Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 348 von insgesamt 580.

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg eine Klage der Anna, Frau seines Dieners Sebald Pfinzing, mit. Danach seien sie und ihr Mann von dem älteren Bürgermeister Karl Holzschuher in das Rathaus bestellt worden, dorthin auch in gutem vertrawen gegangen, bei ihrer Ankunft aber von dem jüngeren Bürgermeister Peter Mendel und zahlreichen anderen Ratspersonen von ihrem Mann getrennt und zu sweren gelübden gezwungen worden. Unter Hausarrest gestellt durfte sie auch ihrem kranken alten Vater keinerlei Hilfe zukommen lassen und erst nach zwei Monaten wurde dieser Arrest aufgehoben. Aufgrund dieser Vorkommnisse und noch anderer rechtlicher Forderungen der Klägerin lädt er sie auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. den nächsten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch vor sich und weist sie darauf hin, daß auch bei Abwesenheit auf Erfordern der Klägerin verhandelt werden wird.

Originaldatierung:
Am sechczehenden tag des moneds Aprilis.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Ulricus Weltzli. - KVv: - P(rese)ntata in vig(ilia) trinit(atis) 1453 (Empfängervermerk auf der Rückseite).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Urkunden des 7-farbigen Alphabets Nr. 2312), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedrückt (stark zerstört).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 348, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1453-04-16_1_0_13_19_0_348_348
(Abgerufen am 08.12.2019).