Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 215 von insgesamt 334.

K.F. dankt Kf. Albrecht von Brandenburg für dessen schriftliches Bekunden, eine botschafft zu Kg. (Matthias) von Ungarn schicken zu wollen, und ersucht ihn nachdrücklich, diese auf sannt Jacobs tag (25. Juli) in Linz zu haben, wo auch seine eigenen Abgesandten sich einfinden werden. Albrecht persönlich möge, sofern dieser es seines leibs halben vermöge, zu ihm nach Niederbaden kommen, um mit ihm dort zu baden und frolich zu sein und anschließend gemeinsam mit ihm auf den Tag zu Trier1 zu reiten, der auf den zwelfften tag des monets augusti angesetzt ist.

Originaldatierung:
Auf freytag nach sannt Kilians tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: Dem hochgebornn(e)n Albrecht(e)n, marggraven zu Brandenburg, des heiligen romischen reichs erczcamrer, zu Stettin, Pomern, der Cassuben und Wennden herczog(e)n, burggraven zu Nuremberg und fursten zu Rugen, unserm lieben oheim, curfurst(e)n und gevatt(er)n (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im GStAPK Berlin (Sign. BPH, Rep. 27 E I n. 22, Bl. 15), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (Reste).Reg.: PRIEBATSCH, Politische Correspondenz 1 n. 605; BACHMANN, Urkundliche Nachträge n. 186.

Kommentar

Lit.: BACHMANN, Reichsgeschichte 2 S. 411.Vgl. n. 214.

Anmerkungen

  1. 1Gemeint ist das Treffen mit Hz. Karl dem Kühnen von Burgund. Vgl. dazu BACHMANN, Reichsgeschichte 2 S. 449.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 215, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1473-07-09_1_0_13_20_0_215_215
(Abgerufen am 04.04.2020).