Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 113 von insgesamt 240.

K. F. gebietet dem Abt und Konvent des Klosters Niederaltaich bei einer Strafe von 20 Mark Gold, in die Kammer zu zahlen, eine Laienpfründe dem Stephan Pogenhauser, Diener der römischen Kanzlei, innerhalb der nächsten fünfzehn Tage nach Verkündigung des Briefes zu geben, da der darüber ausgegangene kaiserliche Brief1 nicht beachtet wurde. Falls dies nicht geschieht, lädt der K. sie auf den fünfundvierzigsten Tag nach Ablauf dieser Frist oder den darauffolgenden Gerichtstag.

Originaldatierung:
Zehennden tag des monads October.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Jo(hann) elect(us) et confirma(tus) Laventinus (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Notariatsinstrument des Thomas Artennberger von 1468 Dezember 6 im BayHStA (Sign. KU Niederaltaich n. 951), Perg.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. Urkunde H. 2 n. 110, inzwischen hatte das Kloster auch einen neuen Abt gekommen, Wolfgang Pausinger (1467-1475), vgl. Germania Benedictina 2, S. 193.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 2 n. 113, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1468-10-10_1_0_13_2_0_9241_113
(Abgerufen am 12.04.2021).