[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 485 von insgesamt 580.

K. F. gebietet Bf. Gottfried von Würzburg, unter Hinweis auf ein früheres ergänzendes Gebot1, im Verfahren zwischen Bürgermeistern, Räten, Bürgern und Gemeinden der Stadt Ulm und der vereinigten Städte einerseits und Heinrich von Geroldseck, Hans von Rechberg von Hohenrechberg2 und zahlreichen weiteren Parteien andererseits Achturteile irgendwelcher Hof- oder Landgerichte unberücksichtigt zu lassen, gemäß dem ursprünglichen Kommissionsauftrag3 zu verfahren, und erklärt ausdrücklich, daß alle am ksl. bzw. kgl. Hof ergangenen Achturteile für dieses Verfahren gegenstandslos sein sollen. (nach Kop.).

Originaldatierung:
Am mittichen nach sand Egidien tag
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Ulric(us) Welczli (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. im StA Bamberg zufolge jedoch Pap. mit rücks. aufgedrücktem S. - [Kop. im StA Bamberg]. - Kop.: Abschrift im StA Nürnberg (Sign. Fst. Ansbach, Herrschaftliche Bücher Nr. 5 fol. 19v -20r), Pap. (15. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 480.
  2. 2Der in unserer Vorlage fehlende Name des von Rechberg ergänzt nach der besseren Bamberger Überlieferung.
  3. 3Siehe n. 405-407.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 483, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1454-09-04_4_0_13_19_0_485_483
(Abgerufen am 28.09.2021).