Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen den Datensatz 21 von insgesamt 580.

Kg. F. setzt Mgf. Albrecht von Brandenburg in gleicher Weise1 wie seiner Gegenpartei, Bürgermeister, Rat, Bürger und Einwohner der Stadt Nürnberg, einen Rechttag auf den kommenden montag nach der heiligen dreyer konig tag (1451 Januar 11).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im Historischen Archiv des GNM Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg II/11 fol. 35v -36v), Pap. (15. Jh.).

Aus der von Erbmarschall Heinrich von Pappenheim über seine zu Ansbach am 27. September 1450 vorgenommene Präsentation2 ausgestellten Urkunde, die abschriftlich überliefert ist im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Ratskanzlei, A-Laden 2 Nr. 2 fol. 169v und ebd. Nr. 1 fol. 248v), Pap. (15. Jh.) geht hervor, daß neben dieser auch die von Konrad von Heideck erwirkte, wohl gleichlautende Ladung präsentiert wurde3.

Druck: SICKEL, Aus dem königlichen Haus-Archiv S. 229 n. 2.

Erwähnt bei MÜLLNER, Annalen 2 S. 482.

Lit.: FRANKLIN, Achilles S. 54; JOACHIMSOHN, Gregor Heimburg S. 129; HANSEN, Martin Mair S. 20: REINLE, Ulrich Riederer S. 243.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 20.
  2. 2Die Präsentation fand in Anwesenheit Mgf. Albrechts, des Bf. Johanns von Eichstätt sowie mgfl. und bfl. Räte statt.
  3. 3Siehe n. 22.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 19 n. 21, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1450-08-28_3_0_13_19_0_21_21
(Abgerufen am 19.08.2019).