Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 35 von insgesamt 240.

Kg. F. übergibt dem Konrad von Egloffstein1 die Appellation von Abt2 und Konvent des Klosters Ebersberg wegen etlicher Urteile, die in dem Streit mit Ulrich Frechmair an der Schranne zu Pfeffenhausen gefällt worden sind. Er soll die beiden Parteien vor sich rechtlich laden, verhören und nach Recht erkennen. Wenn eine der beiden Parteien nicht erscheint, soll trotzdem nach Recht verfahren werden.

Originaldatierung:
Sant Dionisien tag.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Insert in einer Urkunde des Konrad von Egloffstein von 1450 Juni 1 im BayHStA (Sign. KU Ebersberg n. 401), Perg.

Anmerkungen

  1. 1Der Stammsitz der Freiherren von Egloffstein ist Schloß E. (LK Forchheim) nördlich von Nürnberg (Handbuch der Historischen Stätten 7, S. 148/149).
  2. 2Der damalige Abt des Klosters Ebersberg, Eckhard (1446-1472), versucht mit Hilfe der Melker Reform das Kloster zu beleben, vgl. Germania Benedictina 2, S. 80.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 2 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1449-10-09_1_0_13_2_0_9163_35
(Abgerufen am 21.04.2019).