Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 256 von insgesamt 580.

K. F. setzt Mgf. Albrecht von Brandenburg von der Klage Konrads von Heideck sowie von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg in Kenntnis, er bedrücke die in dem ihm in der Bamberger Richtung bis zu austrag des rechten zugesprochenen Schloß und Stadt Heideck (Haydegk), Lichtenau (Liechtenaw), Bruckberg (Prugkperg), Uehlfeld (Ultfelden) und Lonnerstadt (Lonrstat) liegenden Güter und die zugehörigen armen Leuten mit ungewöhnlichen Steuern und schädige sie durch Verwüstung der Wälder. Er gebietet ihm daher ernstlich, unter nochmaligem Hinweis auf das schwebende Verfahren, die genannten Güter bei ihren üblichen Abgaben und die Wälder unversehrt zu belassen.

Originaldatierung:
An suntag nach dem heiligen Pfingsttag under unserm insigel, so wir vor unserr kayserlichen kronung gebraucht haben (nach A).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c.

Überlieferung/Literatur

Zwei Orgg. (A, B) im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Urkunden des 7-farbigen Alphabets Nr. 2253 und 2255), beide Pap., rotes S 11 rücks. aufgedrückt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 256, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1452-06-04_1_0_13_19_0_256_256
(Abgerufen am 06.06.2020).