Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 337 von insgesamt 348.

K.F. bestätigt Hans von Stubenberg, Oberster Schenk in Steyr, daß dessen Vater Leutold ihm (Hans) eine Summe Geldes schuldig ist1.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus dem Revers des Hans von Stubenberg2 von 1463 November 16, Wiener Neustadt, im HHStA Wien (Sign. AUR 1463 XI 16), Perg., 2 SS des Ausst. (verloren) und dessen Dieners Niklas Gribinger zu Lembach (grün) in wachsf. Schüsseln an Ps.3 Lit.: Zur Familie vgl. HEINIG, Friedrich III./1 S. 182ff.

Kommentar

Vermutlich identisch mit der bei BIRK , Urkunden-Auszüge n. 692 verzeichneten Urkunde von 1463 November 12, worin K.F. das von seinen Räten gefällte Gerichtsurteil im Streit zwischen Hans und Leutold von Stubenberg bestätigt.

Anmerkungen

  1. 1Leutold von Stubenberg hatte das mütterliche Erbe seines Sohnes Hans verwaltet und diesem bei Erreichung der Volljährigkeit nicht die gesamte Summe ausgehändigt, worauf Hans bei K.F. klagte; vgl. dazu auch BIRK , Urkunden-Auszüge nn. 694–696.
  2. 2Genannt im Reversverzeichnis der ksl. österreichischen Kanzlei von 1463 Dezember 15 (vgl. Anm. zu n. 299).
  3. 3Reg.: BIRK , Urkunden-Auszüge n. 697. – In dem Bestand befindet sich noch ein anderer Karton mit derselben Signaturenbezeichnung, in dem sich eine weitere Urkunde Stubenbergs befindet, in der dieser für den Fall, daß er unverheiratet bleibt, bestätigt, daß sein mütterliches Erbe von Agnes von Stubenberg, geborene Pettau, an K.F. und dessen Nachkommen fallen solle.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 337, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1463-11-16_1_0_13_18_0_337_337
(Abgerufen am 23.04.2019).