Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 20

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 334

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 201

1471 August 26, Nürnberg

K.F. befiehlt liebenn getrewenn,1 Hz. Johann (IV.) von (Sachsen-) Lauenburg den Gebrauch der Titel und Wappen des Kurfürstentums Sachsen nicht zu gestatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 202

[1471 September 3], [Nürnberg]1

K.F. erteilt Bf. Johannes II. von Augsburg und Reichserbmarschall Heinrich von Pappenheim Kommission im Streit zwischen Kf. Albrecht von Brandenburg und den Hzz. Erich II. und Wartislaw X. von Pommern-Wolgast.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 203

1471 November 30, Wien

K.F. befiehlt Kf. Albrecht von Brandenburg erneut,1 Hz. Johann (IV.) von (Sachsen-) Lauenburg den Gebrauch von Titel und Wappen des Kurfürstentums Sachsen nicht zu gestatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 204

1472 November 5, Graz

K.F. bestätigt auf Bitten Kf. Albrechts von Brandenburg die in einer inserierten Urkunde Hz. Heinrichs (IV.) von Mecklenburgs vom 30. Mai 1472 getroffene Vereinbarung zwischen Kf. Albrecht von Brandenburg und den Hzz. Erich (II.) und Wartislaw (X.) von (Pommern-) Wolgast und Barth, die die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 205

1473 Mai 5, Augsburg

K.F. bestätigt auf Bitten Kf. Albrechts von Brandenburg die durch eine inserierte Urkunde Hz. Heinrichs (IV.) von Mecklenburg, als einem gewillkurten teydingsmann von beiden teylen under seinem anhangenden insigel ausgegangen, vom 30. Mai 14721 erfolgte Vereinbarung zwischen dem Kf. Albrecht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 206

[1473 Mai 14], [Augsburg]1

K.F. befreit die Stadt Lübeck von den dem Hz. Heinrich IV. von Mecklenburg gegebenen Zöllen in Ribnitz und Grevesmühlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 207

1473 Mai 15, Augsburg

K.F. befiehlt Hz. Heinrich (IV.) von Mecklenburg, die Bürger der Reichsstadt Lübeck von den neuen Zöllen in Ribnitz und Grevesmühlen, die der Hz. von ihm erworben hat,1 gemäß dem den Lübeckern darüber gegebenen ksl. Brief2 zu befreien. Er gebietet die Beachtung dieses Privilegs bei einer je zur...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 208

1473 Mai 17, Augsburg

K.F. bestätigt auf Bitten Kf. Albrechts von Brandenburg nach eingehender Prüfung und mit Rat der Kff. Fürsten, Gff. etc. und aus ksl. Machtvollkommenheit den vom Bf. Friedrich von Lebus als richters ausgestellten, hier inserierten Urteilsbrief vom 8. März 14731 in allen Punkten und Artikeln und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 209

1473 Mai 24, Augsburg

K.F. bestätigt Kf. Albrecht von Brandenburg den zwischen ihm und seinen Söhnen Johann und Friedrich (V.) einerseits sowie allen seinen anderen Kindern andererseits errichteten Einungs- und Teilungsvertrag vom 24. Februar 1473.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 210

1473 Mai 25, Augsburg

K.F. bestätigt unwiderruflich mit Rat der Kff. Fürsten, Gff. etc. dem Kf. Albrecht von Brandenburg und dessen Erben alle Privilegien, Handfesten und Briefe, die seine Vorfahren als Mgff. von Brandenburg und als Bggff. von Nürnberg von den römischen Kaisern und Königen erhalten haben, als ob...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 211

1473 Mai 25, Augsburg

K.F. bestätigt auf Bitten Kf. Albrechts von Brandenburg nach eingehender Prüfung und mit Rat der Kf. Fürsten, Gff. etc. und aus ksl. Machtvollkommenheit den inserierten Urteilsbrief des Bf. Friedrich von Lebus,1 den dieser als Richter unter Beisitz der Urteiler den Prälaten, Herren, Mannen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 212

[Vor 1473 Mai 28], [-]

K.F. verleiht Kf. Albrecht von Brandenburg und dessen Erben die Lehen der ausgestorbenen Herren von Brauneck.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 213

1473 Mai 28, Augsburg

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg mit, daß er von Kf. Albrecht von Brandenburg um die ungehinderte Nutzung jener Lehen gebeten worden sei, die er Albrecht nach dem Aussterben der Herren von Brauneck verliehen habe.1 Er befiehlt ihnen aus ksl. Machtvollkommenheit, die Lehen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 214

1473 Juni 18, Ulm

K.F. fordert Kf. Albrecht von Brandenburg auf, zur Durchführung der auf dem Augsburger Tag von diesem zusammen mit den anderen Kff. beschlossenen botschafftt an unsern lieben sone, Kg. Matthias von Ungarn, ein treffenlich person nach Regensburg auf unser lieben Frawen tag visitationis (4. Juli)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 215

1473 Juli 9, Niederbaden

K.F. dankt Kf. Albrecht von Brandenburg für dessen schriftliches Bekunden, eine botschafft zu Kg. (Matthias) von Ungarn schicken zu wollen, und ersucht ihn nachdrücklich, diese auf sannt Jacobs tag (25. Juli) in Linz zu haben, wo auch seine eigenen Abgesandten sich einfinden werden. Albrecht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 216

Vor 1473 November 7, [-]

K.F. lädt böhmische und polnische Gesandte zu einem Tag nach Augsburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 217

[1473 November 7], [Trier]1

K.F. teilt Bürgermeistern und Rat von Augsburg mit, daß er böhmische und polnische Gesandte zu einem Tag nach Augsburg geladen hat, und ersucht sie um Geleit für dieselben sowie für die ebenfalls zu ihm kommenden Räte des Kf. Albrecht von Brandenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 218

1473 November 8, Trier

K.F. teilt Kf. Albrecht von Brandenburg den Erhalt von dessen Schreiben und den darin beigelegten Kopien mit, worin der Kf. über den Abschied des Tages von Troppau1 und die Ankunft der botschafft aus den Königreichen Böhmen und Polen informiert hat. Er bedauert die smahe, die den botschafften...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 219

[1473 November 8], [Trier]1

K.F. teilt Hz. Ludwig IX. von Bayern-Landshut mit, daß er böhmische und polnische Gesandte auf einen Tag nach Augsburg geladen hat, und ersucht ihn um Geleit für dieselben sowie für die ebenfalls zu ihm kommenden Räte des Kf. Albrecht von Brandenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 220

[1473 November 8], [Trier]1

K.F. desgleichen an Bf. Johann II. von Augsburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 221

1473 Dezember 22, Aachen

K.F. bestimmt, daß künftig kein von den Schöffen des Schöffenstuhls zu Aachen hinzugewählter Schöffe die Wahl ablehnen darf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 222

[Vor 1474], [-]1

K.F. ernennt Marinus Nantius und Johannes Lomborg zu lateranensischen Hofpfalzgrafen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 223

1474 Januar 29, Aschaffenburg

K.F. befiehlt Kf. Albrecht von Brandenburg, für die Teilnahme1 der Hzz. Ernst, Wilhelm (III.) und Albrecht von Sachsen auf dem Tag von Augsburg in der Weise zu sorgen, daß wenigstens einer von ihnen mit der Vollmacht der anderen dort erscheine.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 224

1474 Februar 14, Rothenburg o. d. T.

K.F. belehnt Kg. Christian (I.) von Dänemark mit dem Herzogtum Holstein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 225

1474 März 18, Nürnberg

K.F. erinnert Kf. Albrecht von Brandenburg daran, daß dieser bei seinem Abschied einen Brief seiner (Albrechts) Beredung1 zwischen dem K. und Albrechts eidam Hz. Heinrich (d. Ä.) von Münsterberg und dessen Brüdern (Viktorin und Heinrich d. J.) an unser kanntzley gegeben und den er noch einmal...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 226

1474 April 13, Augsburg

K.F. bestätigt Kf. Albrecht von Brandenburg den Empfang eines Schreibens mit etlichen beigelegten schrifften, das dieser an den ksl. Rat Haug von Werdenberg gethan habe.1 Schon zuvor seien er und der Kardinallegat (Marko Barbo) durch den Kg. (Matthias) von Ungarn über den ewigen fride2 und den ...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 227

1474 April 15, Augsburg

K.F. teilt Kf. Albrecht den Empfang von dessen an Haug von Werdenberg gegebenes Schreiben mit den darin eingeschlossenen Briefen aus Böhmen mit und informiert ihn, daß dem Kardinallegaten (Marko Barbo von San Marco) und ihm vor einigen Tagen vom Kg. (Matthias) von Ungarn geschrieben worden ist,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 228

1474 Mai 14, Augsburg

K.F. verlängert den von ihm verkündeten vierjährigen (Regensburger Land-) Frieden1 um weitere sechs Jahre.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 229

[Vor 1474 Juni 28], [-]

K.F. erteilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Rostock auf deren Bitte hin zwei Monate Appellationsfrist hinsichtlich eines durch die westfälischen Gerichte ergangenen Urteils.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 230

1474 Juni 28, Augsburg

K.F. teilt Bf. Albrecht von Lübeck und Hz. Heinrich (IV.) von Mecklenburg mit, daß Bürgermeister und Rat der Stadt Rostock und der Rostocker Bürger Heinrich von Cassel, genannt Weyger, gegen das gegen Barbara Heinrichs von Johann von Hulschede, der sich Freigraf zu Brackel nennt, durch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 231

1474 Oktober 9, Würzburg

K.F. beglaubigt bei Kf. Albrecht von Brandenburg Herrn Michel zu Schwarzenberg, zu mündlichem Bericht über den Kg. (Ludwig XI.) von Frankreich betreffende Sachen.1 Er befiehlt ihm, sich in den dingen zum furderlichisten und besten zu beweisen, da dies dem K. dem hl. Reich, ihm (Albrecht) und an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 232

[1474 Oktober zwischen 17 und 20], [-]1

K.F. befiehlt der Stadt Rostock, den vierten Teil ihrer Männer gegen den Hz. Karl von Burgund zu schicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 233

[1474 November 14], [Würzburg]1

K.F. informiert Kf. Albrecht von Brandenburg über die Verhandlungen mit seinem lieben bruder, Kg. Ludwig XI. von Frankreich, und bittet ihn, den Brief, den Albrecht an Kg. Ludwig überbringen soll, zu teutsch machen zu lassen und ihn darüber zu unterrichten, wann er von Würzburg nach Frankfurt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 234

1474 November 18, Würzburg

K.F. dankt Kf. Albrecht von Brandenburg unter Hinweis auf einen bereits an diesen ausgegangenen Brief1 für seinen guten Willen. Der Eb. (Adolf II.) von Mainz und der Eb. (Johann II.) von Trier hätten ihm berichtet, daß Albrecht gemeinsam mit ihnen und Kf. Ernst von Sachsen sich auf die zwischen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 235

1475 Januar 30, Andernach

K.F. befiehlt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Rostock abermals1 unter Hinweis auf die Pflichten, Gelübde und Eide, mit denen sie ihm und dem heiligen Reich verbunden sind, und unter Androhung des Verlustes aller ihrer Lehen, Zölle, Privilegien und zusätzlich bei Acht und Aberacht, am...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 236

1475 April 22, Köln

K.F. erlaubt den Hzz. Heinrich (IV.), Albrecht (VI.), Magnus (II.) und Balthasar von Mecklenburg, nachdem er ihnen bereits einen Landzoll zu Ribnitz und Grevesmühlen zu errichten gestattet hat,1 und nach einem Bericht des Hz. Magnus, daß die Kaufleute zum Schaden der Hzz. den Landweg seither...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 237

1475 Juni 7, im Feld bei Neuss

K.F. erteilt Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Herford auf durch ihre erber botschaft bei ihm vorgebrachte Bitte und für ihre dem Reich und besonders gegen den Hz. (Karl) von Burgund geleisteten Dienste das Recht, von geistlichen Personen für ihre Häuser, Gärten, Äcker, Wiesen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 238

1475 Juli 3, Köln

K.F. nimmt die Äbtissin Hedwig von Quedlinburg in seinen und des Reiches Schutz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 239

1475 September 1, Aachen

K.F. nimmt die Kirche St. Adalbert zu Aachen mit allen beweglichen und unbeweglichen Gütern in Schutz und bestätigt aus ksl. Macht alle hier inserierten Privilegien, die die Kirche, ihre Kanoniker und Diener von den Kaisern und Kgg. Heinrich II.1, Heinrich III.2 Heinrich V.3 Heinrich (VII.)4...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 240

[Vor 1475 September 9], [-]

K.F. gestattet Eb. Johann II. von Trier die Erhebung von Zöllen auf der Mosel und auf dem Land.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 241

1475 September 9, Köln

K.F. bekennt, daß Propst, Dekan und Kapitel des Marienstiftes zu Aachen unter Hinweis auf die von früheren Kaisern und Königen erlangten Briefe, die ihnen gestatteten, Wein und Getreide durch das hl. Reich zu Wasser und zu Land zollfrei zu führen, ihn angerufen hätten, weil Eb. Johann (II.) von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 242

1475 September 16, Köln

K.F. teilt Meiern, Bürgermeistern und Rat der Stadt Aachen mit, daß Propst und Kapitel des St. Adalbertstiftes zu Aachen unter Hinweis auf ihre von früheren Kaisern und Königen erhaltenen Privilegien, nach denen sie ihre Güter zu Wasser und zu Lande ohne Zoll führen und ihre Güter ohne Irrung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 243

1475 September 16, Köln

K.F. befiehlt allen Kff. Fürsten, Grafen etc. sowie allen Reichsuntertanen aus ksl. Machtvollkommenheit und unter Hinweis auf die von früheren Kaisern und Königen erfolgten sowie von ihm1 bestätigten Briefe über die Privilegien des ksl. Stiftes St. Adalbert zu Aachen, Propst und Kapitel sowie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 244

1475 September 20, Köln

K.F. gestattet denjenigen Bürgern der Stadt Aachen, die bisher das Weinschankrecht innehatten, weiterhin nach diesem Recht zu handeln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 245

1476 Januar 7, Wien

K.F. befiehlt Bürgermeistern und Räten der Stadt Lübeck und anderen Hansestädten an der See, den Frieden einzuhalten, der von dem päpstlichen Legaten Bf. Alexander von Forli zwischen ihm, dem Reich und dem Haus Österreich sowie dem Hz. (Karl) von Burgund vermittelt worden ist, und dies in ihrer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 246

1476 Januar 10, Wien

K.F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg unter Hinweis auf das gemeine geschriebene recht der Goldenen Bulle K. Karls IV.1 seiner eigenen, zu Frankfurt erlassenen Reformation2 und auf den zu Regensburg aufgerichteten Frieden3 und den daraus resultierenden Strafen bei Acht und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 247

1476 Juli 27, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt aus ksl. Machtvollkommenheit Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg anhand der ihm vorgelegten kgl. und ksl. Briefe alle Privilegien und Freiheiten über die furrente des Reichswaldes, alle Forsthuben, Zeidler, Forst- und Zeidelgerichte mit ihren Zugehörungen, die bei Nürnberg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 248

[Vor 1477 September 25], [-]1

K.F. beurkundet das Urteil2 seines ksl. Kammergerichtes in der Streitsache zwischen dem Priester Albrecht von Holtz, Eckhard Westerans3 und Klaus Werlemann4, denen auf der freien See ihr Hab und Gut genommen wurde, und den Städten Lübeck, Rostock und Wismar.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 249

1477 Dezember 2, Gmunden

K.F. teilt Mgf. Johann von Brandenburg mit, daß er Kg. Matthias von Ungarn, unserm lieben sun, als dem erwählten böhmischen König mit dem Erzschenkenamt und dem Kurfürstentum (Böhmen) mitsamt der Markgrafschaft Mähren und allem, was zu der cron zu Beheim gehört,1 laut seines darüber...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 20 n. 250

1478 Januar 5, Graz

K.F. teilt Kf. Albrecht von Brandenburg den Erhalt von dessen Schreiben mit, welches Bezug auf die Absprache (bericht) zwischen K.F. und dem Kg. (Matthias) von Ungarn nimmt,1 und führt aus, daß er auf Ersuchen der kfl. Räte durch seine bei Matthias gewesene boschafft denselben bericht auch an...

Details