[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen den Datensatz 77 von insgesamt 334.

K.F. ernennt Hz. Wartislaw IX. von Pommern-Wolgast und Barth zum kommissarischen Richter im Streit des Jaroslaw Barnekow und seiner Brüder Henning1, Raven und Hans mit der Stadt Stralsund.2

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. - Dep.: Erwähnt in einer Urkunde Hz. Wartislaws IX. von Pommern vom 3. August 1455 im StadtA Stralsund (Sign. Städt. Urkunden n. 1230), Perg., anh. S.

Kommentar

Vgl. n. 79-82, n. 89f., n. 127-132, n. 150, n. 163-165, n. 184.

Anmerkungen

  1. 1Dieser hatte laut der Urkunde Hz. Wartislaws vor K.F. Klage erhoben.
  2. 2Der Vater der Brüder, der Rügensche Landvogt Raven Barnekow, der ranghöchste Vertreter des Hz., war 1453 auf Betreiben des Stralsunder Bürgermeisters Otto Voge in Stralsund hingerichtet worden. Vgl. FRITZE, Hansisches Bürgertum und Fürsten S. 163.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 20 n. 77, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1455-08-03_1_0_13_20_0_77_77
(Abgerufen am 07.12.2022).