Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 324 von insgesamt 580.

K. F. gebietet Bürgermeistern, Schöffen, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg, mit den seit Kg. Sigmund1 auf Klage Mgf. Friedrichs (I.) von Brandenburg in des Reiches Acht und Aberacht befindlichen Bürgermeistern, Räten und Bürgern der Städte Lüttich (Luttich), Huy (Hoy), St. Trond (Santdruden), Hasselt (Hasel), Tongern (Haydentungen) und Maastricht (Maßtricht) keinerlei Gemeinschaft zu pflegen. Er weist sie vielmehr an, den Kläger, bis dessen Ansprüche befriedigt sind, zu unterstützen und droht jedem Zuwiderhandelnden selbst die Acht und Aberacht an. Under unserm kuniclichen insigel gebrechenhalb uns(er)s keyserlichen insigels.

Originaldatierung:
Am mittichen vor sant Pauls bekerung tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. m(agistro) Ulr(ico) Riedr(er) ref. Ulricus Weltzli. - KVv: Nuremberg (rechter oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, D-Laden Urkunden Nr. 323), Perg., rotes S 11 rücks. aufgedrückt.

Verzeichnet im NBR n. 4533.

Lit.: REINLE, Gerichtspraxis S. 330.

Vgl. den schon 1452 erneuerten Befehl zur Vollziehung von Acht und Aberacht in Regg.F.III. H. 4 n. 225. Dem Eintrag im NBR zufolge traf das vorliegende Mandat erst gegen Mitte Juli 1453 in Nürnberg ein.

Anmerkungen

  1. 1Achterklärung 1423 Januar 14 (RI XI n. 5454-5456, BATTENBERG, Achtbuch S. 85 n. 282 mit falschem Tagesdatum Januar 21) und Aberachterklärung 1425 Januar 29 (RI XI n. 6118, BATTENBERG, Achtbuch S. 89 n. 297).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 324, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1453-01-24_2_0_13_19_0_324_324
(Abgerufen am 15.12.2019).