Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen die Regesten 501 bis 550 von insgesamt 580

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 499

1455 Januar 14, Wiener Neustadt

K. F. teilt dem Landrichter und den Urteilsprechern des Landgerichts zu Nürnberg mit, daß er die Appellation von Hans Veyel und Konrad Walther von Fürth (Furt) gegen das von Heinrich Wüstendorfer (Wustendorffer) zunächst am Stadtgericht Nürnberg, dann am Landgericht betriebene Verfahren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 500

[1455 Januar 14], [-]1

K. F. lädt Hans Veyel und Konrad Walther von Fürth aufgrund ihrer Appellation gegen ein Verfahren, das gegen sie von Heinrich Wüstendorfer am Landgericht Nürnberg betrieben wird, rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 501

1455 Januar 14, Wiener Neustadt

K. F. gebietet dem Landrichter und den Urteilern des Landgerichts zu Nürnberg, da er die Appellation von Karl Holzschuher (Holtzuher) d. Ä. von Nürnberg gegen das von Ulrich Rummel (Rumel) zunächst am Stadtgericht Nürnberg , dann am Landgericht betriebene Verfahren angenommen und den Parteien...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 502

[1455 Januar 14], [-]1

K. F. lädt Ulrich Rummel aufgrund der Appellation von Karl Holzschuher d. Ä. von Nürnberg gegen ein Verfahren, das gegen ihn am Landgericht Nürnberg betrieben wird, rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 503

[1455 Januar 14], [-]1

K. F. lädt Karl Holzschuher d. Ä. von Nürnberg aufgrund seiner Appellation gegen ein Verfahren, das gegen ihn von Ulrich Rummel am Landgericht Nürnberg betrieben wird, rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 504

[1455 etwa Mitte Januar], [-]

K. F. lädt die Gff. von Oettingen auf die Schadensersatzklage der Stadt Ulm rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 505

1455 Januar 22, Wiener Neustadt

K. F. belehnt die Brüder Peter und Paul Harsdorfer (Harsdorffer) gemeinschaftlich mit den von ihrem Vetter Heinrich ererbten Reichslehen, namentlich mit drei Tagwerk Wiesmahd, genannt die Schürstabin, einem Gut zu Göppelsbühl (Gopleinßpuhl), mit einer Gülte von jeweils zweieinhalb Simmer Korn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 506

1455 Januar 23, Wiener Neustadt

K. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber (an der Tauber) über die Bezahlung der in den vergangenen sechs Jahren aufgelaufenen gewöhnlichen Stadtsteuer, von der sie bereits 363 fl. rh. und 60 Pfennige dem Heinrich Marschall von Pappenheim und dessen Sohn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 507

1455 Januar 27, Wiener Neustadt

K. F. lädt Heinrich Wüstendorfer (Wustendorffer) aufgrund der ihm von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg vorgebrachten Klage, wonach Wüstendorfer trotz der Nürnberger Gerichtsfreiheit gegen ein zugunsten des Nürnberger Bürgers Hans Veyel und Konrad Walthers, Hubner und Hintersasse eines...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 508

1455 Januar 29, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Rothenburg ob der Tauber (Rottemburg auf der Tawber) auf Bitten ihrer vor ihm erschienenen Botschaft alle ihre von seinen Vorgängern, römischen Kaisern und Königen, und ihm1 erworbenen Privilegien und Rechte mit allen ihren Bestimmungen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 509

[1455 etwa Mitte Februar], [-]

K. F. verwendet sich bei (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg für Sebald Pfinzing d. J.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 510

1455 Februar 24, Wiener Neustadt

K. F. lädt Hans Schön (Schon) aufgrund der Appellation von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Windsheim gegen ein zu deren Ungunsten gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch vor sich,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 511

1455 Februar 25, Wiener Neustadt

K. F. belehnt die Nürnberger Bürger, die Brüder Andreas, Berthold, Hans und Sebald Tucher gemeinschaftlich mit den von ihrem Vetter Berthold Tucher d. Ä. ererbten reichslehenbaren Gütern, namentlich mit einem im bäuerlichen Besitz Kunz Gartners befindlichen Gut zu Thon (Than), mit zwei Tagwerk...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 512

1455 März 5, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt Abt Johann und dem Konvent des Benediktinerklosters Wülzburg (Wiltzburg) im Eichstätter Bistum auf Bitten ihrer vor ihm erschienenen Botschaft alle ihre von Kaisern und Königen, von ihm1 sowie anderen Fürsten und Herren erworbenen Privilegien und Rechte und befiehlt allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 513

[Wohl 1455 März 5], [-]

K. F. beauftragt Mgf. Albrecht von Brandenburg mit dem Schutz des Klosters Wülzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 514

1455 März 5, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Amtmann (Aman)1 der Stadt Weißenburg das Vorbringen Abt Johanns und des Konvents des Benediktinerklosters Wülzburg (Wilzburg) mit, wonach die Adressaten zwar früher von Kaisern und Königen mit der Schirmung des Klosters beauftragt und für die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 515

1455 März 11, Wiener Neustadt

K. F. erweitert die Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Rothenburg ob der Tauber (Rottemburg an der Tawber) bereits erteilte allgemeine Bestätigung1 ihrer Privilegien und Rechte aufgrund glaubhafter Unterrichtung dahingehend, daß sie auch weiterhin die von seinen Vorgängern erworbene...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 516

1455 März 19, Wiener Neustadt

K. F. teilt dem Landrichter und den Urteilsprechern des Landgerichts zu Nürnberg mit, daß er die Appellation des Nürnberger Bürgers Hieronymus Toppler gegen ein zugunsten Jobst Külsheimers (Kulßheimer) gefälltes landgerichtliches Urteil angenommen und den Parteien einen Rechttag vor sich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 517

[1455 März 19], [-]1

K. F. lädt den Nürnberger Bürger Hieronymus Toppler aufgrund seiner Appellation gegen ein zugunsten Jobst Külsheimers gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 518

[1455 März 19], [-]1

K. F. lädt Jobst Külsheimer aufgrund der Appellation des Nürnberger Bürgers Hieronymus Toppler gegen ein zu dessen Ungunsten gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 519

1455 März 26, Wiener Neustadt

K. F. untersagt dem Landrichter und den Urteilsprechern des Landgerichts zu Nürnberg aufgrund der Appellation des Nürnberger Bürgers Paul Grundherr gegen das landgerichtliche Verfahren, das gegen ihn von Margarethe Schnöd (Snodinn) trotz seines Rechtserbietens vor das Stadtgericht Nürnberg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 520

1455 März 26, Wiener Neustadt

K. F. lädt Margarethe Schnöd, Witwe des Jobst Schnöd, aufgrund der Appellation des Nürnberger Bürgers Paul Grundherr gegen ein zu dessen Ungunsten gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 521

[1455 März 26], [-]1

K. F. lädt den Nürnberger Bürger Paul Grundherr aufgrund seiner Appellation gegen ein zugunsten Margarethe Schnöds gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 522

1455 März 26, Wiener Neustadt

K. F. untersagt dem Landrichter und den Urteilsprechern des Landgerichts zu Nürnberg aufgrund der Appellation der Elisabeth, Witwe des Andreas Stromer (Stromair) gegen das landgerichtliche Verfahren, das gegen diese von Leonhard Schnöd (Snoden) trotz ihres Rechtserbietens vor das Stadtgericht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 523

[1455 März 26], [-]1

K. F. lädt die Nürnberger Bürgerin Elisabeth, Witwe des Andreas Stromer, aufgrund ihrer Appellation gegen ein zugunsten Leonhard Schnöds, Sohn des verstorbenen Jobst Schnöd, gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 524

[1455 März 26], [-]1

K. F. lädt Leonhard Schnöd, Sohn des verstorbenen Jobst Schnöd, aufgrund der Appellation der Nürnberger Bürgerin Elisabeth, Witwe des Andreas Stromer, gegen ein zu ihren Ungunsten gefälltes Urteil des Landgerichts Nürnberg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 525

1455 März 31, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Bf. Johann von Eichstätt mit den von Hans von Buttendorf (Butendorf) brieflich aufgesandten beiden reichslehnbaren Huten im Weißenburger Wald, namentlich der Holzinger und der Steinberger Hut, verleiht ihm diese mit allen Rechten, Nutzen und Zubehör, jedoch unbeschadet der Dienste...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 526

1455 Mai 5, Wiener Neustadt

K. F. untersagt dem Landrichter und den Urteilsprechern des Landgerichts zu Nürnberg aufgrund der Appellation des Nürnberger Bürgers Karl Holzschuher d. J. gegen das landgerichtliche Verfahren, das wegen des zwischen ihm und seinen Geschwistern einerseits und Agnes, Jobst Tetzels Wittwe,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 527

[1455 Mai 9], [-]1

K. F. belehnt den Nürnberger Bürger Albrecht Vischer als Lehensträger der Nürnberger Bürgerin Margarethe Kötzler und ihrer beiden minderjährigen Kinder mit dem von ihrem verstorbenen Ehemann bzw. Vater Conz Kötzler, dem Lederer, ererbten reichslehenbaren, im bäuerlichen Besitz des Hans Kötzler...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 528

[1455 etwa Anfang Juni], [-]

K. F. richtet an (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg ein Förderschreiben zugunsten Hans Weiprechts.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 529

[1455 Juni 3], [-]1

K. F. belehnt den Nürnberger Bürger Peter Podmer als Lehensträger der Elisabeth, Witwe Ortolf Stromers, und ihrer Söhne Ortolf und Leonhard sowie der Agnes, Witwe Hans Grolands, mit der reichslehenbaren ausgebrannten Hofstatt zu Laufamholz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 530

1455 Juni 6, Wiener Neustadt

K. F. belehnt den Nürnberger Bürger Ludwig Pfinzing mit den bisher von Hans Waldstromer innegehabten, von diesem durch Paul Haller, Ritter, ihm brieflich aufgesagten Reichslehen, namentlich mit einer jährlichen Gülte von einem Pfund Haller auf das Gericht zu Feucht, zwei im bäuerlichem Besitz...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 531

1455 Juni 7, Wiener Neustadt

K. F. gestattet dem Nürnberger Bürger Niklas Muffel, den großen und kleinen Zehnt zu (Markt) Bergel (Pergell), den er von ihm als dem ältesten Fürsten des Hauses Österreich zu Lehen hat, an ein oder zwei Personen gleich welchen Geschlechts als Leibgeding zu verschreiben oder aber für 50 oder 60...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 532

[Etwa 1455 Juni 9], [-]

K. F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichts im Verfahren zwischen Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Gemeinde der Stadt Augsburg einerseits und den Erben Peters von Argun andererseits, wonach beide Parteien zu weiteren Untersuchungen an den damit beauftragten Erbmarschall Heinrich von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 533

1455 Juni 9, Wiener Neustadt

K. F. gebietet dem Erbmarschall und ksl. Rat Heinrich von Pappenheim von gerichtz wegen, entsprechend dem in dem Appellationsverfahren zwischen Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Gemeinde der Stadt Augsburg einerseits und den Erben Peters von Argun (Argon) andererseits vom Kammergericht gefällten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 534

[1455 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg, die Angelegenheiten Leopold Schürstabs zu fördern und diesem Sicherheit und Geleit zu geben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 535

[1455 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg um Förderung der Angelegenheiten Sebald Pfinzings d. J.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 536

[1455 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg, Eustach Frodnacher den Erwerb eines Leibgedings in Höhe von 200 fl. zu gestatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 537

1455 Juni 18, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Windsheim auf Vorbringen des Peter Zoller, sie enthielten ihm, obwohl er in ihrem Auftrag in den vergangenen Kriegsläufen unterwegs in die Gefangenschaft Mgf. Albrechts geraten und um ein schatzgelt in Höhe von 1000 fl. rh. erpreßt worden sei,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 538

[1455 etwa Anfang Juli], [-]

K. F. erteilt dem Kardinal Bf. Peter von Augsburg eine Rechtskommission in Sachen (Bürgermeister und Rat der Stadt) Augsburg gegen einen gewissen Klinkheimer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 539

1455 Juli 13, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt allen Kff. Fürsten etc. und Reichsuntertanen unter Hinweis auf ein Urteil seines Kammergerichts1, die gegen die Landschaft Preußen auf Klage des Deutschmeisters Konrad von Erlingshausen (Erlichßhausen), seiner Prälaten, Gebietiger und Ordensbrüder ausgesprochene Acht zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 540

[1455 etwa Mitte Juli], [-]

K. F. schreibt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg in Sachen eines Leibgedings des Hinslin Kremer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 541

[1455 etwa Mitte Juli], [-]

K. F. schreibt Bf. Eneas von Siena in verschiedenen, am römischen Hof anhängigen Sachen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 542

[1455 etwa Mitte Juli], [-]

K. F. lädt den Nürnberger Bürger Hans Nördlinger aufgrund einer Appellationklage Antons von Argun rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 543

1455 Juli 30, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bürgermeistern und Räten der Stadt Nürnberg sowie der mit ihr verbündeten Städte1 mit, daß er seine Räte, den Kardinal Peter, Bf. von Augsburg, Bf. Johann von Eichstätt und Erbmarschall Heinrich von Pappenheim, mit der gütlichen Beilegung der zwischen Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 544

[1455 Juli 30], [-]1

K. F. beauftragt seine Räte, den Kardinal Peter, Bf. von Augsburg, Bf. Johann von Eichstätt und Erbmarschall Heinrich von Pappenheim, die zwischen Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein und Pfgf. Ludwig von (Zweibrücken-)Veldenz entstandene Fehde gütlich beizulegen und im Falle des Mißlingens den Fall...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 545

[Um 1455 Juli 30], [-]

K. F. teilt Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein mit, daß er seine Räte, den Kardinal Peter, Bf. von Augsburg, Bf. Johann von Eichstätt und Erbmarschall Heinrich von Pappenheim, mit der gütlichen Beilegung der zwischen ihm (Pfgf.) und Pfgf. Ludwig von (Zweibrücken-)Veldenz entstandenen Fehde...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 546

[Um 1455 Juli 30], [-]

K. F. desgleichen an Pfgf. Ludwig von (Zweibrücken-)Veldenz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 547

1455 August 7, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber (Rotemburg auf der Tauber) unter Bezug auf die in ihrem gegen Meister Konrad Schonauer (Schonawer) geführten Verfahren vom Kammergericht festgelegten Maßnahmen von gerichtz wegen, Heinrich Schonauer und dessen Ehefrau,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 548

1455 August 25, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber (Rotemberg auf der Tauber) aufgrund kammergerichtlichen Beschlusses, über das bei ihnen zwischen Heinrich Schonauer (Schonawer) und dessen Gegenpartei geführte Gerichtsverfahren innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen...

Details