Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 2

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 240

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 151

1474 Mai 27, Augsburg

K. F. bestätigt dem Abt Sebastian des Klosters St. Sebastian in Ebersberg alle Rechte und Privilegien, insbesonders aber die beiden Freiheiten von König Rudolf1 und Kaiser Heinrich VI.2, in denen unter anderem die freie Wahl eines Kastvogts enthalten ist. Pön 40 Mark Gold, halb in die Kammer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 152

1474 Juni 6, Augsburg

K. F. erklärt ein Ladungsgebot für Propst, Dechant und Kapitel von Chiemsee für gegenstandslos, da weder der Fiskalprokurator noch sonst jemand auf den Ladungsbrief Klage gegen Chiemsee geführt hat. Dem Propst, Dechant und Kapitel von Chiemsee war im kaiserlichen Kammergericht vom 25. Mai unter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 153

1474 Juni 23, Augsburg

K. F. bestätigt der Äbtissin und dem Konvent des Klosters Lindau alle Rechte und Privilegien und seine Urkunde von 1447 Oktober 161. Pön 20 Mark Gold, halb in die Kammer und halb der Äbtissin, dem Konvent und dem Kloster zu zahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 154

1474 Juni 27, Augsburg

K. F. gebietet Ulrich Ehinger und Martin Gregk aus Ulm, Otto Wespach und Alexander Gäben aus Memmingen, Konrad Geldrich und Jakob Schellanger aus Ravensburg innerhalb der nächsten 6 Wochen und 3 Tage nach Verkündigung des Briefes ihre Rechtssprüche vor den Parteien, Abt Johann von Kempten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 155

1474 Juni 28, Augsburg

K. F. befiehlt dem Abt von Kaisheim und dem Abt von St. Emmeram in Regensburg, jederzeit auf Bitten Bischof Wilhelms von Eichstätt Vidimus und Transsumpt der Urkunden des Stiftes anzufertigen und sie auf Begehr auch zu verkünden, da der Bischof von Eichstätt wegen der unsicheren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 156

1474 Juli 14, Augsburg

K. F. gebietet dem Ludwig Meuting, Bürger zu Augsburg, dem kaiserlichen Urteilsbrief nachzukommen, wo im kaiserlichen Kammergericht entschieden worden ist, daß der Genannte auf den Gütern von Dechant und Kapitel des Domstiftes sowie von St. Moritz zu Augsburg in Hurlach keinen Schaftrieb halten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 157

1474 Juli 30, Augsburg

K. F. gewährt dem Propst Johann und dem Konvent des Klosters Polling die besondere Gnade, daß in Hinkunft der Propst und alle seine Nachfolger mit rotem, der Konvent mit grünem Wachs siegeln darf. Pön 20 Mark Gold, halb in die Kammer und halb dem Propst und Konvent zu zahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 158

1474 September 3, Augsburg

K. F. restituiert den Abt des Reichsstiftes Kempten1 in integrum in folgender Streitsache: Die Brüder Jos, Konrad und Peter, genannt die Stephan, die seit langer Zeit Freizinser des Klosters und in letzter Zeit abschweifig geworden waren, sind vom Abt vor das Hofgericht in Rottweil gebracht und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 159

1474 September 23, Augsburg

K. F. gebietet dem Pfalzgrafen Ludwig, Herzog in Bayern, bei der Strafe, die in der kaiserlichen Confirmation für das Kloster Ebersberg enthalten ist1, Abt, Konvent und Kloster von Ebersberg bei ihren Freiheiten, die sie von früheren Kaisern und Königen2 und K. F. erhalten haben, zu belassen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 160

[Vor 1474 Dezember 6], [-]

K. F. gebietet dem Stift St. Moritz in Augsburg, einen Heerwagen für den Zug nach Burgund zu schicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 161

1474 Dezember 6, Frankfurt

K. F. gebietet dem Dechant und Kapitel des Stiftes St. Moritz zu Augsburg bei der Strafe, die in dem früheren Gebotsbrief enthalten ist1, für den Zug gegen den Herzog von Burgund einen Heerwagen mit allen Notwendigkeiten unverzüglich zu senden. Der K. hat bereits früher einen Gebotsbrief...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 162

1475 Januar 28, Andernach

K. F. gebietet dem Abt des Klosters Elchingen1 bei der Strafe des Entzuges aller Rechte und Privilegien und bei allen Strafen, die dem K. dabei zur Verfügung stehen, am künftigen Sonntag Letare zu Roß und zu Fuß, mit Wagen und mit allem Notwendigen beim K. im Feld zu erscheinen. Der K. hat sich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 163

1475 Februar 18, Andernach

K. F. kündigt dem Abt von Elchingen den Besuch des Erbmarschalls Alexander von Pappenheim und des kaiserlichen Sekretärs Meister Jost Kapps an, die dem Abt die Meinung des Kaisers über eine Hilfe gegen den Herzog von Burgund berichten sollen. Der Kaiser ermahnt den Abt, hier nach Notdurft zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 164

1477 April 30, Wien

K. F. gestattet dem Klaus Besserer zu Ulm, seinen Erben und Nachkommen, in Hinkunft in ihrem Dorf Wattenweiler bei Neuburg an der Kammlach für den Wein, der in der dortigen Taverne ausgeschenkt wird, ein ziemliches Ungeld, wie es in der Gegend üblich ist, einzuheben. Pön 20 Mark Gold, halb in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 165

1478 Januar 31, Graz

K. F. fordert den Abt von Elchingen auf, sich für einen Kriegszug gegen den König von Frankreich bereitzuhalten, da dieser den Bischof von Verdun, einen Fürsten des Reiches, gefangengenommen und widerrechtlich die dem Bistum gehörenden Länder, Schlösser und Befestigungen in seine Hand gebracht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 166

1478 Februar 3, Graz

K. F. erklärt, daß die Rechte und Freiheiten, die Pfalzgraf Ludwig, Herzog in Bayern, sowie sein Haus vom Reich haben, die Freiheiten ihres Hauses und ihrem alten Herkommen keinen Abbruch tun sollen1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 167

1478 Mai 4, Graz

K. F. gebietet dem Pfalzgrafen Albrecht, Herzog in Bayern, sich des Abtes Sebastian, des Konventes und Klosters von Ebersberg anzunehmen und sie bis auf Widerruf des Kaisers oder des Reiches bei ihren Rechten und Privilegien1 zu handhaben und vor Gewalt zu schützen und nicht zu gestatten, daß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 168

1478 August 20, Graz

K. F. teilt allen Untertanen des Reiches mit, daß der Andreas von Seckendorff und seine Helfer in alle Strafen, die in den Satzungen der Goldenen Bulle, unnser kuniglichen reformation und unnsers keyserlichen gesatzten und erstreckten frids1 enthalten sind, sowie auch in des Reichs Acht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 169

1478 Dezember 14, Graz

K. F. übergibt dem Abt Johann des Reichsstiftes Kempten die Appellation des Abtes Johann von Minderau1, die dieser wegen der Urteile und Beschwerungen, die ihm und dem Konvent von Minderau durch Ammann und Gericht von Ummendorf zugefügt wurden, vorgelegt hat, da der K. in Reichsgeschäften...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 170

1479 Mai 12, Graz

K. F. verleiht der Äbtissin Sibilla Paulstorfferin des Reichsstiftes Obermünster in Regensburg alle regalia, lehen und welltlicheit mit aller Zugehörung, wie sie ihre Vorgängerinnen innehatten und bestätigt alle Rechte und Privilegien des Klosters1. Die Äbtissin soll zwischen dem Datum dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 171

1480 Oktober 23, Wien

K. F. nimmt den Abt1 und Konvent des Klosters Formbach mit allen Gütern zu Herzogenburg, die sie den Holtzlern verpfändet haben, wegen eines Anteils, den einst Konrad Holtzler, der Hubmeister in Österreich daran hatte, der aber nach den Sprüchen und Forderungen, die der K. an das hinterlassene...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 172

1481 Mai 20, Wien

K. F. übergibt dem Bischof Heinrich von Regensburg die Appellation der Elisabeth, Witwe des Jakob Mullner zu Sinzing, wegen eines Urteils und etlicher Beschwerungen, die durch das Stadtgericht von Kelheim gegen sie und zu Gunsten des Lienhart Mullner zu Sinzing entschieden worden sind. Nachdem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 173

1481 Juli 3, Wien

K. F. gibt der Äbtissin Ursula und dem Konvent des Klosters St. Wallburg zu Eichstätt seine Einwilligung, daß Konrad von Pappenheim, Erbmarschall des Reiches, auf die Lehenschaft und Gerechtigkeit, die er für den Hof des Klosters zu Böhmfeld innehatte, welchen das Kloster von Engelhard...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 174

1481 Juli 22, Wien

K. F. verleiht dem Bischof Jörg (Georg) von Passau1, Titelkardinal von St. Lucien in Sizilien, alle regalia und werntlicheit, die ihm als Bischof von Passau zustehen, da dieser vom Papst zum Bischof von Passau geweiht worden war, und der Papst den Kaiser gebeten hat, diesen bei seinem Stift zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 175

1481 Juli 23, Wien

K. F. gebietet allen Untertanen, die mit ihrem Handelsgut die Donau befahren, bei der Strafe des Verlustes ihres Kaufgutes, das sie mit sich führen, keine Maut oder Zoll bei Passau oder Obernberg zu geben, da diese beiden Mautstellen aufgehoben wurden, sondern nur in Marsbach, wohin die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 176

1481 August 10, Wien

K. F. gebietet dem Othmar Oberhaimerer, da die Maut in Passau und Obernberg aufgehoben und die Maut von Passau nach Marsbach verlegt und dem Bischof Georg von Passau übergeben wurde, wie in Passau so auch zu Marsbach von der Kaufmannschaft, die die Donau hinauf und hinab fährt, für alles Hab...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 177

1481 November 8, Wien

K. F. bestimmt für uns und unser erben, daß dem Abt und Konvent des Klosters St. Peter in Salzburg die 7 Schilling Pfennig Vogtrecht, die sie für den Hof des Klosters, der bei Krems gelegen ist, jährlich in das Feldgericht in Krems gegeben haben, nachgelassen werden, da der K. unterrichtet...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 178

1481 November 8, Wien

K. F. gebietet allen Untertanen, denen diese Urkunde vorgewiesen und verkündet wird, alle Leute und Holden des Klosters St. Peter in Salzburg, die mit iren leiben und güttern in den Ländern des Kaisers seßhaft und wohnhaft sind, bei dem besonderen Schutz und Schirm, in den der K. sie genommen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 179

1481 November 8, Wien

K. F. bestätigt dem Abt und Konvent des Klosters St. Peter in Salzburg, daß diese in Hinkunft alle Steuern und Abgaben für alle ihre Leute und Holden, die in den Landen des Kaisers seßhaft sind, selbst veranschlagen und von ihnen einheben und sie dann dem K. oder wem dieser das überträgt, geben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 180

1481 November 27, Wien

K. F. gebietet Bürgermeister und Rat der Stadt Memmingen, daß sie alle Gerichtshandlungen, Register und Akten, die bei den Streitigkeiten zwischen Abt Johann von Kempten und Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Kempten vor den Städten1 entstanden sind und noch ungeöffnet bei Gebhard Gäb,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 181

1482 April 8, Wien

K. F. bestätigt dem Abt Johann des Reichsstiftes Kempten die regalia, lehen und weltlicheit für die nächsten zwei Jahre und beurlaubt ihn bis dahin von der Belehnung. Aber noch vor Ablauf der Frist soll der Abt diese persönlich vom Kaiser empfangen und in der Zwischenzeit dem Kaiser und dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 182

1482 Juli 9, Wien

K. F. bittet König Ladislaus von Böhmen, das Vorgehen gegen Abt, Konvent und Kloster von Waldsassen in Güte einzustellen und den K. und das Reich an ihren Sachen unbeirrt zu lassen. Falls der König vermeint, ernste Forderungen an Abt, Konvent und Kloster oder deren Güter zu haben, ist der K....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 183

1482 Juli 9, Wien

K. F. gebietet dem Abt und Konvent des Klosters Waldsassen, falls sie von König Ladislaus von Böhmen wegen der Lehenschaft an verschiedenen Gütern gemahnt werden, diese ohne besonderen Befehl des Kaisers nicht zu leisten, sondern sich zu weigern und zu verzögern. Falls der König von Böhmen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 184

1482 Oktober 17, Wien

K. F. quittiert dem Abt des Klosters Fürstenzell die Steuer dieses Jahres von 180 Ungarischen Gulden und Dukaten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 185

1482 Oktober 24, Wien

K. F. gebietet den Mautnern und Amtleuten des Fürstentums Österreich, Propst und Kapitel zu St. Nikola in Passau 60 Dreilinge Wein an den Mautstellen mautfrei die Donau hinaufführen zu lassen, wie es auch in anderen Jahren geschehen ist.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 186

1483 Januar 26, Wien

K. F. verleiht dem Abt Johann des Reichsstiftes Kempten alle regalia, lehen und weltlicheit mit aller Zugehörung, wie es die vorangehenden Äbte innegehabt haben, da der Abt sie wegen dringender Geschäfte nicht persönlich empfangen kann1. Der Abt soll bis zum künftigen Johannistag zur...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 187

1484 Januar 26, Graz

K. F. gebietet dem Hans Aychlperg, seinem Pfleger zu Klamm und Einnehmer der Steuer zu Schottwien und dem Bürgermeister, Richter und Rat zu Wiener Neustadt und dem Einnehmer der Weinsteuer zu Bruck an der Mur, dem Abt des Klosters Formbach zu gestatten, 20 Lasten Wein über den Semmering für...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 188

1484 Oktober 3, Graz

K. F. gestattet dem Abt Paul und dem Konvent des Klosters Elchingen die freie Vogtwahl und das freie Absetzen eines nicht genehmen Vogtes. Allerdings muß jeder Vogt am Hof präsentiert werden und das Einverständnis des Kaisers haben. Pön 100 Mark Gold, halb in die Kammer und halb dem Abt und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 189

1484 Dezember 20, Linz

K. F. gebietet Abt Johann von Kempten, innerhalb der nächsten 15 Tage den Eid des erwählten Stadtammanns Georg Russt entgegenzunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 190

1485 Februar 4, Linz

K. F. verleiht dem Abt Johann des Reichsstiftes Kempten in den Dörfern Legau, Buchenberg, Unterthingau und Martinszell Stock und Galgen und den Blutbann, den sie auch an ihre Amtleute weitergeben dürfen. Übeltäter, die die vier Dörfer und die Grafschaft Kempten betreten, sollen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 191

1485 Februar 6, Linz

K. F. gestattet dem Abt Johann des Reichsstiftes Kempten, in den Dörfern Legau, Buchenberg, Unterthingau und Martinszell jährlich zwei Jahrmärkte abhalten zu dürfen, zu welcher Zeit ihm dies genehm ist1. Alle, die dort verkaufen oder den Jahrmarkt besuchen, haben alle Freiheiten und Rechte, wie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 192

1485 März 23, Linz

K. F. gewährt dem Erzbischof Johann von Gran, Administrator des Salzburger Erzbistums1, und seinen Nachfolgern, den Erzbischöfen von Salzburg, für das Salz aus Schellenberg, wenn es in der Stadt Salzburg oder im Salzburger Gebiet geführt wird, niedergelegt und verkauft wird, das Recht, soviel...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 193

1485 März 23, Linz

K. F. erlaubt dem Erzbischof Johann von Gran, Administrator des Salzburger Erzbistums, und seinen Nachfolgern, den Erzbischöfen von Salzburg, daß sie von jedem Fuder Salz, das von Hallein zu Wasser oder auf dem Lande, oder von Schellenberg in Salzburg oder anderswo geführt, niedergelegt oder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 194

1485 Mai 3, Linz

K. F. gestattet dem Abt Georg des Klosters Roggenburg und seinen Nachfolgern an des Arnold Sleder von Lachen, seines Dieners, Stelle, den er als Vogt des Klosters diesem zum Schutz gesandt hat, jederzeit nach Gutdünken einen oder mehrere redliche Männer einzusetzen und unter des Kaisers und des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 195

1485 Mai 15, Linz

K. F. befiehlt dem Bischof Heinrich von Regensburg, an seiner statt die Lehenseide der Brüder Friedrich und Hans von Strollenfels (Strolnfels) entgegenzunehmen, da diesen nach dem Tod des Vaters Thomas von Strollenfels der dritte Teil des Zehents zu Sterckelsberg1 zugefallen ist. Der Bischof...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 196

1485 August 6, Lindau

K. F. erklärt, daß Bürgermeister und Rat der Stadt Lindau den Jakob Metteli auf Gebot des Kaisers, von dem solich freyung herfliessen, aus der Freiung des Stiftes Unserer lieben Frau in Lindau, wohin er, vergessend seiner Gelübde und Eide, die er denen von Lindau geleistet hat, wegen etlicher...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 197

1486 Mai 9, Köln

K. F. ladet Abt Johann des Klosters Kempten für den fünfundvierzigsten Tag nach Verkündigung des Briefes oder auf den nächsten Gerichtstag. Bürgermeister und Rat der Reichsstadt Kempten haben wegen einiger Urteile und Sprüche, die zwischen ihnen und dem Abt von gewählten Richtern ergangen sind1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 198

1486 August 8, Brügge

K. F. ladet den Lukas von Puchel für den fünfundvierzigsten Tag nach Verkündigung des Briefes oder den folgenden Gerichtstag, da Georg Puebinger von Töttendorf beim Kaiser gegen ein Urteil des Gerichts zu Schwaben, das Herzog Albrecht von Bayern gegen den Georg P. zu Gunsten des Lukas von P....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 199

1486 Dezember 22, Speyer

K. F. gebietet dem Abt Georg des Klosters Roggenburg bei der Strafe des Verlustes aller Privilegien und Freiheiten, Renten, Zinsen, Nutzen und Gulten, keinem anderem als dem römischen Kaiser gehorsam zu sein, da Ludwig von Habsberg mit Gewalt versucht hat, das Kloster in die Hand und Gewalt des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 2 n. 200

1487 März 23, Nürnberg

K. F. gebietet dem Abt des Klosters Schussenried1, der einst das Kloster Roggenburg mit anderen Prälaten visitiert und es in geistlichen und weltlichen Belangen wohlbestellt gefunden hat, die eigentlichen Vorgänge in diesem Kloster zu erkunden [der K. wiederholt die Vorwürfe aus Urkunde H. 2 n....

Details