Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 142 von insgesamt 334.

K.F. beglaubigt bei Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg seinen Rat Ulrich von Grafenegg1 als Hauptmann gegen die Türken und befiehlt, diesem im Interesse des Reiches gehorsam zu sein.

Originaldatierung:
Am sambstag vor sant Maria Magdalena tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i.i.c. - KVv: Dem hochgebornnen Fridrichen, marggraven zu Brandenburg, des heiligen Romischen reichs erczcamrer und burggraven zu Nuremberg, unserm lieben oheim und curfursten (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im GStAPK Berlin (Sign. I. HA, Rep. 1 n. 2, Bl. 52), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt. Druck: BACHMANN, Urkundliche Nachträge n. 27.

Kommentar

Ein ausführliches Regest auf Grundlage des Mandats an die Städte Frankfurt, Wetzlar, Friedberg und Gelnhausen bieten die Regg.F.III. H. 4 n. 422.

Anmerkungen

  1. 1Über dessen Tätigkeit in ksl. Sache geben ein Brief Mgf. Albrechts an seinen Bruder Kf. Friedrich II. vom 6. Oktober 1466, vgl. GStAPK Berlin (Sign. I. HA, Rep. 1 n. 2, Bl. 53) sowie ein Brief von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg an Kf. Friedrich II., vgl. GStAPK Berlin (Sign. ebd. Bl. 58), weitere Aufschlüsse.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 142, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1466-07-19_1_0_13_20_0_142_142
(Abgerufen am 20.04.2021).