Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 347 von insgesamt 348.

K.F. antwortet auf das Schreiben der in Hadersdorf versammelten landleutte, in dem sie ihn gebeten hatten, seine Räte zum kommenden Donnerstag (1463 Dezember 22) zu ihnen zu entsenden1, und erwähnt auch seine eigenen Schreiben, mit dem er diesen lanndtag verhindern wollte2, meint aber, daß eine solche Versammlung nach dem Tode Hz. (!) Albrechts (VI.) (1463 Dezember 2) nit not gewesen wäre. Da die Versammlung nun trotzdem stattfindet, fordert er sie des Friedens wegen auf, die regirung niderhalb und oberhalb der Enns nicht mehr zu trennen und ihn als ältesten Landesfürsten des hauss Östereich anzuerkennen, um ihn nicht in seiner Herrlichkeit und Obrigkeit zu kränken. Dafür behalten sie ihre Rechte und Freiheiten und an ihn gesandte Fehdebriefe (absag) sollen ohne weitere Verfolgung zurückgesendet werden. K.F. hält es nicht für notwendig, die gewünschten Räte nach Hadersdorf zu senden, in der Hoffnung, die dort Versammelten werden sich in seinem Sinne entscheiden, was er ihnen nicht vergesse.

Originaldatierung:
An eritag sand Thomas abend (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c. (nach Kop.). – KVv: Unsern lieben getrewen unseren landleutten so bej ainander zusamnung zu Haderstorff sein (Adresse, nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Inseriert in Akten über den im Dezember abgehaltenen Landtag zu Hadersdorf, 2 Pap.-Libelle im HHStA Wien (Sign. AUR 1463 XII 13)3, S. 4f. Druck: CHMEL , Anh. S. 162. Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 841. Lit.: VANCSA, Geschichte 2 S. 422ff.

Kommentar

Am 1463 Dezember 17, Linz, erwähnt Hildebrand Rasp in einem Brief (Org. im HHStA Wien [Sign. AUR 1463 XII 17]4, Pap. grünes Verschlußsiegel) an Hz. Sigmund von Österreich, daß er eine Kopie eines ksl. Schreiben mitsendet, das an die auf dem Landtag in Hadersdorf versammelte landschafft und den von Wienn gesandt wurde. Vermutlich ist dieser hier verzeichnete Brief gemeint. In demselben Brief erwähnt Rasp auch, daß K.F. seine potschaff Jörg von Volkersdorf mit gewaltsam zu dem in Linz veranstalteten Landtag gesandt hatte, um dort die dort Versammelten dazu bewegen, ihn als Landesfürsten anzuerkennen.

Anmerkungen

  1. 1Das Schreiben an K.F. von 1463 Dezember 15 ist ebenfalls in der unten genannten Akte des Landtages inseriert; Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 838.
  2. 2Siehe n. 346.
  3. 3Druck: CHMEL , Anh. n. 123, Reg.: CHMEL n. 4011.
  4. 4Druck: CHMEL , Materialien 2 n. 216; Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 839.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 347, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1463-12-20_2_0_13_18_0_347_347
(Abgerufen am 23.04.2019).