Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 580

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 151

1451 April 29, Wiener Neustadt

Kg. F. setzt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg in ihrer Auseinandersetzung mit Mgf. Albrecht von Brandenburg unter Bezug auf den Aufschub des gerichtlichen Verfahrens auf freytag nach sannd Johanns tag zu sunwenden (1451 Juni 25)1 einen gütlichen Rechttag auf sant Veits tag (1451 Juni...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 152

[1451 wohl April 29], [-]

Kg. F. desgleichen an Mgf. Albrecht von Brandenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 153

[1451 wohl April 29], [-]

Kg. F. desgleichen an Konrad von Heideck.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 154

[1451 etwa Ende April], [-]

Kg. F. fordert (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg auf, zu dem von ihm auf Montag nach St. Veitstag (1451 Juni 21) nach Breslau einberufenen gütlichen Tag zwischen Kg. Ladislaus (Postumus) von Böhmen einerseits und den Hzz. Hans und Heinrich von (Schlesien-)Lüben andererseits wegen der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 155

[1451 etwa Anfang Mai], [-]

Kg. F. bittet Bf. (Peter) von Breslau um Vermittlung in der Auseinandersetzung zwischen Kaspar Jonsdorfer und Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 156

[1451 etwa Anfang Mai], [-]

Kg. F. schreibt Kaspar Jonsdorfer wegen dessen Auseinandersetzung mit Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 157

1451 Mai 14, Wien

Kg. F. untersagt Hartung von Egloffstein, Landrichter zu Auerbach, sowie den dortigen Urteilsprechern aufgrund einer Appellation der Nürnberger Bürger Ulrich Haller d. Ä. und Niklas Muffel als Vormündern des Nürnberger Bürgers Gabriel Tetzel (Tätzel) gegen ein Verfahren, das von Peter Heber und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 158

1451 Mai 14, Wien

Kg. F. lädt Peter Heber aufgrund Appellation, die die Nürnberger Bürgern Ulrich Haller d. Ä. und Niklas Muffel als Vormünder des Nürnberger Bürgers Gabriel Tetzel (Tätzel) gegen das gegen diesen am Landgericht Auerbach (Urbach) geführte Verfahren vorgebracht haben, auf den 45. Tag nach Erhalt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 159

1451 Mai 14, Wien

Kg. F. desgl. an Engelhart Frauenknecht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 160

[1451 etwa Mitte Mai], [-]

Kg. F. schreibt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg in Sachen des Georg Auer.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 161

1451 Mai 17, Wien

Kg. F. belehnt Georg Geuder nach dem Tod seiner Brüder Heinrich und Konrad unter Bezugnahme auf die frühere gemeinschaftliche Belehnung1 mit den zum einen an die Kinder Heinrichs, zum anderen hälftig an diese und an Georg erblich gefallenenen jeweiligen Drittelanteilen an den Reichslehen....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 162

1451 Mai 17, Wien

Kg. F. wirft Bf. Johann von Eichstätt vor, die Bürger der Stadt Weißenburg ungeachtet des kgl. Verbots1 wegen angeblicher Übergriffe auf das Kloster Wülzburg weiterhin mit geistlicher Gerichtsbarkeit zu verfolgen. Weil dadurch die von kgl. Machtboten, Fürsten und deren Räten mit großer Mühe...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 163

1451 Mai 24, Wien

Kg. F. erteilt Konrad von Heideck und der Nürnberger Ratsbotschaft unter Bezug auf seinen vormaligen rechtlichen Aufschub1 sicheres Geleit zum Besuch des auf sand Veits tag (1451 Juni 15) am kgl. Hof anberaumten Tages für alle sie begleitenden Ratsbotschaften anderer Städte sowie für alle...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 164

1451 Mai 24, Wien

Kg. F. verkündet das heute unter dem Vorsitz Albrechts von Pottendorf (Bottendorff) gefällte Urteil seines Kammergerichts in der unter Bezug auf ein früheres Kammergerichtsurteil1 geführten Schadensersatzklage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg gegen Peter Burgner genannt Swab. Die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 165

[Wohl 1451 Mai 24], [-]

Kg. F. gebietet dem Erbmarschall Heinrich von Pappenheim mit Hinweis auf das Kammergerichtsurteil1, an seiner Statt von vier Nürnberger Ratsmitgliedern eine beeidete Aussage über die von Peter Burgner genannt Swab zu zahlende Schadensersatzsumme entgegenzunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 166

[Wohl 1451 Mai 24], [-]

Kg. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg, ihrem Prozeßgegner Peter Burgner genannt Swab zur Vertretung seiner Angelegenheit ihr Geleit zuzusichern.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 167

1451 Juni 12, Wien

Kg. F. verleiht Hans von Ploben d. Ä. Bürger zu Nürnberg, und dessen Erben ein in der Mitte des Briefs farbig gemaltes Wappen in Form eines lasierten Schildes, im Schildgrund mit einem goldenen Berg und darüber einem stral gestaltet aus zwei goldenen und silbernen gekreuzten Stöcken, auf dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 168

1451 Juni 15, Wien

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, die am kommenden sand Marteins tag 1451 (November 11) fällig werdende gewöhnliche Stadtsteuer seinem Diener Lukas Kemnater an seiner Statt auszuhändigen und quittiert ihnen die Bezahlung für diesen Fall.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 169

1451 Juni 15, Wien

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg unter Hinweis auf seine Quittung1, die am kommenden sand Marteins tag 1451 (November 11) fällig werdende gewöhnliche Stadtsteuer seinem Diener Lukas Kemnater an seiner Statt auszuhändigen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 170

1451 Juni 28, Wien

Kg. F. wirft Hermann Hackenberg, der sich Freigraf zu Volmarstein (Volmerstain) nennt, vor, das vormalige kgl. Prozeßverbots1 mißachtet zu haben und lädt ihn aufgrund der Appellation von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Windsheim gegen die am Freistuhl in der Haspe gegen sie zugunsten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 171

1451 Juni 28, Wien

Kg. F. wirft Hans von Heßberg zu Uffenheim vor, das vormalige kgl. Gebot1 mißachtet zu haben und lädt ihn aufgrund der Appellation von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Windsheim gegen die am Freistuhl in der Haspe gegen diese ergangenen Urteile auf den 63. Tag nach Erhalt dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 172

1451 Juni 28, Wien

Kg. F. teilt Dietrich Pflüger mit, daß Bürgermeister, Rat und Bürgern der Stadt Windsheim gegen das von Eberhard von Seinsheim gegen sie betriebene weitere Prozessieren des Adressaten und da dies gegen vorheriges kgl. Gebot1 und allgemein entgegen der Bestimmungen der Reformatio2 geschehen sei,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 173

1451 Juni 28, Wien

Kg. F. wirft Engelhard von Seinsheim vor, das vormalige kgl. Gebots1 mißachtet zu haben und lädt ihn aufgrund der Appellation von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Windsheim gegen das vor Heinrich von Lindenhorst, der sich Erbgraf zu Dortmund nennt, betriebene Verfahren samt bereits...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 174

1451 Juni 28, Wien

Kg. F. teilt Heinrich von Lindenhorst, der sich Erbgraf zu Dortmund nennt, mit, daß Bürgermeister, Rat und Bürger der Stadt Windsheim gegen das von Eberhard von Seinsheim gegen sie betriebene weitere Prozessieren des Adressaten, und da dies gegen vorheriges kgl. Gebot1 und allgemein entgegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 175

1451 Juni 28, Wien

Kg. F. teilt Mgf. Albrecht von Brandenburg mit, daß Engelhard von Seinsheim Bürgermeister, Rat und Bürger der Stadt Windsheim unter Bezugnahme auf die kriegerischen Auseinandersetzungen, die zwischen dem Mgf. und seiner Partei mit Nürnberg und den verbündeten Reichsstädten geführt wurden, vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 176

[1451 etwa Mitte], [-]

Kg. F. fordert Bf. (Gottfried) von Würzburg auf, an den kgl. Hof zu kommen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 177

[1451 wohl Ende Juni], [-]

Kg. F. fordert Bf. (Anton) von Bamberg, nicht weiter gegen die Nürnberger Judenschaft zu prozessieren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 178

[1451 wohl Ende Juni], [-]

Kg. F. bittet den päpstlichen Legaten (Kardinal Nikolaus (von Kues) von St. Petrus ad Vincula), nicht weiter gegen die Nürnberger Judenschaft zu prozessieren.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 179

[1451 wohl Anfang Juli], [-]

Kg. F. beauftragt Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg, von Hans Nix von Hoheneck genannt Enzberger und Peter von Talheim, (pfalzgräflicher) Hofmeister, 2000 fl. rh. einzunehmen und ihm dieses Geld zukommen zu lassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 180

[1451 wohl Anfang Juli], [-]

Kg. F. schreibt an den Nürnberger Pfarrer NN.1 in Sachen der Nürnberger Judenschaft.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 181

[1451 wohl Anfang Juli], [-]

Kg. F. schreibt dem Nürnberger Pfarrer NN.1 in Sachen der Nürnberger Judenschaft.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 182

1451 Juli 3, Wien

Kg. F. als Vormund des Kgs. Ladislaus´ belehnt Peter von Wilhermsdorf (Wilmstorff) auf dessen Bitten und ervordrung hin mit Lehen der böhmischen Krone, namentlich mit der ererbten Veste Wilhermsdorf, mit zwei Höfen, Söldengütern und Zubehör, sowie mit den von dem Nürnberger Bürger Georg Startz...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 183

1451 Juli 17, Wien

Kg. F. beklagt sich bei Eb. Dietrich von Köln darüber, daß, entgegen der auch von ihm, dem Eb. und den anderen Kff. zur Behebung verschiedener Mißstände im Reich, vor allem hinsichtlich der heimlichen westfälischen Gerichte beschlossenen Bestimmungen der Frankfurter Reformation1, dennoch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 184

1451 Juli 27, Wien

Kg. F. verschiebt auf Wunsch der zu dem heutigen in Wiener Neustadt bestimmten1 Gerichtstermin ordnungsgemäß erschienenen Anwälte umb erber redlich ursach willen die rechtliche Entscheidung des Streits zwischen Mgf. Albrecht von Brandenburg und Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 185

1451 Juli 28, Wien

Kg. F. gewährt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg in Anbetracht der Tatsache, daß die auf unfruchtbarem Boden und nicht an einem schiffbaren Gewässer liegende Stadt in besonderer Weise auf den Handelsverkehr auf unser und des reichs strassen angewiesen ist, die besondere Gnade,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 186

[1451 wohl Anfang August], [-]

Kg. F. richtet an Bf. (Gottfried) von Würzburg ein Mandat, die Auseinandersetzungen derer von Heidingsfeld mit Friedrich Wolfskeel betreffend.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 187

[1451 wohl Anfang August], [-]

Kg. F. beauftragt Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg, die am kgl. Kammergericht prozessierenden Georg Geuder und Konrad Puttner an seiner Statt vorzuladen, zu verhören und zu versuchen, sie gütlich zu einigen, andernfalls ihm die Stellungnahme Georg Geuders schriftlich zuzusenden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 188

1451 August 2, Wien

Kg. F. belehnt Balthasar Imhof (im Hove) auf dessen Bitte hin mit den von seinem Vater Sebald ererbten Reichslehen, namentlich mit einem Gut zu Bruck, einem bis an dasjenige der Tetzel reichenden Fischwasser in der Rednitz samt den darin befindlichen Wehren, sowie einem Haus in Erlangen mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 189

1451 August 4, Wien

Kg. F. belehnt Stephan Volckamer (Volkmeir) von Nürnberg als Lehensträger für Sebald und Hans, Söhne des Franz Volckamer, mit den von ihrem Vater ererbten Reichslehen, namentlich mit einem Hof zu Haimendorf (Heymendorf), einer Mühle bei Leinburg genannt Heyloßmul und sechs Gütlein zu Leinburg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 190

1451 August 4, Wien

Kg. F. befiehlt Peter Burgner genannt Swab, gemäß dem zugunsten von Bürgermeistern und Rat ergangenen Kammergerichtsurteil1 und der durch den Erbmarschall Heinrich von Pappenheim vorgenommenen, heute dem Kammergericht vorgelegten Bestätigung der eidlichen Aussage2 über die Schadensersatzsumme,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 191

1451 August 5, Wien

Kg. F. belehnt den Nürnberger Bürger Niklas Muffel mit einem von der Murnerin zu Herpersdorf (Herbersdorff) und den Kirchpflegern von Röthenbach (Rotempach) gekauften reichslehenbaren Zins, namentlich mit einem Simmer Hafer, einem Fastnachthuhn und vier Herbsthühnern, die der Zechner von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 192

1451[März-August]1 15, Wiener Neustadt

Kg. F. übermittelt Bürgermeister und Rat zu Erlangen die Klage seines Kammerprokuratorfiskals, sie mißachteten die ernstlichen sowie unter einer Pön von 10 Mark Gold an sie ergangenen kgl. Gebote hinsichtlich der Beeinträchtigung der Gebrüder Georg und Heinrich Geuder sowie anderer Geuder an...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 193

1451 August 28, Wiener Neustadt

Kg. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg die Aushändigung der 2000 fl. rh. die sie auftragsgemäß1 von Hans Nix von Hoheneck genannt Enzberger (Enczenberger) und Peter von Talheim, (pfalzgräflicher) Hofmeister, eingenommen hatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 194

[1451 etwa Ende August], [-]

Kg. F. schickt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg mehrere Schreiben in Sachen ihres Bürgers Eberhard Zollner.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 195

[1451 etwa Anfang September], [-]

Kg. F. gebietet Johann Manhof, Freigraf zu Waldeck, auf Vorbringen Kraft Prauns von Weißenburg, er sei von ihm auf Ersuchen des Gunzenhauser Bürgers Hans von Burck in Angelegenheiten, die in Zusammenhang mit dem zwischen Mggf. Albrecht von Brandenburg und zahlreichen Fürsten, Grafen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 196

[1451 etwa Anfang September], [-]

Kg. F. beauftragt den Erbmarschall Heinrich von Pappenheim, an seiner Statt mit der Verhandlung der von Kraft Praun von Weißenburg vorgebrachten Appellationsklage1 gegen ein Verfahren, das der Gunzenhauser Bürger Hans von Burck vor westfälischen Gerichten angestrengt hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 197

[1451 etwa September 10], [-]1

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg und den mit ihr verbündeten Städten, für seinen geplanten Romzug ihr Kontingent am kommenden Katharinentag (1451 November 25) in Ferrara bereitzuhalten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 198

[1451 wohl Anfang Oktober], [-]

Kg. F. fordert (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg auf, ihm für die beabsichtigte Kaiserkrönung die Krone K. Karls (d.Gr.) und die übrigen ceremonia nach Rom zu senden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 199

1451 Oktober 2, Wien

Kg. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg, die am vergangenen sand Michels tag (September 29) an die kgl. Kammer zu zahlende halbe Judensteuer an den Erbmarschall Heinrich von Pappenheim zu entrichten und quittiert ihnen gleichzeitig mit dieser Anweisung die erfolgte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 200

[1451 Oktober 8], [Wien]1

Kg. F. befreit die Stadt Straßburg von der westfälischen Gerichtsbarkeit.

Details