Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen den Datensatz 32 von insgesamt 240.

Kg. F. gestattet dem Abt des Klosters Kaisheim, sein Schenkhaus an einen beliebigen Ort vor das Klostertor zu verlegen, da in dem jetzigen Schenkhaus, das im Kloster nahe dem Kreuzgang gelegen ist, mancherlei unfur geschray, Aufläufe und andere Unzucht vorgekommen ist, was für geistliche Personen unziemlich ist und den Gottesdienst behindert. Der Kg. gebietet allen Untertanen bei einer Pön von 6 Mark Gold, halb in die Kammer und halb dem Abt, Konvent und Kloster zu zahlen und befiehlt, in dem Schenkhaus keinerlei Unzucht und Frevel zu treiben.

Originaldatierung:
Sambstag vor sant Jorgen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r.i.c. - KVv: Rta [sic!] (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im BayHStA (Sign. KU Kaisheim n. 1288), Perg., S an Ps (S und Ps verl.).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 2 n. 32, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1449-04-19_1_0_13_2_0_9160_32
(Abgerufen am 16.07.2019).