Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen die Regesten 551 bis 580 von insgesamt 580

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 549

1455 August 30, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg, die am vergangenen sant Michels tag (September 29) an die ksl. Kammer zu zahlende halbe Judensteuer dem Erbmarschall Heinrich von Pappenheim zu entrichten und quittiert ihnen gleichzeitig mit dieser Anweisung die erfolgte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 550

1455 August 30, Wiener Neustadt

K. F. teilt Propst, Dekan und Kapitel des Stifts Herrieden das Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber mit, das Stift beeinträchtige sie an ihren Rechten in den Dörfern Tauberzell und Neustett (Newenstettlein), die mit Vogtei, Schutz und Schirm in das...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 551

1455 August 30, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Kilian von Thüngen, Vogt zu Uffenheim, auf Vorbringen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg ob der Tauber, er beeinträchtige sie im Auftrag von Propst, Dekan und Kapitel des Stifts Herrieden an ihren Rechten in den Dörfern Tauberzell und Neustett (Newenstettlein), die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 552

1455 September 9, Wiener Neustadt

K. F. unterrichtet den Abt (Johann) des Benediktinerklosters St. Lambrecht von der bevorstehenden Ankunft des Kg. Ladislaus in (Maria-)Zell und bittet ihn, diesen dort würdig zu empfangen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 553

1455 September 9, Wiener Neustadt

K. F. untersagt dem Landrichter und den Urteilern des Landgerichts zu Nürnberg, aufgrund der Appellation des Nürnberger Bürgers Gabriel Tetzel d. Ä. gegen ein landgerichtliches Urteil, das zugunsten Hans Kugelhaubts gefällt worden ist, jedes weitere Prozessieren in dieser Angelegenheit und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 554

1455 September 9, Wiener Neustadt

K. F. lädt Hans Kugelhaubt aufgrund der Appellation Gabriel Tetzels d. Ä. von Nürnberg gegen ein Urteil des Landgerichts Nürnberg auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag peremptorisch vor sich, und weist ihn darauf hin, daß auch bei Abwesenheit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 555

1455 September 10, Wiener Neustadt1

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Donauwörth ihre Rechte und Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 556

1455 September 16, Wiener Neustadt

K. F. teilt dem Landrichter und den Urteilern des Landgerichts des Herzogtums Franken mit, daß er die Appellation Ulrichs von Crailsheim (Krewlshein) gegen ein zugunsten Heinz Seiboths gefälltes landgerichtliches Urteils angenommen und den Parteien einen Rechttag vor sich gesetzt habe1. Er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 557

[1455 September 16], [-]1

K. F. lädt Ulrich von Crailsheim aufgrund seiner Appellation gegen ein zugunsten Heinz Seiboths gefälltes Urteil des Landgerichts des Herzogtums Franken rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 558

[1455 September 16], [-]1

K. F. lädt Heinz Seiboth aufgrund der Appellation Ulrichs von Crailsheim gegen ein zu dessen Ungunsten gefälltes Urteil des Landgerichts des Herzogtums Franken rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 559

[Vor 1455 September 27], [-]

K. F. untersagt den Freigrafen Johann Fryeman zu Brüninghausen, Eberhard Klott zu Villigst, Wilhelm von der Sunger zu Dortmund und Waltrop und Johann Gardenwech zu Limburg aufgrund der Appellation von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg gegen die Verfahren, die gegen diese auf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 560

1455 September 27, Wiener Neustadt

K. F. teilt Eb. Dietrich von Köln die ihm von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg vorgebrachte Klage mit, wonach diese trotz ihrer von Kaisern und Königen erworbenen, auch von ihm selbst bestätigten Gerichtsfreiheit1 und entgegen den Bestimmungen der Reformatio2 nach wie vor häufig von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 561

[1455 wohl Anfang Oktober], [-]1

K. F. verschiebt den Gerichtstermin zwischen Ulm und der mit ihr vereinigten Städte einerseits und Heinrich von Geroldseck und Hans von Rechberg von Hohenrechberg andererseits auf den nächsten Gerichtstag nach sant Martins tag (1455 November 11).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 562

1455 Oktober 10, Graz

K. F. schreibt Mgf. Albrecht von Brandenburg in verschiedenen Angelegenheiten, die Kriegsläufe in den Erblanden betreffend.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 563

1455 Oktober 11, Graz

K. F. dankt Mgf. Albrecht von Brandenburg für seinen heute erhaltenen Brief und stimmt, nachdem seine eigene, dem Mgf. vormals übermittelte notel, folgenlos blieb, den nun in der gleichzeitig übersandten mgfl. notel in der Angelegenheit des Zeschech Lasslaw nicht näher bezeichneten Maßnahmen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 564

[1455 etwa Mitte Oktober], [-]

K. F. beauftragt Bf. Anton von Bamberg, die Appellationsklage, die Elisabeth Gumlerin gegen ein zugunsten von deren Stiefsohn Georg Gumler ergangenes Urteil des Stadtgerichts Nürnberg eingelegt hat, an seiner Statt zu behandeln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 565

1455 Oktober 18, Graz

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Schwäbisch Hall (Schwebischen Hall) auf Bitten ihrer vor ihm erschienenen Botschaft mit Rat der Fürsten Gff. etc. alle ihre von seinen Vorgängern, römischen Kaisern und Königen, und anderen Fürsten und Herren erworbenen Privilegien und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 566

1455 Oktober 22, Graz

K. F. überträgt dem Erbmarschall und ksl. Rat Heinrich von Pappenheim, nach der Bestätigung der Rechte und Privilegien von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Donauwörth (Schwebischen Werde)1, widerruflich die ihm und dem Reich zustehende Pflegschaft dieser Stadt, fordert ihn auf, diese...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 567

1455 November 8, Graz

K. F. ermahnt Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg unter Hinweis auf die in Regensburg1, Frankfurt2 und Wiener Neustadt3 beschlossenen Anschläge, sich entsprechend dem Frankfurter Anschlag, zumindest aber nach bestem Vermögen zu rüsten, um im kommenden lenntz gegen die Türken ins Feld zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 568

[1455 wohl November 19], [-]

K. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg, Niklas Gleismüllner, seinem Vitztum in Kärnten, zur Klärung seiner und seines Bruders Angelegenheiten Geleit zu geben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 569

1455 November 19, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg das Vorbringen Niklas Gleismüllners, seines Vitztums in Kärnten, mit, wonach dieser und sein Bruder im Besitz einer von den Bgff. Johann und Friedrich von Nürnberg gekauften und über ihren Vater Weigand erblich an sie gelangten zu Nürnberg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 570

1455 November 28, Graz

K. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, ihre am kommenden sand Martins tag (1456 November 11) fällig werdende gewöhnliche Stadtsteuer dem Hans von Absberg (Absperg) an seiner Statt auszuhändigen und quittiert ihnen die Bezahlung für diesen Fall.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 571

[1455 etwa Anfang Dezember], [-]

K. F. schreibt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg in Sachen Lukas Kemnaters.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 572

[Vor 1455 Dezember 5], [-]

K. F. lädt Bürgermeister und Bürger der Stadt Buchau sowie Bauermeister und Bauern der im Buchauer See Fischrechte besitzenden Dörfer Alleshausen, Seekirchen, Tiefenbach und Oggelshausen aufgrund der Urteile, die von Mgf. Albrecht von Brandenburg gegen sie vom Landgericht Nürnberg erwirkt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 573

[Vor 1455 Dezember 5], [-]

K. F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichts, wonach dem Mgf. Albrecht von Brandenburg in seinem Verfahren gegen die Stadt Buchau und deren Zugehörige eine weyssung zugesprochen worden ist.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 574

14551 Dezember 11, Graz

K. F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichts im Verfahren Mgf. Albrechts von Brandenburg einerseits und Bürgermeistern und Bürgern der Stadt Buchau sowie Bauermeistern und Bauern der im Buchauer See Fischrechte besitzenden Dörfer Alleshausen (Alatshausen), Seekirch (Sekirchen), ...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 575

[Vor 1455 Dezember 15], [-]

K. F. belehnt Konrad Puchelbach mit dem von Andreas Haller heimgefallenen reichslehnbaren großen und kleinen Zehnten zu Zirndorf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 576

1455 Dezember 15, Graz

K. F. belehnt Konrad von Seckendorff mit dem vormals von ihm1 als heimgefallenes Lehen des Andreas Haller an Konrad Puchelbach verliehenen großen und kleinen Zehnten zu Zirndorf, mit diesem von Konrad Puchelbach gekauften und von diesem ihm brieflich aufgesagten Reichslehen mit allen Rechten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 577

1455 Dezember 26, Wiener Neustadt

K. F. gewährt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg in Anbetracht der Tatsache, daß die auf unfruchtbarem Boden und nicht an einem schiffbaren Gewässer liegende Stadt in besonderer Weise auf den Handelsverkehr auf unserr und des reichs strassen angewiesen ist, die besondere Gnade,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 578

[1455 etwa Ende Dezember], [-]

K. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg, ihm Niklas Honly, Fritz Lamick und Gelhart aus der städtischen Münze für einige Zeit zu überlassen.

Details