Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 73 von insgesamt 240.

K. F. nennt dem Abt1 und Konvent des Klosters St. Florian und St. Sebastian zu Ebersberg als Erste Bitte für ein freiwerdendes beneficium eccliasticum [!] cum cura vel sine cura den Ulrich Scharrer, Priester der Diözese Eichstätt, das der Genannte innerhalb Monatsfrist annehmen muß. Als Executoren bestellt der K. den Bischof von Gurk, den Abt des Klosters St. Trinitat in Wiener Neustadt2 und den Dekan der Freisinger Kirche.

Originaldatierung:
Quarta die mensis Julii.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Ulricus Weltzli canc. - KVv: Rta [sic!] (Blattmitte), pro d(omino) Ulrico (rechter Rand, darüberliegende Zeile abgeschnitten).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA (Sign. KU Ebersberg n. 480), Perg., S an Ps. (S und Ps verl.), lat. - Kop.: Insert im Libell des Abtes Gottfried von St. Trinitat in Wiener Neustadt von 1460 Februar 8 ebenda (Sign. KU Ebersberg n. 485), Perg.

{Reg.: Mayer, Urkunden Neukloster Wiener-Neustadt S. 72 n. 90a.}

Anmerkungen

  1. 1Abt Eckhard (1446-1472), vgl. Germania Benedictina 2, S. 80.
  2. 2Im allgemeinen Neukloster genannt, vgl. Mayer, Geschichte von Wiener Neustadt 2, S. 355-366.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 2 n. 73, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1459-07-04_1_0_13_2_0_9201_73
(Abgerufen am 20.04.2024).