Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 19

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 580

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 351

1453 April 18, Wiener Neustadt

K. F. belehnt auf Bitten der armen Leute zu dem armusen zu Nürnberg, Zwölfbrüder genannt, nach dem Tod des vormals von ihm belehnten Peter Mendels d. Ä.1 dessen Sohn Peter Mendel d. J. als deren Lehnsträger für zwei reichslehenbare Höfe zu Günthersbühl (Gunderspuhel), die sich im erblichem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 352

1453 April 18, Wiener Neustadt

K. F. belehnt den Nürnberger Bürger Peter Mendel (d. J.) in Gemeinschaft mit dessen Vettern Konrad, Gabriel und Sebald Mendel (Menndlein) mit den von Peter Mendel (d. Ä.) ererbten Reichslehen1, namentlich mit einem Gut zu Höfen, einem Gut zu Bertelsdorf (Berchtersdorff), einem Gut zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 353

[1453 April 18], [-]1

K. F. belehnt den Nürnberger Bürger Erhard Schürstab als Lehensträger von (Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt) Nürnberg mit den reichslehnbaren Gütern, namentlich mit einem Fischwasser zu Bruck in der Rednitz und einer Hofreite zu Erlangen mit allen Rechten und Zubehör, die dieser von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 354

1453 April 28, Wiener Neustadt

K. F. untersagt dem Landrichter und den Urteilssprechern des Landgerichts zu Nürnberg aufgrund der Appellation Anton Tuchers als Vormund der Kinder des verstorbenen Andreas Haller gegen ein landgerichtliches Urteil, das zu deren Ungunsten für Lorenz Schürstab gefällt wurde, jedes weitere...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 355

1453 April 28, Wiener Neustadt

K. F. lädt Lorenz Schürstab aufgrund der Appellation Anton Tuchers, welcher Vormund der jüngsten Kinder des verstorbenen Andreas Haller ist, gegen ein zu Gunsten des Lorenz ergangenes Urteil des Landgerichts Nürnberg auf den 45. Tag nach Erhalt dieses Briefes bzw. den ersten darauf folgenden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 356

[1453 etwa Anfang Mai], [-]

K. F. beauftragt Bf. (Gottfried) von Würzburg mit der Verhandlung der Appellationsklage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Rothenburg gegen ein Verfahren, das gegen diese am Landgericht zu Nürnberg betrieben wird.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 357

1453 Mai 4, Wiener Neustadt

K. F. erklärt Bürgermeister und Rat der Stadt Erlangen, weil sie seinen Geboten1 wegen der unrechtmäßigen Schirmung des Kirchtags zu Bruck nicht nachgekommen sind und auch einer auf Klage des Kammerprokuratorfiskals gegen sie erwirkten Ladung2 nicht Folge geleistet haben, der vormals...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 358

1453 Mai 4, Wiener Neustadt

K. F. belehnt auf Bitten von Bürgermeistern und Rat der Stadt Weißenburg den Nürnberger Bürger Georg Derrer als ihren Lehnsträger und Treuhänder mit sechs Hofstätten zu Oberhochstatt (Obernhoenstat) bei Wülzburg mit allen Rechten und Zubehör, die ihnen eine jährliche Gülte in Höhe von 4 fl. rh....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 359

1453 Mai 5, Wiener Neustadt

K. F. gewährt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg in Anbetracht der Tatsache, daß die auf unfruchtbarem Boden und nicht an einem schiffbaren Gewässer liegende Stadt in besonderer Weise auf den Handelsverkehr auf unserr und des reichs strassen angewiesen ist, die besondere Gnade,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 360

1453 Mai 6, Wiener Neustadt

K. F. beurkundet das auf Appellation von Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Einwohnern der Stadt Weißenburg gegen die von Hans von Burck (Burgk) zu ihren Ungunsten von den Freigrafen Johann Manhof (Manhove) und Hermann Waldhaus (Walthuser) erwirkten Ladungen und Urteile und nach Ladung1 beider...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 361

[1453 wohl Mai 6], [-]1

K. F. lädt Hans von Burck auf die gemäß erfolgtem Kammergerichtsurteil2 gegen ihn erhobene Schadensersatzklage von (Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Einwohnern der Stadt) Weißenburg rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 362

[1453 wohl Mai 6], [-]1

K. F. desgleichen an Freigraf Johann Manhof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 363

[1453 wohl Mai 6], [-]1

K. F. desgleichen an Freigraf Hermann Waldhaus.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 364

[1453 etwa Mitte Mai], [-]

K. F. schreibt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg in Sachen ihrer Judenschaft.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 365

[1453 etwa Mitte Mai], [-]

K. F. schreibt der Nürnberger Judenschaft.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 366

[1453 etwa Mitte Mai], [-]1

K. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt) um Entsendung ihres Juristen Martin Mair an seinen Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 367

[1453 etwa Anfang Juni], [-]1

K. F. bittet (Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg) erneut um Entsendung ihres Juristen Martin Mair an seinen Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 368

1453 Juni 4, Graz

K. F. erneuert auf Bitten des Inhabers der Pfründe, des Kaplans Wolfgang Gruber, und im Beisein der Stifterin seine vormals als röm. Kg. und Landesfürst gegebene Bestätigung1 der von Hedwig, Witwe Wilhelms von Pernegg, vorgenommenen Meßstiftung in der Pfarrkirche zu Graz und gebietet allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 369

[1453 Juni 5], [-]1

K. F. belehnt Heinz Hofmann mit dem von dem Nürnberger Bürger Heinz Schopper gekauften und ihm von diesem schriftlich aufgelassenen reichslehenbaren halben Hof zu Unterlindelbach.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 370

[Vor 1453 Juni 15], [-]

Kg. F. erteilt Konrad von Heideck eine Rechtskommission im Prozeß zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Windsheim gegen Hans von Heßberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 371

[1453 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. fordert (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg auf, Hans Haug (d. J.) gegen dessen Vater (Hans Haug d. Ä.) zu unterstützen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 372

[1453 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. lädt (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg und die mit ihnen verbündeten Städte auf Klage der Gff. Ulrich und Wilhelm von Oettingen rechtlich vor.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 373

[1453 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm auf Klage der Gff. Ulrich und Wilhelm von Oettingen, für sich selbst und als Vormünder Gf. Ludwigs, Sohn ihres verstorbenen Bruders Gf. Johann handelnd, wegen des Baues einer Brücke in Ballmertshofen rechtlich vor.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 374

[1453 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. desgleichen an Gff. Ulrich und Wilhelm von Oettingen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 375

[1453 etwa Mitte Juni], [-]

K. F. lädt den Nürnberger Bürger Hans Eisenmanger aufgrund einer Appellationsklage, die dieser wegen verschiedener Lehensangelegenheiten gegen den Dompropst von Bamberg eingelegt hat, rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 376

[1453 etwa Mitte Juni], [-]1

K. F. lädt den Dompropst von Bamberg aufgrund einer Appellationsklage, die der Nürnberger Bürger Hans Eisenmanger wegen verschiedener Lehensangelegenheiten gegen den Dompropst eingelegt hat, rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 377

[1453 etwa Mitte Juni], [-]1

K. F. untersagt dem Dompropst von Bamberg aufgrund der wegen verschiedener Lehensangelegenheiten eingelegten Appellationsklage des Nürnberger Bürgers Hans Eisenmanger jedes weitere Vorgehen gegen denselben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 378

[1453 etwa Anfang Juli], [-]

K. F. erteilt Erbmarschall Heinrich von Pappenheim eine Rechtskommission im Streit zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Augsburg einerseits und Oswald Mayer andererseits.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 379

1453 Juli 17, Graz

K. F. erlaubt dem Nürnberger Bürger Niklas Muffel in dem reichslehnbaren Dorf Eckenhaid am Eckenbach zum Nutzen seiner Hintersassen nach eigenem Ermessen eine Mühle mit allen notwendigen Gewässern und Wehren zu errichten, jedoch unbeschadet der Rechte anderer Anlieger mit ihren Gewässern und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 380

[Vor 1453 Juli 18], [-]1

K. F. bekundet ein Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Windsheim gegen Hans Dickseitz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 381

[Vor 1453 Juli 18], [-]

K. F. ermächtigt Bf. Gottfried von Würzburg, an seiner Statt von Bürgermeistern und Rat der Stadt Windsheim in deren am Kammergericht anhängigen Verfahren gegen Hans Dickseitz Beweise zu erheben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 382

1453 Juli 28, Graz

K. F. lädt Bürgermeister, Räte und Bürger der vereinigten Reichsstädte in Schwaben in Anbetracht der Tatsache, daß durch ihre kriegerische Auseinandersetzung mit Hans von Rechberg von Hohenrechberg des Reichs freie Straße und gemeiner nutz geschädigt werde, auf den nächsten Gerichtstag nach...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 383

[1453 Juli 28], [-]1

K. F. lädt Hans von Rechberg von Hohenrechberg zur Verhandlung wegen seiner Auseinandersetzung mit den vereinigten Reichsstädten in Schwaben auf den nächsten Gerichtstag nach dem Martinstag (November 11) rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 384

1453 Juli 30, Graz

K. F. teilt Hz. Albrecht (III.) von Bayern (-München) mit, daß er in der Streitsache der Brüder Gff. Ulrich und Wilhelm von Oettingen, die für sich selbst und als Vormünder Gf. Ludwigs, Sohn ihres verstorbenen Bruders Gf. Johann handeln, einerseits und Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 385

1453 August 8, Graz

K. F. beurkundet eine Abrede, die Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg, vertreten durch ihre bevollmächtigten Anwälte Martin Mair und Georg Derrer, einerseits und sein Diener und Hofgesinde Sebald Pfinzing d. Ä. und dessen Frau Anna von Nürnberg andererseits im Zuge des am Kammergericht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 386

1453 August 8, Graz

K. F. desgleichen an Sebald d. Ä. und Anna Pfinzing von Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 387

1453 August 8, Graz

K. F. teilt Pfgf. Friedrich (I.) bei Rhein mit, daß er Bürgermeister und Rat der Stadt Nürnberg auf Klage seines Dieners, Hofgesindes und lieben Getreuen Sebald Pfinzing d. Ä. und dessen Frau Anna von Nürnberg vor das Kammergericht geladen hatte, aber zum Nutzen beider Parteien vorher eine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 388

1453 August 16, Graz

K. F. belehnt Bürgermeister, Rat und Bürger der Stadt Nürnberg mit den von Balthasar Imhoff (Im Hof), Sohn des verstorbenen Sebald Imhoff, gekauften reichslehnbaren Gütern, namentlich mit einem Fischwasser zu Bruck in der Rednitz, das von der Neumühle (Newenmul) bis an das Fischwasser der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 389

[1453 August 16], [Graz]1

K. F. beauftragt den Nürnberger Reichsschultheißen Werner von Parsberg, von Karl Holzschuher, den er als Lehensträger für Bürgermeister, Rat und Bürger der Stadt Nürnberg mit Gütern zu Bruck und Erlangen belehnt hat, an seiner Statt den gewöhnlich Lehnseid entgegenzunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 390

[1453 August 21], [Graz]1

K. F. beauftragt Bürgermeister und Räte der Städte Augsburg und Nürnberg, den Streit zwischen Jakob Püttrich einerseits und den Städten Würzburg und Nördlingen andererseits gütlich beizulegen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 391

1453 August 25, Graz

K. F. belehnt die Brüder Hilpolt und Fritz Köpf (Kepff) mit den von ihrem Vater ererbten Reichslehen, namentlich mit einem Haus, einem Stadel und einem Garten am Treiberg (Treiperg) gelegen, sowie drei Äckern und einer Wiese bei der Lindenmühle (Lintenmul), verleiht ihnen daran, was er nach...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 392

1453 August 25, Graz

K. F. quittiert der Nürnberger Judenschaft den Empfang der keiserlichen eerung, die sie ihm wie schon seinen Vorgängern anläßlich seiner Kaiserkrönung in Rom schuldig waren, bestätigt ihnen mit dem Rat unserr und des reichs getrewn alle ihre Freiheiten und Privilegien und befreit sie für die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 393

1453 August 25, Graz

K. F. gebietet allen Fürsten, Gff. etc. und Reichsuntertanen auf Bitten der Nürnberger Judenschaft, die den Juden, unsern camerknechten, zustehenden, wissentlich bekannten oder urkundlich belegbaren Geldschulden nicht, wie bisher vielfach geschehen, zu tilgen, sondern die Juden bei deren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 394

[Etwa 1453 August 25], [-]1

K. F. befiehlt der Nürnberger Judenschaft, dem Nürnberger Bürger Lukas Kemnater an seiner Statt 4600 fl. rh. zu entrichten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 395

1453 August 28, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg mit, daß er ihren bei ihm weilenden Ratsgesellen Georg Derrer mit der Überbringung verschiedener Briefe beauftragt habe. Dabei handelt es sich namentlich um eine Quittung über die von der Nürnberger Judenschaft geleistete erung zur...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 396

[Etwa 1453 August 28], [-]

K. F. bittet Mgf. Albrecht von Brandenburg, ihm bei seiner nächsten Reise an den ksl. Hof das in Nürnberg angefertigte und verwahrte Kreuz mitzubringen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 397

1453 August 30, Graz

K. F. bittet Papst Nikolaus (V.) um rasche Ausfertigung einer Bulle über die abschriftlich beiliegenden, von dem päpstlichen Legaten, dem Kardinalpriester Nikolaus (von Kues) von St. Petrus ad vincula verfaßten statuta et ordinationes gegen die Juden der Stadt Nürnberg. Die penultima augusti.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 398

1453 Oktober 15, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg, die am vergangenen sand Michels tag (September 29) an die ksl. Kammer zu zahlende halbe Judensteuer dem Erbmarschall Heinrich von Pappenheim zu entrichten, und quittiert ihnen gleichzeitig mit dieser Anweisung die erfolgte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 399

1453 Oktober 15, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Weißenburg, ihre am kommenden sand Martins tag (November 11) fällig werdende gewöhnliche Stadtsteuer dem Erbmarschall und ksl. Rat Heinrich von Pappenheim an seiner Statt auszuhändigen, und quittiert ihnen die Bezahlung für diesen Fall.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 19 n. 400

[1453 etwa Mitte Oktober], [-]

K. F. schreibt (Bürgermeistern und Rat der Stadt) Nürnberg in Sachen Stephan Wendelsteins.

Details