Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 565 von insgesamt 580.

K. F. dankt Mgf. Albrecht von Brandenburg für seinen heute erhaltenen Brief und stimmt, nachdem seine eigene, dem Mgf. vormals übermittelte notel, folgenlos blieb, den nun in der gleichzeitig übersandten mgfl. notel in der Angelegenheit des Zeschech Lasslaw nicht näher bezeichneten Maßnahmen zu. Wegen der 200 Pferde und des seit 14 Tagen ausstehenden Solds habe er gestern (Oktober 10) seinen Kammerschreiber mit ettwevil gelts zu ihm geschickt und verspricht, bald noch mehr Geld hinab zu schicken, damit er (Mgf.) und annder unser hofleut nichts entbehren müssen. Er möge die Reisigen in seinem Namen um ein wenig Geduld wegen der Bezahlung bitten. Daß es in der ungarischen Sache nun so vorangehe, wie er ihm das gestern geschrieben und schon vormals empfohlen habe, gefalle ihm. Er verspricht ihm auch auf Wunsch, noch mehr Reisige, zu Roß und zu Fuß, Wagen und Schanzwerkzeuge (hawn und schauffl) und Geldmittel zukommen zu lassen. Gestern habe er ihm die gross puchsen und puchsenstain mit dem scherm samt reisigem Volk zugesandt. Falls er noch mehr Steine für die große Büchse benötige, soll er diese von Radkersburg (Rakerspurg), wo um die 70 Stücke liegen, nach Fürstenfeld schaffen, ebenso einen dort vorhandenen scherm. Falls notwendig möge er den Propst von Vorau (Voraw) und andere um Fürstenfeld gesessen um Hilfe ersuchen, weitere Wagen werden ihm von hinnen gebracht werden.

Originaldatierung:
An sambstag vor sannd Kolmans tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c. - KVv: Dem hochgebornen Albrechten marggraven zu Branndemburg und burggraven ze Nurmberg unserm lieben oheimen fursten und hofmaister (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Fst. Ansbach, Ansbacher Historika Nr. 1 Prod. 20), Pap., rotes S 22 rücks. aufgedrückt (stark zerstört).

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 563, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1455-10-11_1_0_13_19_0_565_563
(Abgerufen am 12.08.2022).