Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 185 von insgesamt 580.

Kg. F. gewährt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg in Anbetracht der Tatsache, daß die auf unfruchtbarem Boden und nicht an einem schiffbaren Gewässer liegende Stadt in besonderer Weise auf den Handelsverkehr auf unser und des reichs strassen angewiesen ist, die besondere Gnade, vom künftigen heiligen weihnacht tag (1451 Dezember 25) an ein Jahr lang Umgang mit Ächtern und Aberächtern pflegen zu dürfen, und gebietet allen Fürsten, Gff. etc. und Reichsuntertanen die Beachtung dieser Gnade bei seiner und des Reichs schweren Ungnade.

Originaldatierung:
An mittichen vor sand Peters tag ad vincula.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r.i.c. Udalricus Waltzli. - KVv: Nurmberg und 51 (oberer Blattrand); Echter (Empfängervermerk auf der Rückseite).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Kaiserprivilegien Nr. 425), Perg., rotes S 11 rücks. aufgedrückt. - Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Amts- und Standbücher Nr. 47 fol. 41r), Perg. (15. Jh.).

Erwähnt von MÜLLNER, Annalen 2 S. 493.

Lit.: BAADER, Handel S. 97.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 185, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1451-07-28_1_0_13_19_0_185_185
(Abgerufen am 20.11.2019).