Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 567 von insgesamt 580.

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Schwäbisch Hall (Schwebischen Hall) auf Bitten ihrer vor ihm erschienenen Botschaft mit Rat der Fürsten Gff. etc. alle ihre von seinen Vorgängern, römischen Kaisern und Königen, und anderen Fürsten und Herren erworbenen Privilegien und Rechte1 mit allen ihren Bestimmungen und gebietet allen Fürsten, Gff. etc. und Reichsuntertanen Beachtung dieser Bestätigung bei seiner und des Reichs schweren Ungnade und den in den Privilegien ausgewiesenen Pönen, die je zur Hälfte der ksl. Kammer und den Geschädigten zufallen sollen. (nach Kop.).

Originaldatierung:
Am sambstag nach sant Gallen tag
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Ulricus Welzlin vicecanc. - KVv: Rta Steffanus Kolbeck (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge jedoch Perg. mit anh. S. - Kop.: Inseriert in einem wegen Ladung des Hans von Bernhausen und Kaspar Eberharts von Schwäbisch Hall vor das Landgericht Würzburg verfertigten Gerichtsprotokoll2 von montag nach sant Lorenzen tag 1482 (August 12), das mit dem Beglaubigungsvermerk des Notars Johannes Sayler abschriftlich überliefert ist im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Ratschlagbücher Nr. 10* fol. 86r -87r), Pap. (15. Jh.).

Reg.: Urkunden Schwäbisch Hall 2, U 2273.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. die Privilegienbestätigung von 1440 September 4 (Regg. F. III. H. 14 n. 34) und die dortigen Angaben zu den Vorurkunden.
  2. 2Das Protokoll wurde aufgesetzt in Schwäbisch Hall im Haus des Conz Rabanus gen. Vehinger und bezeugt von Friedrich von Enzberg (Emßberg), Johanniterkomtur zu Schwäbisch Hall, Dr. decr. Sebald von Ploben (Blaben) und Dr. med. Michel Glatz. Im gleichen Protokoll findet sich die Privilegienbestätigung von 1440 September 4 inseriert (Regg.F.III. H. 14 n. 34).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 565, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1455-10-18_1_0_13_19_0_567_565
(Abgerufen am 23.10.2019).