Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 236 von insgesamt 334.

K.F. erlaubt den Hzz. Heinrich (IV.), Albrecht (VI.), Magnus (II.) und Balthasar von Mecklenburg, nachdem er ihnen bereits einen Landzoll zu Ribnitz und Grevesmühlen zu errichten gestattet hat,1 und nach einem Bericht des Hz. Magnus, daß die Kaufleute zum Schaden der Hzz. den Landweg seither meiden und ihr Gut auf dem Wasser führen, die Erhebung von Zöllen auf dem Wasser zwischen Rostock und Warnemünde sowie zwischen Wismar und (der Insel) Poel. Zu diesem Zwecke gewährt er ihnen, Zollhäuser an oder zwischen den genannten Orten zu errichten und Zölle in einer den hzl. Landzöllen entsprechenden Höhe zu erheben, und befiehlt allen Reichsuntertanen die Beachtung dieses Privilegs bei einer je zur Hälfte an die ksl. Kammer und an die Hzz. von Mecklenburg zu zahlenden Strafe von 50 Mark Gold.

Originaldatierung:
Am sambstag vor sannt Georgen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: Rta Lucas Sniczer (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Rostock (Sign. U 1f, 1475 April 22), Perg., wachsfarbenes S 15 mit wachsfarbenem S 16 an purpurfarbener Ss. Druck: Rostockische Nachrichten und Anzeigen 1757, 3. und 4. Stück (mit falschem Datum).Reg.: Hansischen UB 10n. 406.

Kommentar

Lit.: RUDLOFF, Handbuch der Mecklenburgischen Geschichte 2 S. 805f.; RISCHE, Geschichte Mecklenburgs S. 117; KOPPMANN, Geschichte der Stadt Rostock S. 37; OLECHNOWITZ, Rostock S. 102.Nach Protesten von Wismar und Rostock mußten die Hzz. von Mecklenburg den Wasserzoll am 23. April 1476 wieder aufheben2 und das ksl. Original an die Städte ausliefern.3Vgl. n. 198, n. 206f.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 198.
  2. 2Druck: Rostockische Nachrichten und Anzeigen 1757, 7. und 8. Stück sowie in zweifacher abschriftlicher Überlieferung im StadtA Wismar (Sign. Codex A, fol. 35r-37rsowie Codex B, fol. 44r-47r).
  3. 3Daher die Überlieferung im StadtA Rostock.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 236, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-04-22_1_0_13_20_0_236_236
(Abgerufen am 27.05.2022).