Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 18

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 348

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 201

1460 August 16, Wien

K.F. befiehlt seinem Diener Ludwig Kosiaker, anstelle des verstorbenen Balthasar Liechtenberger Schloß Zobelsberg mit der gewöhnlichen Burghut pflegweise zu übernehmen und fordert ihn auf, treu und gehorsam zu sein, den Besitz zu bewahren, zu behüten und zu versorgen und ihn auf seinen Befehl...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 202

1460 September 12, Wien

K.F. beauftragt Bf. Georg von Bamberg an seiner Statt mit der rechtlichen Entscheidung einer Appellation, die Jörg Hawt zu Penkheim nach laut eins instruments gegen ein zugunsten Dorotheas, der Witwe Heinrich Störs, ergangenes Urteil des verstorbenen Hz. Albrecht (III.) von Bayern(-München),...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 203

1460 Oktober 13, Wien

K.F. fordert seinen Rat Gf. Jan (Witowetz) zu Seger, Ban der Windischen Lande, auf, die Feste Lienz, die er ihm zuvor samt Zubehör übergeben hatte1, von Eb. Sigmund und dem Stift Salzburg zu Lehen zu nehmen, wie es schon die Gff. von Görz als Vorbesitzer getan hatten, weil Witowetz' Rechte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 204

1460 Oktober 13, Wien

K.F. teilt seinem Rat Eb. Sigmund von Salzburg mit, daß dessen Räte und Sendboten, die dieser yetzt hieniden ze lannde an den ksl. Hof zum tag die Türken antreffend geschickt hatte, ihn auf die Schlösser Drauburg (Traburg) und Lind1 und andere Güter aus dem vormaligen salzburgischen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 205

[Vor 1460 Oktober 17], [–]

K.F. erteilt der Witwe Barbara Haspel bis auf Widerruf das Wohnrecht für ein Haus in Spittal an der Drau (Spital under Ortenburg) in dem pawmgarten, das zuvor ihr Mann Konrad inne hatte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 206

1460 Oktober 24, Wien

K.F. bestätigt Propst Philipp und dem (Augustiner-)Konvent von St. Pölten auf Ersuchen des Propstes und in Anbetracht der täglichen löblichen Gottesdienste, des wir den auch hofen taylhaftig ze werden, alle Privilegien und Rechte früherer Landesfürsten von Österreich und regelt folgende...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 207

1460 November 5, Wien

K.F. belehnt als erblicher regierunder herr und Landesfürst von Österreich Vinzenz Studolegk und dessen Erben wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit dem viertail der folgenden Güter mit Zubehör, die Hans Harrasser an Studolegk verkauft und mit off...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 208

1460 November 22, Wien

K.F. belehnt als erblich regierender Herr und Landesfürst von Österreich Konrad (d.Ä.) Hölzler als Ältesten und Lehensträger für dessen Brüder Leopold, Matthias und Colman, dessen Vetter Wolfgang, dem Sohn des verstorbenen Konrad d.J. und dessen Mutter Katharina mit der ererbten Feste Pöggstall...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 209

1460 Dezember 4, Wien

K.F.1 lädt Johann, Mahnhaff, Mangolt, Regenhart, Lorinde und Ditmar Molner, die sich freygrefen der Landgrafen von Hessen und der Grafen von Waldeck nennen, oder wer sonst auf dem freyenstül von Sachsenhausen sitzt, innerhalb von 63 Tagen nach Erhalt dieser Ladung bzw. auf den ersten darauf...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 210

1460 Dezember 30, Wiener Neustadt

K.F. überläßt seinem Rat Andreas (I.) von Weißpriach bis auf Widerruf das Prägen der new weiss munss in den Fürstentümern Kärnten und Krain, bestehend aus Pfennigen, Vierer1, Groschen und Hälblingen. Dabei ist folgender Münzfuß zu beachten: Das Korn von einer Mark Pfennige soll 5 Lot Silber...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 211

1461 Januar 20, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Lienhart Fresacher und dessen Erben wissenntlich in dem brieve, was wir im zu recht daran verleihen sullen und muogen, mit Gütern aus dem ehemaligen Lehensbesitz der Gff. von Görz1in der obern Fresach in (Groß-)Kirchheim, das zur Sagritzer Pfarre gehört, in Ober Fresach und zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 212

1461 Februar 19, Graz

K.F. übergibt Krisse Widmor und dessen Erben nach Kaufrecht des Fürstentums Krain eine Hube zu Letenice (Lettenitz) im Amt Nakel, auf der dieser schon sitzt und nun stifftlich und pewlich innehaben soll. Dafür sind die in dem Amt üblichen Dienste zu leisten und die gewöhnlichen Zinsen, Nutzen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 213

1461 Februar 19, Graz

K.F. übergibt Tometzn, dem ayden1 des Kuntz, und dessen Erben desgleichen (wie n. 212) eine weitere Hube zu Letenice. An phintztag vor dem suntag Invocavit in der vasten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 214

1461 Februar 19, Graz

K.F. übergibt Maly und Paul Zimmerman und deren Erben desgleichen (wie n. 212) eine weitere Hube zu Letenice. An phintztag vor dem suntag Innvocavit in der vasten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 215

1461 März 7, Graz

K.F. verpfändet seinem Truchsessen Friedrich von Castelbarco (Kastelwarkch) für 100 fl. ung. Schloß und Haus Gurnitz mit allen Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten und anderem Zubehör, welches ehedem an Otto Vahenstier für 100 Pfd. Pf. schwarzer guter Münze verpfändet, aber schon seit etlichen Jahren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 216

[Vor 1461 März 12], [–]

K.F. lädt Propst Bernhard sowie den Dekan und das Kapitel des Stifts zu Berchtesgaden wegen ihres Streites mit Richter, Bürgermeister und Gemeinde der Stadt Hallein vor das ksl. Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 217

[Vor 1461 März 12], [–]

K.F. lädt desgleichen Richter, Bürgermeister und Gemeinde der Stadt Hallein vor das ksl. Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 218

1461 März 12, Graz

K.F. teilt Propst Bernhard, dem Dekan und dem Kapitel des Stifts zu Berchtesgaden mit, daß der Anwalt von Richter, Bürgermeister und Gemeinde der Stadt Hallein heute entsprechend der ksl. Ladung1 vor dem von Bf. Jörg von Seckau geleiteten ksl. Kammergericht Kosten und Schaden in Höhe von 1.050...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 219

1461 März 14, Graz

K.F. gewährt Wolfgang Praun wegen dessen treuer Dienste und zum Abtrag einer Geldforderung aus dem Hallamt von Aussee sowie einer zweiten Forderung, die Jörg Khettner an Praun abgetreten hatte, aus sundern gnad einen vischer in der Enns unterhalb dessen Sitzes Newhaus im Landgericht Wolkenstein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 220

1461 März 15, Graz

K.F. bittet Hz. Ludwig (IX.) von Bayern(-Landshut), ihm persönlich oder durch Gesandte über die Fürstentage zu berichten, die ohne ksl. Genehmigung in Bamberg und Eger abgehalten worden sind.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 221

1461 März 16, Graz

K.F. bestätigt seinem Truchsessen Friedrich von Castelbarco aufgrund dessen treuer Dienste, daß die Auslösung des ihm und seinem verstorbenen Vater Jakob verpfändeten Amtes Reifnitz und Schlosses Gurnitz samt Nutzen, Renten, Zinsen, Gülten und Zubehör1 nur durch ihn (K.F.) persönlich oder seine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 222

1461 April 1, Graz

K.F. gestattet seinem Rat Anton de Goppo, Bf. und Gf. (comes) von Triest, Schloß, Amt und Marktgericht Laas für 630 Pfd. von Hermann Rauber, dem er das Schloß und das Amt für 600 Pfd. schwarzer Münze verpfändet und das Gericht bestandsweise übergeben hatte1, an sich zu lösen und überträgt ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 223

1461 April 6, Graz

K.F. übersendet Hz. Ludwig (IX.) von Bayern(-Landshut) die Abschrift eines Schreibens, das er von verschiedenen Kurfürsten erhalten hatte1, und fordert ihn auf, eine Botschaft zu entsenden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 224

[1461 zwischen April 6 und Juli 13], [–]1

K.F. beglaubigt Gebhard Peuscher als seinen Gesandten bei Hz. Ludwig (IX.) von Bayern(-Landshut).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 225

1461 April 16, Graz

K.F. verleiht die Regalien des Bischofs von Dorpat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 226

1461 April 24, Graz

K.F. verschreibt Christoph, Lienhard und Konrad Hornberger aus sundern gnaden Schloß Weidenburg an der Gail, das diese bisher nach laut der brief darumb ausganngen von den Gff. von Görz inne hatten und nun nach Auseinandersetzung mit Gf. Johann von Görz in ksl. Besitz gelangt ist1, mit allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 227

1461 Mai 1, Graz

K.F. erlaubt als Landesfürst von sundern gnaden den Brüdern Jörg und Christoph Ungnad, seinen Räten, bei der neuen Kirche in Pollenitz bei Feldkirchen im Bistum Salzburg, die aufgrund des großen Zulaufs anstelle des hültzlein pethaws erbaut wurde, eine Taverne zur gastung der Gläubigen zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 228

1461 Mai 4, Graz

K.F. bestätigt als Landesfürst von Steyr und aus ksl. Machtvollkommenheit dem Gf. Ulrich von Schaunberg, Hauptmann von Krain, von sundern gnaden das Oberst-Marschallamt des Fürstentums Steyr mit zugehöriger Feste Frauheim samt Amt und Urbar und dazugehörigem Amt von Kleinsölk (klain Selich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 229

[1461 Mai 6], [Graz]1

K.F. übergibt seinem Jägermeister Andreas als Entschädigung für die an ihn abgetretenen Jägerhuben in Krain das Jägeramt zu Radmannsdorf, das zuvor den Gff. von Ortenburg und Cilli gehörte und nun an den Kaiser gefallen ist. Er übereignet ihm weiters einen halben Hof in Lustthal mit allem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 230

1461 Mai 27, Graz

K.F. bestätigt Äbtissin und Konvent des Dominikanerinnenklosters zu Mahrenberg unter Wiederholung der einzelnen Punkte ihre Privilegien und Rechte, wie er es schon als König und Landesfürst von Steyr getan hatte, und befiehlt allen Hauptleuten, Amtleuten, Untertanen etc. die Beachtung dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 231

1461 Juni 6, Graz

K.F. erklärt sich gegenüber seinem Bruder Ehz. Albrecht (VI.) von Österreich zu rechtlichem Austrag bereit und betont, daß er damit seiner Pflicht nachkommen will, sich als Kaiser und damit als obrist haubt, ordenlicher richter und rechter herr des rechtens und der gerechtikait in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 232

1461 Juni 20, Graz

K.F. befiehlt Thomas Rotenstein, Pfleger zu Rabenstein, aufgrund einer Beschwerde des Abts vom Kloster St. Paul im Lavanttal über Wasserschäden an zum Kloster gehörigen Gebäuden und Gründen, den Wasserbau auf der Lavant bei Schloß Rabenstein so zu betreiben, daß weitere Schäden unterbleiben. [

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 233

1461 Juni 22, Graz

K.F. bestätigt dem Dominikanerinnenkloster zu Graz zwei Freiheitsbriefe Hz. Rudolfs IV. und Hz. Ernsts (des Eisernen) von Österreich (nach CHMEL).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 234

1461 Juni 22, o.O.1

K.F. verpfändet seinem Rat Jörg von Kuenring und dessen Erben Feste, Burg und Markt Perchtoldsdorf samt Ungeld, Renten, Nutzen, Gülten und Zubehör satzweise als Gegenleistung für 1.500 fl. ung. gut und gerecht in golt und wag, die Jörg ihm auf Bitte der Räte der Stadt Wien für die mercklichn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 235

[Vor 1461 Juni 23], [–]

K.F. übergibt Kaspar Esenkover, Pfleger von Königsberg, das Schloß und Amt von Königsberg samt Maut vom vergangenen Georgstag (1461 April 24)1 an auf vier Jahre bestandsweise, mit der Verpflichtung, 332 Mark Pf. von den jährlichen Einnahmen in Höhe von 532 Mark Pf. an ihn abzuführen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 236

[Vor 1461 Juni 24], [–]

K.F. belehnt Propst Paul und den Konvent des Augustinerchorherrenstiftes Waldhausen mit der unterhalb von Kreuzenstein gelegenen Pfarrkirche zu Leobendorf und erhält dafür als Landesfürst von Österreich die drei Pfarren Grein, Kreuzen und Simonsfeld vom Kloster zu Lehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 237

1461 Juni 24, Graz

K.F. teilt Bürgermeister, Richter, Rat und Bürgern der Stadt Wien mit, daß sein Bruder Hz. (!) Albrecht (VI.) ihm einen offenen absag- und veindtbrief geschickt hat1, in welchem er ihm (K.F.) und allen seinen Ländern und Leuten entsagt und angekündigt hat, das Fürstentum Österreich unter der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 238

1461 Juli 1, Graz

K.F. bestätigt die Vereinbarungen über die Grenzstreitigkeiten zwischen Hauptmann, Kommune und Einwohnern von Portenau und Cordenons (Curia Naonis) einerseits und den Herren von Zoppola, Untertanen des Dogen Pasqualis Maripetro von Venedig, anderseits. Vermittelt haben diesen Vertrag sein von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 239

1461 Juli 2, Graz

K.F. verschreibt Hans Fronauer (Fannawer) von Hallein und dessen Erben die Einnahmen aus dem gelaitgelt zu Lieserhofen und dem Landgericht under Ortenburg1 bestandsweise vom vergangenen sannd Jorgen tag (1461 April 24)2 an auf zwei Jahre, wobei aus den Einnahmen jährlich 600 Pfd. Pf. an den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 240

1461 Juli 2, Graz

K.F. übergibt Erasmus von Wildhaus von sundern gnaden und wegen treuer Dienste zwei Teiche bei St. Marein am Lanngenperg, die früher den Gff. von Cilli gehört hatten und nach deren Tod in seinen Besitz gekommen sind, mit allen Ehren, Rechten und Zubehör auf Lebenszeit als leibgedings recht,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 241

[1461 Juli 3], [Graz]1

K.F. fordert Bf. Johann von Freising auf, die Streitsache zwischen Propst Bernhard, Dekan und Kapitel der Augustinerchorherren von Berchtesgaden einerseits und Richter, Bürgermeister und Bürger der Stadt Hallein anderseits gütlich zu schlichten, und falls nötig nach Anhörung der Parteien eine...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 242

1461 Juli 6, Graz

K.F. dankt als Landesfürst von Steyr der dortigen landschaft, so bey uns gewesen ist, daß sie wegen der Notwendigkeit, das Land in der Auseinandersetzung mit seinem Bruder Hz. (!) Albrecht (VI.) von Österreich zu verteidigen, einem gemain anslag auf lannd und leut zugestimmt haben, wobei jeder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 243

1461 Juli 131, Graz

K.F. sagt Hz. Ludwig (IX.) von Bayern(-Landshut) seine Feindschaft an.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 244

[1461 zwischen Juli 13 und August 22], [–]1

K.F. teilt den Bischöfen (Georg) von Bamberg, (Johann) von Würzburg, (Johann) von Eichstätt und (Ulrich) von Passau mit, daß er Hz. Ludwig (IX.) von Bayern-Landshut abgesagt hat2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 245

[1461 zwischen Juli 13 und August 22], [–]1

K.F. schreibt an Hz. Ludwig (IX.) von Bayern-Landshut.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 246

1461 Juli 15, Graz

K.F. ernennt – unter Hinweis auf sein inseriertes Rechtserbieten gegenüber seinem Bruder Hz. (!) Albrecht (VI.) von Österreich1 – Mgf. Albrecht von Brandenburg und Gf. Ulrich von Württemberg zu seinen Hauptleuten im Krieg gegen seine Widersacher und übersendet ihnen das Reichsbanner.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 247

1461 Juli 15, Graz

K.F. ermahnt Bürgermeister, Richter, Rat und Bürger der Stadt Wien dringend, dem Schreiben seines Bruders Hz. (!) Albrechts (VI.) von Österreich1 keinen Glauben zu schenken, in dem dieser der Stadt erklärt hatte, die Ursachen der Streitigkeiten seien in der ungeordente(n) regierung des Kaisers...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 248

1461 Juli 25, Graz

K.F. äußert gegenüber Bürgermeister, Richter, Rat und Bürgern der Stadt Wien sein Wohlgefallen über das Antwortschreiben der Stadt an seine Gemahlin Kaiserin Eleonore, auf deren Brief mit dem begern, so von iren, auch unsers lieben suns (Maximilian) wegen. Er weist darauf hin, daß er die beiden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 249

[Vor 1461 August 3], [–]

K.F. übergibt Heinrich Egker das Schloß Neuburg (in Krain) pflegweise als Entschädigung für dessen durch die Gff. von Cilli erlittenen Schaden in Höhe von 50 Pfd. Pf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 18 n. 250

1461 August 3, Graz

K.F. gestattet Achatz Tschugl, das Schloß und die Burghut zu Neuburg (in Krain) von Heinrich Egker, Pfleger von Neuburg, für 50 Pfd. Pf. auszulösen1 und den Besitz mit allem Zubehör satz- und pflegweise bis auf Widerruf, der jederzeit erfolgen kann2, zu übernehmen. Er befiehlt Tschugl und...

Details