Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 342 von insgesamt 580.

K. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber (Rottemburg auff der Thawber), von ihrer jährlich fälligen gewöhnlichen Stadtsteuer, die ihm nach dem Tod seines Kanzlers Kaspar (Schlick), Herr zu Weisskirchen, wieder zugefallen ist, dem Erbmarschall und ksl. Rat Heinrich von Pappenheim und dessem Sohn Christoph 363 fl. rh. und 60 Pfennige für geleistete Dienste an seiner Statt auszuhändigen, und quittiert ihnen die Bezahlung für diesen Fall.

Originaldatierung:
Am eritag nach dem hailig(e)n Ostertag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.d. Joh(ann)e Ungnad ref. Ulricus Weltzli. - KVv: Rta Stephanus Kolbek (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Rothenburg, Urkunden Nr. 692), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 16 rücks. eingedrückt an Ps.

Reg.: CHMEL n. 3035.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 342, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1453-04-03_2_0_13_19_0_342_342
(Abgerufen am 15.12.2019).