Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 191 von insgesamt 240.

K. F. gestattet dem Abt Johann des Reichsstiftes Kempten, in den Dörfern Legau, Buchenberg, Unterthingau und Martinszell jährlich zwei Jahrmärkte abhalten zu dürfen, zu welcher Zeit ihm dies genehm ist1. Alle, die dort verkaufen oder den Jahrmarkt besuchen, haben alle Freiheiten und Rechte, wie sie die anderen Jahrmärkte in den Städten, Märkten und Dörfern des Reiches genießen, und jedermann soll ungehindert verkaufen dürfen, aber unschädlich der Rechte der umliegenden Jahrmärkte im Abstand von zwei Meilen. Pön 40 Mark Gold, halb in die Kammer und halb dem Abt zu zahlen.

Originaldatierung:
Sechsten tag des monets February.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: Rta Caspar Perenwert (Blattmitte), Jarmarckt Kempten (rechter Rand).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA (Sign. KU Kempten n. 1270), Perg., S 15 mit wachsfarbenem S 16 an purpurner Ss. - Kop.: 7 Abschriften 15.-18. Jh. ebenda (Sign. w. o.), Pap. - Kopialbuch von 1761 ebenda (Sign. KL Kempten M. B. Lit. 47), fol. 227r-230r, Pap. - Kopialbuch 16./17. Jh. ebenda (Sign. KL Kempten n. 224), fol. 31r-32v, Pap. - Insert in einer Urkunde von K. Matthias von 1613 Oktober 14 im Kopialbuch ebenda (Sign. KL Kempten n. 224), fol. 135r, Pap.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Blickle, Kempten, S. 117.

Nachträge

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 15.01.2013.

Lit.: E. E. Kohler, Die Verleihung des Marktrechtes für Unterthingau im Jahre 1485 durch Kaiser Friedrich III., in: 500 Jahre Markt Unterthingau, 1485-1985, hg. v. E. E. Kohler, Kempten 1985, S. 67-76.

 

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 2 n. 191, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1485-02-06_1_0_13_2_0_9319_191
(Abgerufen am 05.04.2020).