1481 April 16), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. Druck: Rostockische Nachrichten und Anzeigen auf das Jahr 1757, 34. Stück.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 248, n. 254, n. 267f., n. 270.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 273, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1481-04-16_1_0_13_20_0_273_273
(Abgerufen am 21.01.2022).