Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 122 von insgesamt 334.

K.F. befiehlt den Hzz. Wilhelm (I.), Heinrich (II.) und Otto (II.) von Braunschweig-Lüneburg unter Hinweis auf die Belehnung Kf. Friedrichs (II.) und Mgf. Albrechts von Brandenburg mit den Herzogtümern Stettin, Pommern, Kaschuben, Wenden und dem Fürstentum Rügen,1 die Mgff. von Brandenburg an seiner Statt in Nutzen und Gewere der Länder einzuweisen, desweiteren die lanntschaffte der Herzog- und Fürstentümer anzuweisen, den Mgff. von Brandenburg gemäß den ausgegangenen ksl. Geboten2 Erbhuldigung zu leisten und diesen gehorsam zu sein, bei Verweigerung dieser Erbhuldigung keinen Beistand zu leisten, sondern den Mgff. von Brandenburg mit Rat und Hilfe beizustehen.

Originaldatierung:
Am phincztag vor dem sontag zu mitfasten (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. - Kop.: Abschrift3 im GStAPK Berlin (Sign. I. HA, Rep. 78 n. 13, fol. 100r-v), Pap. (15. Jh.). - Erwähnung ebd. (Sign. BPH, Rep. 26 1a 36, fol. 16v), Pap. (15. Jh.). Druck: RIEDEL, Codex diplomaticus B V S. 80f.

Kommentar

Lit.: RACHFAHL, Erbfolgestreit S. 128.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. n. 112.
  2. 2Vgl. n. 114-116.
  3. 3Zur Überlieferung vgl. n. 113.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 122, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1465-03-21_11_0_13_20_0_122_122
(Abgerufen am 18.04.2021).