Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 126 von insgesamt 334.

K.F. übersendet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg ettlich unnser keyserlich brief beyeinander versecretirt bezüglich der Belehnung Kf. Friedrichs (II.) und Mgf. Albrechts von Brandenburg mit den Herzog- und Fürstentümern Stettin, Pommern, der Kaschuben, Wenden und Rügen.1 Er befiehlt ihnen, diese Briefe nur gegen Zahlung von 21.000 fl. und eines auf 16.000 fl. ausgestellten besiegelten geltschuldbrief, dessen Abschrift er ihnen ebenfalls hiermit verschlossen zuschickt, den Mgff. zu übergeben, dieses Geld in seinem Namen zu empfangen und zu behalten bis auf uns(er) ferrer geschefft.

Originaldatierung:
Am mittichen nach dem sonntag Letare (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

[Org. im StA Nürnberg.] - Kop.: Abschrift im GStAPK Berlin (Sign. BPH Rep. 26 1a 36, fol. 12r), Pap. (15. Jh.). Druck: RAUMER, Codex diplomaticus 1 n. 254.

Kommentar

Lit.: SCHULTZE, Mark Brandenburg 3 S. 86; RACHFAHL, Erbfolgestreit S. 127f.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 112.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 126, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1465-03-27_1_0_13_20_0_126_126
(Abgerufen am 18.04.2021).