Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 315 von insgesamt 348.

K.F. beauftragt Bf. Ulrich von Chiemsee, an seiner Statt bis spätestens sannt Veitts tag (Juni 15) den im Brief inserierten Lehenseid1 von Eb. Kardinal Burkhard von Salzburg2 entgegenzunehmen und ihn (K.F.) danach schriftlich zu informieren3.

Originaldatierung:
Am sambstag sant Phillipp und sant Jacobs der heiligen zwelfpotten abend.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR sub dato 1463 IV 30)4, Pap., rotes S 18 rücks. aufgedr. unter Papieroblate. Reg.: LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 769.

Anmerkungen

  1. 1Die Eidesformel soll wie folgt lauten: Ich, Burckhart der heiligen römischen kirchen cardinal legat des stuls zu Rome und ertzbischove zu Saltzpurg, gelob und swer auf diß heilig Ewangelium, das ich hie leiplich berure, daz ich nü fürbas von dieser stund biß in meinen tode getrew, gehorsam und gewerttig sein will dem allerdurchleuchtigsten fürsten und herren herren Fridrichichen, römischen keyser zu allenzeitten merer des Reichs etc. meinen gnedigen lieben herren, wider alle menschen und daz ich weder hilffe oder ratte nymer geben, verwilligen oder gehelen will wider sein keyserlich persone, ere, wirde, statte oder wesen sonnder sol und will ich seiner keyserlichen maiestatt und person ere, nütze und frumen getreuwlich schaffen, betrachten und fürderen und seinen schaden verhuetten nach allem meinem vermögen und sust alles das tun sol uns will, das ein getrewr furste seinen keyserlichen gnaden und dem heiligen Reiche seinem rechten herren einem romischen keyer zetunde schuldig und pflichtig ist. Alles getreulich on arglisste und ungeverlich als mir Gott helffe und das heilig Ewangelium.
  2. 2Zu seiner Belehnung s. n. 314.
  3. 3Die rückseitige Aufschrift gibt Auskunft darüber, daß der Eid am 30. Mai 1463 geleistet wurde.
  4. 4Liegt bei nn. 289 und 314 anbei.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 315, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1463-04-30_2_0_13_18_0_315_315
(Abgerufen am 13.07.2020).