Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 112 von insgesamt 240.

K. F. gebietet Bürgermeister und Rat der Stadt Memmingen, daß ihre Ratsmitglieder Alex Gäben und Otto Wöspach, die von Abt Johann von Kempten und Bürgermeister und Rat der Stadt Kempten gewählt worden sind, oder wer immer in Hinkunft von diesen erwählt wird, diese Entscheidung annehmen und nach Verhörung ohne Verzug entscheiden sollen. Die beiden Parteien haben sich für die Ratsmitglieder Gäben und Wöspach aus Memmingen, Ulrich Ehinger und Martin Gregken aus Ulm, Kaspar Seltzlin und Heinrich Huntpiß aus Ravensburg entschieden, die sie gütlich einigen oder nach dem Anlaßbrief, den Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm ausgeschickt haben, entscheiden sollen1.

Originaldatierung:
Drittn tag des monads Augusti.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Johannes elect(us) confir(ma)t(us) Laventi(nus) (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Kopialbuch 15. Jh. im BayHStA (Sign. KL Kempten M. B. Lit. 46) S. 195-196, Pap. - Kopialbuch 15./16. Jh. ebenda (Sign. KL Kempten M. B. Lit. 220), fol. 63r, Perg.

Anmerkungen

  1. 1Man beachte die Urkunde von 1467 April 23, Urkunde H. 2 n. 111, wo ja diese Städte als Entscheidungsgremien genannt sind. In der Kopie wird weiter unten angeführt, daß gleichlautende Urkunden an die Städte Ulm und Ravensburg geschickt wurden.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 2 n. 112, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1468-08-03_1_0_13_2_0_9240_112
(Abgerufen am 12.04.2021).