Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 150 von insgesamt 334.

K.F. teilt Kg. Christian (I.) von Dänemark, Kg. Kasimir (IV.) von Polen, dem Eb. (Jakob Ulfsson) von Uppsala, dem Eb. (Tue Nielsen) von Lund, dem Bf. (Henning Iwen) von Kammin, dem Bf. (Werner) von Schwerin, dem Bf. (Olaf Martinsen Jernskaeg) von Roskilde, dem Bf. (Albrecht) von Lübeck, dem Bf. (Silvester) von Riga, dem Bf. (Eberhard Kalle) von Reval, Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg, den Hzz. Heinrich (IV.), Ulrich (II.), Albrecht (VI.), Johann (VI.), Magnus (II.) und Balthasar von Mecklenburg, den Hzz. Erich (II.) und Wartislaw (X.) von (Pommern-) Stettin, Gf. Gerhard von Oldenburg, Bürgermeistern und Rat der Städte Lübeck, Wismar, Rostock, Greifswald, Anklam und Stettin sowie allen Fürsten, Prälaten, Gff. Freiherren, Rittern etc. Bürgern und Gemeinden mit, daß Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Stralsund dem Urteil des ksl. Kammergerichts im Fall des Streites mit Jaroslaw Barnekow1 und den von ihm darüber ausgegangenen Gebot- und Prozeßbriefen2 bisher nicht nachgekommen sind und erneut appelliert haben. Er befiehlt den Obengenannten aus ksl. Machtvollkommenheit und unter Androhung des Verlustes aller Freiheiten und Rechte sowie einer je zur Hälfte an Jaroslaw Barnekow und an die ksl. Kammer zu zahlenden Strafe von 40 Mark Gold, Barnekow gegen die Stadt Stralsund Hilfe und Beistand zu gewähren, ihr liegendes und fahrendes Gut in Städten, Märkten, Dörfern, Gerichten und Gebieten, zu Wasser und zu Land niederzulegen und in Barnekows oder seines Anwalts Hände zu geben sowie Barnekow derartiges auch zu gestatten, bis die Stadt Stralsund dem ksl. Urteil nachgekommen ist.

Originaldatierung:
Am funfften tag des monads novembris.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Stralsund (Sign. Städt. Urkunden n. 1599), Perg., rotes S 18 mit Oblate, vorn eingedrücktem S 16 in wachsfarbener Schüssel an Ps. - Kop.: Zwei Abschriften ebd. (Sign. HS 153, Diplomatarium civitatis Stralsundensis, fol. 400r-v bzw. HS 154, Diplomatarium civitatis Stralsundensis, S. 851-854), beide Pap. (18. Jh.). Druck: BOHLEN-BOHLENDORF, Bischoffs-Roggen S. 223-226; Liv-, est- und kurländisches UB 1. Abt. 12 n. 537.

Kommentar

Vgl. n. 77, n. 79-82, n. 89f., n. 127-132, n. 163-165, n. 184.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 129.
  2. 2Vgl. n. 120f.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 150, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1467-11-05_1_0_13_20_0_150_150
(Abgerufen am 22.04.2021).