[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen den Datensatz 303 von insgesamt 348.

K.F. verschreibt Zdenko von Sternberg, Oberstburggraf von Prag, 5.000 fl. ung. für dessen treue Dienste und Hilfe, die er ihm und seiner Familie während der Belagerung der Wiener Burg zusammen mit Kg. Georg von Böhmen sowie anderen Herren, Rittern und Knechten des Kgr. Böhmen und der Mgft. Mähren geleistet hatte, und verpfändet ihm dafür Schloß, Herrschaft und Stadt Weitra2 samt Ungeld, Maut, Zölle, Lehen, Zubehör, Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten und Gerechtigkeiten auf Lebenszeit ohne Abschlag der Nutzen. Zdenko soll dem Kaiser treu und gehorsam sein, den Besitz auf dessen Befehl und Kosten offenhalten, keine Kriegshandlung beginnen, den Besitz auf eigene Kosten unterhalten, die Einwohner nicht über die gewöhnliche Steuern hinaus belasten und nicht der ksl. Herrschaft entziehen. Nach Zdenkos Tod kann der Besitz von beiden Seiten mit einmonatiger Frist ausgelöst werden.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus dem Revers Zdenkos von Sternberg von 1463 Januar 18, Wiener Neustadt, im HHStA Wien (Sign. AUR 1463 I 18)3, Perg., 2 SS des Ausst. und des Freiherm Prokopp von Rabenstein in wachsf. Schüsseln an Ps.4 Reg.: BIRK , Urkunden-Auszüge n. 620. Lit.: VANCSA, Geschichte 2 S. 406; URBÁNEK, České dějiny, III/4 S. 629f; HEINIG, Friedrich III./1 S. 426f. (auch zur Person Zdenkos).

Kommentar

Vgl. auch n. 304.

Anmerkungen

  1. 1Datum und Ausstellungsort nach den Angaben bei BIRK , Urkunden-Auszüge n. 620.
  2. 2Diesen Besitz hatte Jörg von Volkersdorf inne, der am 19. Januar 1463 aufgefordert wurde, ihn abzutreten; s. BIRK , Urkunden-Auszüge n. 629. Zu weiteren Abwicklung der Übergabe vgl. auch ebd. nn. 634, 635, 637 und 638.
  3. 3Schriftstück aus n. 304 liegt anbei.
  4. 4Reg.: CHMEL n. 3968; LICHNOWSKY (-BIRK) 7 n. 742; BIRK , Urkunden-Auszüge n. 621.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 18 n. 303, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1463-01-17_1_0_13_18_0_303_303
(Abgerufen am 27.11.2021).