Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 215 von insgesamt 240.

K. F. gebietet dem Abt des Klosters Elchingen1 eindringlich, am 10. März nach Esslingen zu kommen, um zu dem puntnus, veraynung und verstentnus der Prälaten, Grafen, Freien, Herren, Ritter, Städte und Untertanen in Schwaben beizutragen2.

Originaldatierung:
Sybenundzwaintzigisten tag des monets February.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Vidimus der Äbte Konrad von Wiblingen und Heinrich von Blaubeuren von 1494 Oktober 6 im BayHStA (Sign. KU Elchingen n. 282), S. 12/13, Perg.

Anmerkungen

  1. 1Damaliger Abt von Elchingen war Paulus I. Kast (1461-1498), vgl. Germania Benedictina 2, S. 88.
  2. 2Vom 4. bis zum 14. Februar 1488 hatte in Esslingen schon jene Zusammenkunft stattgefunden, die praktisch als Gründung des Schwäbischen Bundes gilt. Am 10. März sollten die Einigungsbriefe besiegelt und vollstreckt werden, vgl. Hesslinger, Die Anfänge des Schwäbischen Bundes, S. 81ff. Man vgl. auch Urkunde H. 2 n. 211.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 2 n. 215, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1488-02-27_1_0_13_2_0_9343_215
(Abgerufen am 26.05.2020).