Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 114 von insgesamt 334.

K.F. teilt den Prälaten, Grafen, Herren, Rittern, Städten etc. des Herzogtums (Pommern-) Stettin die Belehnung Kf. Friedrichs (II.) und Mgf. Albrechts von Brandenburg1 mit den nach dem Tod Hz. Ottos (III.) zu Stettin an das Reich heimgefallenen Herzog- und Fürstentümern Stettin, Pommern, der Kaschuben, Wenden und Rügen mit und befiehlt ihnen aus ksl. Machtvollkommenheit bei Verlust ihrer Rechte und unter Androhung von des Reiches schwerer Ungnade, Kf. Friedrich (II.) und Mgf. Albrecht von Brandenburg als nunmehrigen Herren des Fürstentums Stettin Erbhuldigung zu leisten und ihnen gehorsam zu sein.

Originaldatierung:
Am phincztag vor dem sontag zu mittervasten (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. - Kop.: Abschrift im GStAPK Berlin (Sign. I. HA, Rep. 78 n. 13, fol. 97r-98r), Pap. (15. Jh.). - Abschrift ebd. (Sign. BPH Rep. 26 1a 36, fol. 17r-v), Pap. (15. Jh.). Druck: RIEDEL, Codex diplomaticus B V S. 78; RAUMER, Codex diplomaticus 1 n. 154.Reg.: CHMEL n. 4164.

Kommentar

Lit.: SCHULTZE, Mark Brandenburg 3 S. 86; WEHRMANN, Geschichte von Pommern S. 214; RACHFAHL, Erbfolgestreit S. 128.Diese wie alle anderen im Zuge der Belehnung der Mgff. von Brandenburg mit Pommern am 21. März 1465 ausgestellten Urkunden verblieben in Nürnberg. Somit liegen nur Kopien vor.2

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 112.
  2. 2Vgl. n. 126.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 114, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1465-03-21_3_0_13_20_0_114_114
(Abgerufen am 18.04.2021).